Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Kynast hat nach 1 Millisekunden 16 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0368, von Kynast bis Kyrenaika Öffnen
368 Kynast - Kyrenaika. Kynast, eine dem Grafen Schaffgotsch gehörige Standesherrschaft im preuß. Regierungsbezirk Liegnitz, hat ihren Namen von dem durch Sage und Gesang vielfach verherrlichten Bergschloß gleichen Namens im Riesengebirge
51% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0862, von Kynast bis Kyrenaika Öffnen
860 Kynast – Kyrenaika deutsch von San Märte, Halle 1864); Watts, Sketch of Welsh literature (Lond. 1863); Borrow, Wild Wales (2. Aufl., ebd. 1869); Walter
2% Drogisten → Zweiter Theil → Zubereitungen: Seite 0064, Spirituosen Öffnen
gefärbt. Schlesischer Bitter (Kynast-Bitter). Grüne Bitteress. (s. d.) 1/8 Liter Maitrankessenz (s. d.) 1/8 Liter Spiritus 4 ¼ Liter Himbeersirup 1000, 0 Wasser 4 ½ Liter Schweizer Absynth. Wermuthöl 4,0 Korianderöl 1,5 Anisöl 1,0 Spiritus
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0061, Geographie: Deutschland (Preußen: Provinz Schlesien) Öffnen
Freistadt Friedeberg Glogau 1) Görlitz Goldberg Greifenberg Großglogau, s. Glogau Grünberg Grüssau Hainau Halbau Haynau, s. Hainau Hermsdorf, 2) (Grüssauisch-), s. Grüssau 3) unterm Kynast Hirschberg Hirschberger Thal
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0013, Geschichte Öffnen
Holstein (Herzogth.) Hoya Isenburg Jägerndorf Jülich Käfernburg Kalenberg Karolath Katzenellnbogen Kerpen Klettenberg Kleve Kniphausen Köln (Erzstift) Kranichfeld (Grafsch.) Korvei Kurkreis Kurmark Kurrheinischer Kreis Kynast
1% Drogisten → Zweiter Theil → Sachregister: Seite 0392, Sachregister Öffnen
. Kosmetika 96. Krähen, Mittel gegen 366. Krambambuli 56. Kräuter-Bitter 56. Kräuteressig 40. Kräuter-Magenbitter 56. Kreuzdornsaft 34. Kronessenz, Altonaer 14. Kümmel-Branntwein 56. - Danziger 56. - Likör 64. Kynast-Bitter 58. L
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0433, von Hermoder bis Hermunduren Öffnen
fördert. Hermsdorf, 1) (Nieder-H.) Dorf im preuß. Regierungsbezirk Breslau, Kreis Waldenburg, hat bedeutenden Steinkohlenbergbau, Bereitung von Koks, Teer, Ammoniak, Gas und (1885) 6553 meist evang. Einwohner. - 2) H. unterm Kynast, Dorf
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0827, von Riesenhirsch bis Riesenschlangen Öffnen
sowie am Annaberg über Seidorf und in Fragmenten am Kleinen Teich; auch Basalt tritt in einer kleinen Partie südöstlich vom Kynast auf. Bergbau wird nur in geringer Ausdehnung auf der böhmischen Seite am Riesengrund betrieben; wie zahlreich aber vor
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0385, von Schäff. bis Schaffhausen Öffnen
ist in Böhmen und Mähren begütert und hat gegenwärtig den österreichischen Kämmerer Johann Franz de Paula, Graf von S., geb. 22. Juni 1829, zum Chef; diese besitzt in Schlesien die freie Standesherrschaft Kynast nebst dem Badeort Warmbrunn und dem Dorf
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0082, von Hermite-Inseln bis Hermunduren Öffnen
. Bei H. beginnt der fruchtbarste gut kultivierte Ackerbaudistrikt des Landes. Hermsdorf. 1) H. unterm Kynast, Dorf im Kreis Hirschbera des preuh. Reg.-Bez. Liegnitz, 4 km südwestlich von Warmbrunn, am Riesen- gebirge und an der Nebenlinie
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0838, von Lithosphäre bis Litta Öffnen
; außerdem veröffentlichte er ein Violinkonzert, eine Oper: "Die Braut vom Kynast", und zahlreiche Kammermusikwerke sowie elegante Salonstücke. Eine später in Paris von ihm komponierte Operette: "Héloïse et Abélard", mit welcher er die Pfade
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0826, von Riesen bis Riesengebirge Öffnen
besonders der Gräberberg mit der Annakapelle, über Arnsdorf und Seidorf, der durch seine prachtvolle Aussicht und seine Burgruine berühmte Kynast (589 m), über Hermsdorf, und die Bismarckhöhe, auf dem Hummel zwischen Petersdorf und Agnetendorf
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0391, Wärme (mechanische Wärmetheorie) Öffnen
der Kurgäste betrug 1885: 2326. In der reizenden Umgebung sind besonders Hirschberg, Hermsdorf, die Ruine Kynast, Petersdorf, Schreiberhau, der Zacken- und der Kochelfall etc. zu nennen. Vgl. Knoblauch, W. und seine Heilquellen (Warmbr. 1876). Wärme
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0765, von Genast bis Gendarmen Öffnen
763 Genast - Gendarmen Genast, Eduard, Schauspieler und Säuger, geb. 15. Juli 1797 in Weimar als Sohn des Schau- spielers Anton G. (ursprünglich Kynast, geb. 1705 zu Trachenberg in Schlesien, gest. 4. Mär; 1831), der als ausübender
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0869, von Riesenhai bis Riesensalamander Öffnen
867 Riesenhai - Riesensalamander Große und Kleine Teich (die Quellseen der Lommtz), der Kochel- und der Zackerlfall. Als Rand- Hoden sind im N. vorgelagert derKräberbcrg mit der Annenkapelle, der 588 m hohe Kynast (s. d
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0677, von Schwarz (Berthold) bis Schwarzburg (Dorf) Öffnen
1853 ein Denkmal errichtet. Schwarz, Bertha, Sängerin, s. Bianchi, Bianca. Schwarz, Hermann Amandus, Mathematiker, geb. 25. Jan. 1843 zu Hermsdorf unterm Kynast in Schlesien, war 1867‒69 Professor in Halle, dann in Zürich, seit 1875 in Göttingen