Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Leba hat nach 0 Millisekunden 23 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0586, von Leach bis Lebach Öffnen
mit Vorräten versehen wurden. Leba, 1) Küstenfluß in der preuß. Provinz Pommern, entspringt in hoher Gegend in Westpreußen, fließt unterhalb Lauenburg durch große Torf- und Wiesenflächen, tritt in den 20 km langen, bis 8 km breiten Lebasee und mündet nach
2% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1035, von Leander bis Leben Öffnen
- tenpunkt, hat (1890) 19 708 E., ein Standbild Grants; ledhasten Handel mit Getreide, Vieh und Bauholz; Sägemühlen, Wagenbau, Fabrikation von Bier und Stärkezucker. Leba, Fluß in Preußen, entspringt bei Karthaus in Wcstpreußen, flieht zuerst
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0215, von Pomeroy bis Pommern Öffnen
, Persante, Wipper, Stolpe, Lupow, Leba) dagegen sowie die nach S. zur Netze gehenden Flüsse (Küddow, Drage) nur flößbar. Die Ostsee bildet an der Küste einige Busen, so bei Swinemünde die Pommersche Bucht, andre bei Rügen (s. d.). Nennenswerte Kanäle
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0051, Geographie: Deutschland (Flüsse) Öffnen
) Klodnitz Kochel Kocher Kreich Küddow Kyll Lahn Lauchart Lauter 1) (Rhein) 2) (Donau) Leba Lech Leda Leina, s. Leine 2) Leine 1) (Aller) 2) (Nesse) Lenne Lippe Loisach Loquitz Lupow Luppe Main Malapane Mangfall Medem
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0058, Geographie: Deutschland (Preußen: Hohenzollern, Provinzen Ostpreußen, Pommern) Öffnen
, Regierungsbezirk Bärwalde Belgard Bublitz * Bütow Dramburg Falkenburg Kallies Körlin Köslin Kolberg Lauenburg Leba Neustettin Pollnow Polzin Ratzebur Rügenwalde Rummelsburg Schivelbein Schlawe Stolp Stolpmünde
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0341, Preußen (Kanäle, Seen, Sümpfe etc.; Klima) Öffnen
Küstenflüsse (Rheda, Leba, Lupow, Stolpe, Wipper mit Grabow, Persante mit Radün, Rega) vorhanden, die alle auf dem Norddeutschen Landrücken entspringen. Unter den Küstenflüssen zwischen Oder und Elbe sind, von der Eider abgesehen, die Recknitz, Trave
1% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0368, von Gephyreen bis Geruch Öffnen
Westpreußens, so über gewisse sich auf kleinern Gebieten wiederholende Analogien in der Richtung der Flußläufe, über eigenartige Erscheinungen an den Rändern des Weichselthals sowie über das eigentümlich gewundene Thal, welches von Leba über Lauenburg
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0806, Deutschland (Flüsse) Öffnen
und Oder sind zahlreiche Küstenflüsse (Rheda, Leba, Lupow, Stolpe, Wipper, Persante, Rega) vorhanden, die alle auf dem Norddeutschen Landrücken entspringen. Die Oder (905 km lang, 769 km schiffbar, davon 741 in D.) ist recht eigentlich ein deutscher Fluß, da nur
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0569, von Karthamin bis Kârtikêja Öffnen
im Quellgebiet der Leba, der Bukowina und der Stolpe bis zu 261 m; südlich davon erreicht der Turmberg 331 m Höhe. Nach NO. fällt das Plateau mit ziemlich steilem, schön bewaldetem Rand zur Niederung bei Danzig ab, eine Fülle lieblicher Landschaften bildend
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0595, von Kassensturz bis Kassuben Öffnen
in der Gegend des Leba- und Gardenschen Sees wohnen. Dieser Rest, nur aus ältern Personen bestehend, bekennt sich zur evangelischen Kirche, die andern K. sind katholisch. Der Name K. ward zuerst von dem im 13. Jahrh. lebenden polnischen
1% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0555, von Lauenburg bis Lauenburg Öffnen
Trümmern der Artlenburg erbaut. - 2) Kreisstadt im preuß. Regierungsbezirk Köslin, an der Leba und der Linie Stargard i. P.-Danzig der Preußischen Staatsbahn, hat eine evangelische und eine kath. Kirche, ein Progymnasium, ein Amtsgericht, ein
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0217, Pommern (Geschichte) Öffnen
Stammes von Gützkow diese Grafschaft. Einige Jahre nach Barnims Tod (1365) fand 1372 zu Stargard eine Teilung P.-Wolgasts statt, und es entstanden nun die Linien Hinterpommern (bis zur Leba, nebst Stargard) und Vorpommern (Wolgast nebst Rügen
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0728, von Reniform bis Renner Öffnen
Stargard in Pommern, auch im Schalsee (Lauenburg), im Salenter See ^[richtig: Selenter See] (Holstein), im Pulssee (Brandenburg), im Leba- und Gardener See an der pommerschen Küste, stets in großer Tiefe, laicht im November an flachen Stellen und hat
1% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0564, Westpreußen (Provinz) Öffnen
, die Montau, die Ferse und die Mottlau mit der Radaune. Andre Flüsse sind: die Liebe (Alte Nogat), welche in die Nogat, der Elbing, welcher in das Frische Haff mündet, die Rheda, welche in die Putziger Wiek fließt, die Leba und Stolpe, welche
1% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0781, von Rettungswesen zur See bis Réunion Öffnen
dem L. Stolftmünde 1. 2.. .. .. c. V., N.j e. V., N., nahe dem L. Scholftin .. .. .... e. B., N., nahe dem L. Leba .. .. .. .. .. .. .. e. V., N. Koppalin...... h. B., R. Karroenbruch
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0036, Deutsche Mundarten Öffnen
-Schivelbein-Ratzebuhr, ostwärts bis über Köslin, Belgard und Neustettin hinaus. 3) Bublitzer Mundart, um Bublitz. Altes î, û und ü̂ diphthongiert. 4) Osthinterpommersche Küstenmundart, nach Osten bis Leba und Lauenburg, nach Süden soweit die Provinz
1% Brockhaus → 5. Band: Deutsche Legion - Elekt[...] → Hauptstück: Seite 0119, Deutschland und Deutsches Reich (Gewässer) Öffnen
rechten, in das Frische Haff fließenden Hauptarme, der Nogat, sind 52 km schiffbar; ihr Stromgebiet mißt innerhalb des Deutschen Reichs 34300 qkm. Unter den Küstenflüssen zwischen Weichsel und Oder (Rheda, Leba, Lupow, Stolpe, Wipper, Persante, Rega) sind
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0386, von Hub bis Huber (Alfons) Öffnen
und leitete die Hafenbauten zu Stolpemünde, Rügenwalde und Leba; 1867 wurde er in das Handelsministerium zu Berlin berufen und ihm das Wasserbauwefen der Provinzen Sachsen und Schleswig-Holstein sowie des Elbstroms unterstellt. Er starb I.Iuni
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0225, von Kassu bis Kasten Öffnen
ist die Mundart der sog. Kabatken und Slovinzen Zwischen dem Unterlauf der Flüsse Lupow und Leba am Garda- und Lebasce. Die Sprache der letztern ist dargestellt von Hilferding, Überreste der Slawen an der Südküste der Ostsee irussisch, im "1^tn0
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 1010, von Lauenburg (in Pommern) bis Lauerhütte Öffnen
. Lauenburg. 1) L. in Pommern, Kreis im preuß. Neg.-Bez. Köslin, hat 1228,6oykui und (1890) 43517 (21157 männl., 22360 weibl.) E., 2 Städte, 69 Landgemeinden und 112 Gutsbezirke. - 2) Kreis- stadt im Kreis L., an der Leba und der Linie Stolp- Danzig
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0261, Pommern Öffnen
und 1822 Mann Besatzung und 114 Dampfer mit 37045 Registertons Raumgehalt und 1339 Mann Besatzung. Haupthafen und Hauptsitz des Handels ist Stettin; bedeutend für Handel und Schiffahrt ist auch Swinemünde; kleinere Häfen sind Leba, Stolpmünde, Rügenwalde
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0314, von Saratow bis Sardanapal Öffnen
unternommen wurden. Die Ableitung des Wortes ist dunkel; es wird gewöhn- lich mit arab. 8cdai-ki, d. i. östlich, erklärt. Sarbsker See, Strandsee in der preuh. Pro- vinz Pommern, östlich von Leba, steht mit dem Lebasee in Flußverbindung und erhält
1% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0885, von Reserveschwimmkraft bis Reuß Öffnen
; Heringsdorf v; Swinemünde 2V, 2V; Ziegen- ort (am Großen Haff) L; Neuendorf v; Dievenow v; Hoff 15; Treptower Deep R; Colbergermünde 2 D; Funkenhagen v; Rügenwaldermünde v; Iers- höft I); Stolpmünde 2 v; Scholpin v; Leba v; Koppalin v; Karwenbruch