Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Fäustle hat nach 0 Millisekunden 10 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0605, von Fausta bis Faustpfand Öffnen
von Faustkämpfern haben sich aus dem Altertume erhalten. Über den modernen F. s. Boxen. Fäustle, Joh. Nepomuk von, bayr. Staatsmann, geb. 28. Dez. 1828 in Augsburg, studierte in München Rechtswissenschaft, wurde 1857 Assessor am Kreis
87% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0078, von Fäustel bis Fausts Höllenzwang Öffnen
Schutz der Faust gegen die Hiebe des Gegners diente. Fäustle, Johann von, bayr. Justizminister, geb. 28. Dez. 1828 zu Augsburg, besuchte das Gymnasium daselbst, studierte in München die Rechte, ward 1851 Referendar beim Appellationsgericht
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0581, Bayern (neuere Geschichte 1871-86) Öffnen
seine Entlassung. Das Ministerium setzte sich neu zusammen: Graf Hegnenberg-Dux übernahm das Ministerium des königl. Hauses und des Auswärtigen, dazu den Vorsitz im Ministerrat, Pfeufer das Innere, Ministerialrat Fäustle die Justiz; Lutz behielt den
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0016, Geschichte: Deutschland (Anhalt - Hessen) Öffnen
. Fäustle * Hafenbrädl * Hauck *, 1) Th. Hegnenberg-Dux Herz *, 3) K. Jörg, 2) J. E. Lerchenfeld 1), 2) Lutz Luxburg * Montgelas Most * Neumayr Oettingen Ow * Palm Pfordten Pfretzschner Pranckh * Rechberg u. Rothenlöwen 1), 2
1% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0561, Bayern (Geschichte: 1871-1873) Öffnen
machte eine energische Zurückweisung notwendig. Da Graf Bray sich dagegen sträubte, so nahm er 22. Juli 1871 seine Entlassung. An seine Stelle trat Graf Hegnenberg-Dux; das Innere und die Justiz übernahmen Pfeufer und Fäustle, gut deutsch gesinnte
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 1027, Totenschau Öffnen
. Kriegsminister (25. März 1887) Faugère, Prosper, franz. Litterarhistoriker (März 1887) Fäustle, Johann von, bayr. Justizminister (18. April 1887) Fechner, Gustav Theodor, Physiker (18. Nov. 1887) Feuillet de Conches, Félix Sébastien, Baron, franz
1% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0107, von Bayeux bis Bazas Öffnen
der Arbeiter bei der Staatseisenbahn verwendet. Das Ministerium erlitt nur durch den Rücktritt des Kriegsministers v. Maillinger, an dessen Stalle General v. Heinleth trat, und den Tod des Justizministers Fäustle, der durch Leonrod ersetzt wurde
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0583, Bayern (neuere Geschichte seit 1886) Öffnen
. Am 21. Febr. fanden die neuen Wahlen statt. Ihr Ergebnis war für B., daß 33 Centrumsmitglieder, 13 Nationalliberale, 1 Deutschfreisinniger und 1 Socialdemokrat gewählt wurden. Am 17. April starb in München Justizminister von Fäustle. Sein Nachfolger
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0096, von Leoni bis Leontini Öffnen
dieses Gerichts. Nach dem Tode Fäustles wurde er 1887 als dessen Nachfolger zum Staatsrat und Staatsminister der Justiz ernannt. Leontiăsis (grch.), die Verdickung des Gesichts durch den knotigen Aussatz, so genannt wegen ihrer Ähnlichkeit
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0401, von Lüttringhausen bis Lützelstein Öffnen
Fäustle ad. Als Kultusminister vertrat L. mit Energie die Interessen des Staates gegenüber den Ansprüchen der ultramontanen Partei. Trotz des Hasses derselben bewahrte idm der König sein Vertrauen. Nach Pfretzschners Rück- tritt übernabm L. 5. März