Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach boom hat nach 0 Millisekunden 22 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0202, von Bonus vir semper tiro bis Boot Öffnen
. w. Pfaffe; ebenso bonzenhaft, Bonzentum. Booby, Insel, s. Bubi. Bookmaker (engl., spr. bückmehker), auf der Rennbahn eine Person, die das Wetten gewerbsmäßig betreibt. S. Wetten. Boom, Flecken in der belg. Provinz und Arrondissement Antwerpen
57% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0296, von Bonus Eventus bis Boomer-Presse Öffnen
294 Bonus Eventus – Boomer-Presse Auf industriellem Gebiete zog eine Zeit lang das von den Herren Briggs u. Comp. in Whitwood (Yorkshire) auf ihren Kohlenbergwerken 1865 eingeführte Anteilsystem die Aufmerksamkeit der Socialpolitiker
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0229, von Hobeln bis Hoboken (Dorf) Öffnen
. Hautboisten. Hoboken, Dorf in der belg. Provinz Antwerpen, an der Linie Antwerpen-Boom der Velg. Staats- bahnen, hat 6987 E. und Schiffswerften der Gesell- schaft Cockerill. 15*
1% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0690, Belgische Eisenbahnen Öffnen
-Luitre, Brüssel Tubise-Soignies-Mons, Braine le Comte-Charleroi-Namur u. s. w. 2) Strecken: Tienen-Diest-Moll, Bastogne-Gouvy und Bastogne-Grenze (Wiltz), Beaumont-Chimay, Tamines-Ermeton-Anhee, Boom-Dendermonde (Termonde), Boom-Hoboken, Jemelle
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0661, Antwerpen Öffnen
. Hier münden die Eisenbahnen von Gent, Boom, Mecheln, Maastricht und Vlissingen. Regelmäßige Dampferkurse verbinden A. mit Hamburg, Rotterdam und verschiedenen englischen Häfen sowie auch mit New York (einmal monatlich), Buenos Ayres in Südamerika
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0089, Geographie: Niederlande. Belgien Öffnen
Flüsse. Alzette Chiers * Demer Dender Dyle Haine Nethe Ourthe Rupel Senne Provinzen. Antwerpen Boom Borgerhout Contich Geel, s. Gheel Gheel Hoogstraaten Lier Malines, s. Mecheln Mecheln Saint-Amand 3) Turnhout
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0387, von Olitäten bis Ölkuchen Öffnen
) Olivenbaumes, Olea europaea L., engl. Olive tree, frz. olivier, holl. olijf boom, ital. ulivo und olivo, vorkommend in den Mittelmeerländern und der Umgebung, in Kleinasien und Afrika, von der Küste bis zu 750 m, überall wo anhaltende Fröste fehlen, da
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0620, von Grant-Duff bis Granulation Öffnen
, von der er erst Ende 1879 zurückkehrte. Er ward von seiner Partei mit großem Enthusiasmus (Grant-Boom) empfangen und 1880 wieder als Präsidentschaftskandidat aufgestellt, erhielt aber auf der Konvention in Chicago nicht die Majorität der republikanischen
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0007, von Hakluyt bis Halas Öffnen
ist, eine Treckschuyt (spr. treckscheut); das Tau wird hier am obern Teil des Mastes festgemacht; ebenso auf der Elbe, wo das Ziehen Bomätschen heißt, was nach den einen bedeutet "am (Mast)boom ziehend watscheln", nach den andern vom wendischen pomotschj
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0490, Kapland (Geschichte) Öffnen
Gebiete für England in Anspruch. Zwar erhoben sich die Buren unter Anführung ihres freiheitsliebenden und tapfern Generalkommandanten Pretorius, von mehreren Kaffernhäuptlingen unterstützt, zu bewaffnetem Widerstand; sie wurden aber bei Boom Plaats 29
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0713, von Lerma bis Lermontow Öffnen
erstenmal ein klares Licht verbreitete. Aus seinem Nachlaß erschien: "Biographies d'artistes anversois" (Gent 1883). 2) Joseph Hendrik Frans van, belg. Maler, Vetter des vorigen, geb. 23. Nov. 1823 zu Boom bei Antwerpen, studierte an der Brüsseler
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0418, von Ora pro nobis bis Oratorisch Öffnen
Gebiet ein und gründeten die O. Auch dies Land aber wurde durch des Kapgouverneurs Harry Smith Proklamation vom 3. Jan. 1848 für das britische Reich in Anspruch genommen und, nachdem die Buren 29. Aug. 1848 bei Boom Plaats besiegt worden und der größte
0% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0038, von Runkelrübenzucker bis Rupert von Deutz Öffnen
) von den Schweden besiegt wurden. Rupel (Rüppel), nur 12 km langer, aber schiffbarer Fluß in der belg. Provinz Antwerpen, bildet sich bei Rumpst, nordwestlich von Mecheln, durch den Zusammenfluß der Nethe, Dyle und Senne, nimmt bei Boom den
0% Meyers → 16. Band: Uralsk - Zz → Hauptstück: Seite 0650, von Wille bis Willemer Öffnen
Antwerpen, Arrondissement Mecheln, Knotenpunkt an der Staatsbahnlinie Boom-Brüssel, mit Papierfabrikation, Bierbrauerei, Branntweinbrennerei und (1888) 7599 Einw. Willehad, der Heilige, ein Angelsachse, war Karls d. Gr. tauglichster Gehilfe bei
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0438, von Hinterindien bis Höferecht Öffnen
der Scheide, an der Staatsbahnlinie Antwerpen-Boom, mit Schiffswerften und (1888) 6057 Einw. ^Hochbahnen, Stadteisenbahnen, d. h. durch und um größere Städte gebaute Eisenbahnen, deren Geleise auf besondern Bauwerken oberhalb der Straßen liegen. Bei
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0612, von Niederrad bis Niessen Öffnen
-Wiiftcgiersdorf, f. Wüstegiersdorf i Äd. 16). Niel, Gemeinde in der belg. Provinz u. im Arrondissement Antwerpen, ander Nupel und der Staatsbahnlinie Antwerpen-Boom, mit Fabrikation von Ziegeln, Zement, Thongefäßen, mit Sägewerken, Schiffbau und li889) 5674
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0935, von Denck bis Dendriten Öffnen
hinzugefügt. Dendermonde, franz. Termonde, Stadt und Festung in der belg. Provinz Ostflandern, rechts der Schelde, an beiden Seiten der hier einmündenden schiffbaren Dender (s. d.) und an den Linien Boom-D. (22 km), Aelst-Lokeren, Mecheln-Schellebelle
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0539, von Gufferlinien bis Guibert (von Nogent) Öffnen
in der Epoche von 1672" (2 Bde., Hamb. 1839), "Les- sings Erziehung des Menschengeschlechts, kritisch und philosophisch erläutert" (Berl. 1841), "Das Hepta- plomeres des Jean Boom" (ebd. 1841), "Joachim Iungius und sein Zeitalter" (Stuttg. 1850). Guhr
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0428, von M. bis Maasbefestigungen Öffnen
Marschgegenden durchflutet. Von Kanä- len führt der Zuid-Willems-Kanal von Maastricht durch den Peel in die Dommel bei Herzogenbusäv der Kanal von Vrabant in die Rüpel bei Boom und durch diese in die Schelde, der Ardennenkanal in die Aisne
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0358, von Niederwall bis Niello Öffnen
, Dietrich von, s. Niem. Niel, Ort in der belg. Provinz Antwerpen, an der Rupel, Station der Eisenbahnlinie Antwerpen-Boom der Staatsbahnen, hat 6020 E., Ziegelbrennereien und Portlandcementfabrikation. Niel (spr. niéll), Adolphe, franz. Marschall, geb. 4
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0560, von Oker bis Ökonomiekommissar Öffnen
ungesetzmäßigen Ansiedelungsversuchen durch die "Oklahoma Boomer" wurde es für die weihe Ansiede- lung April 1889 eröffnet, wobei 50000 Kolonisten die Grenze überschritten. Der Cherokee Strip wurde im Sept. 1893 der weißen Ansiedelung eröffnet, und auch da
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0750, von Wille (Joh. Georg) bis Willems Öffnen
in der belg. Provinz Antwerpen, Station der Bahnlinien Boom-Brüssel und Mecheln-Terneuzen, hat 8164 E.; Papierfabrikation, Brennerei und Eisenindustrie. Willegis, Erzbischof von Mainz, s. Willigis. Willehad, Heiliger, geb. um 730