Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Koschmin hat nach 0 Millisekunden 18 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0111, von Kosakenposten bis Kosciuszko Öffnen
Liederspiel "Am Wörther See" fand sowohl dort als bei anderweitigen Aufführungen ungeteilten Beifall. Koscher (kauscher, jüdisch-deutsch), "rein", d. h. nach den jüdischen Gesetzen zum Gebrauch, namentlich zum Genuß, erlaubt. Koschmin (Kozmin
100% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0654, von Kosak Luganskij bis Kosciuszko Öffnen
aufgeführt. Koscher oder Kauscher (jüd. Aussprache des hebr. kaschâr), rein, erlaubt, besonders von Fleisch gebraucht, das den Bestimmungen der jüd. Speisegesetze entspricht; dann überhaupt soviel wie richtig, in Ordnung. Koschmin. 1) Kreis
2% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0059, Geographie: Deutschland (Preußen: Provinz Posen, Rheinprovinz) Öffnen
Grabow Graz Jaratschew Jarotschin Jersitz Jutroschin Kempen Kiebel Kobylin Kopnitz Koschmin Kosten Kozmin, s. Koschmin Kriewen Kröben Krotoschin Kurnik Lissa Meseritz Miloslaw Mixstadt Moschin Murowana-Goslin
1% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0308, von Bore bis Borggreve Öffnen
), und Furtwängler in der «Archäologischen Zeitung», Bd. 40 (Berl. 1882). Borek , Stadt im Kreis Koschmin des preuß. Reg.-Bez. Posen, 19 km von Koschmin, an der Nebenlinie Lissa-Jarotschin, hat (1890) 2027 E., darunter 203 Evangelische und 198
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0871, von Posen (Stadt) bis Potsdam Öffnen
höhere Mädchenschulen; ferner 1 pädagogisches Seminar (Posen), 2 evang. (Brom- berg, Koschmin), 1 paritätisches (Rawitsck), 2 katb. Lehrerseminare (Paradies, Erin), 2 Lehrerinnen- seminare (Vromberg, Posen) und 5 königl. Präpa- randenanstalten
1% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0015, von Dnjestr bis Dobbertin Öffnen
. 1856 als Mitglied des Hoftheaters in Koburg starb. Dobberschütz (poln. Dobrzyca), Stadt im preuß. Regierungsbezirk Posen, Kreis Krotoschin, 11 km vom Bahnhof Koschmin, hat eine evangelische und eine kathol. Pfarrkirche, ein Schloß mit schönem
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0130, von Kowrow bis Krabben Öffnen
", "Der Schiffer" u. a. Kozienice, Stadt, s. Kosenitzy. Kozmin, Stadt, s. Koschmin. Kraal, s. Kral. Krabát (Krabáte), ältere Form für Kroat; Scherzname für ein munteres, wildes Kind; Krabaten, ältere Form für Kroatien. Krabben (Taschenkrebse
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0306, von Obnoxiation bis Obra Öffnen
, entspringt in der Gegend von Koschmin und tritt kanalisiert in das Obrabruch, das, 82 km lang, bis 8 km breit, 330 qkm (6 QM.) groß, 1850-60 durch Anlage vieler Kanäle urbar gemacht worden ist und eine tiefe Einsenkung in das Posensche Hügelland
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0442, von Orizaba bis Orlamünde Öffnen
, fließt westlich in den altenburgischen Westkreis und mündet dort bei Orlamünde. - 2) Rechter Nebenfluß der Bartsch in Schlesien, entspringt bei Koschmin in Posen und mündet unterhalb Herrnstadt. Orlamünde, Stadt im sachsen-altenburg. Westkreis, auf hohem
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0553, von Ostrow bis Ostrowskij Öffnen
Amtsgerichte zu Adelnau, Jarotschin, Kempen, Koschmin, Krotoschin, O., Pleschen und Schildberg. Ostrowskaja Staniza, Ort im Lande der Donischen Kosaken in Südrußland, Bezirk Ust-Medujediza, erst 1835 gegründet, mit bereits 10,000 Einw. Ostrowski
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0153, von Poggendorff bis Pogost Öffnen
. Regierungsbezirk Posen, Kreis Koschmin, hat eine evang. und eine kath. Pfarrkirche und (1885) 1608 Einw. Pogost (russ.), Kirchspiel, auch der eine Kirche umgebende Friedhof.
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0271, von Posidonienschiefer bis Positiv Öffnen
8,29 32988 72 Koschmin 458 8,31 29444 64 Kosten 607 11,02 42116 69 Krotoschin 496 9,01 42403 85 Lissa 521 9,46 37945 73 Meseritz 1153 20,94 49663 43 Neutomischel 537 9,75 31964 59 Obornik 1095 19,89 48092 44 Ostrowo 422 7,66 31624 75 Pleschen
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0511, von Obojan bis Obradović Öffnen
. Usinger, Deutsch-dän. Geschichte 1189–1227 (Berl. 1863). Obovāl (neulat.), verkehrt-eiförmig. Obra , linker Nebenfluß der Warthe in der preuß. Provinz Posen, entspringt nordwestlich von Koschmin, durchfließt kanalisiert den 82 km langen
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0644, von Orkus bis Orleanisten Öffnen
erbeigen besitzen. - Vgl. Tudor, The Orkneys and Shetland (Lond. 1883). Über die Süd-Orkney-Inseln s. Neu-Orkney-Inseln. Orkus, s. Orcus. Orla. 1) O. (Horle), rechter Nebenfluß der Bartsch, entspringt 12 km östlich von Koschmin in Posen, nimmt
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0768, von Ostrog bis Ostrumelien Öffnen
. Staatsbahnen, Sitz des Landratsamtes, eines Landgerichts (Oberlandesgericht Posen) mit 8 Amtsgerichten (Adelnau, Jarotschin, Kempen, Koschmin, Krotoschin, O., Pleschen, Schildberg), eines Amtsgerichts, Bezirkskommandos
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0220, von Poggendorff bis Pogorzela Öffnen
- kow, Leben und Werke P.s (Mosk. 1888). Pogorzela ^ Stadt im Kreis Koschmin des preuß. Reg.-Bez. Posen, hat (1890) 1525 E., dar-
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0312, Posen (Stadt) Öffnen
3683 38019 436 Lissa 521,30 4071 38980 75 14220 23330 1424 Rawitsch 495,34 5623 49320 100 19040 29132 1115 Gostyn 600,30 4290 39135 65 4595 34148 391 Koschmin 452,80 3217 29790 66 4478 24658 638 Krotoschin 501,40 4666 42971 86 13354 28293 1320
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0669, von Kowylinzen bis Krabbenmanguste Öffnen
Saffian - und Lederproduktion. Kozmin, Stadt in Posen, s. Koschmin. K. P., in England Abkürzung für Knight of St. Patrick (Ritter des [irländ.] Patrickordens). Kraal, bei Kaffern und Hottentotten eine zu einem Dorf zusammengebaute Anzahl Hütten