Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach cers pflanze hat nach 0 Millisekunden 18 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Naraspflanze'?

Rang Fundstelle
3% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0899, von Cercina bis Ceres Öffnen
899 Cercina - Ceres. Cercina, kleine Insel an der afrikanischen Küste, am Eingang der Kleinen Syrte, bekannt dadurch, daß E. Marius, als er durch Sulla aus Rom vertrieben worden war, den Winter 88-87 v. Chr. sich dort aufhielt. Heute Kerkena
2% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0544, Elemente (chemische) Öffnen
) der Hauptbestandteil der Pflanzen und Tiere, und auch Schwefel, Phosphor und Chlor gehören zu den verbreitetsten Elementen. Die meisten übrigen E. kommen nur an wenigen Orten und oft in geringen Mengen vor, auch finden sich nur wenige E. vorwiegend frei
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0055, von Ceremonienmeister bis Cerialis Öffnen
, Verl. 1871-85); v. Malortie, Der Hof- marschall (3. Aufl., 2 Bde., Hannov. 1867). Ceremomenmeister, s. Ceremonie. vereopsiZ, Hühnergans, s. Gans. Ceres (zusammenhängend mit ereare, d. h. schaf- fen), altitaliscke Gottin der schöpferischen
2% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0474, von Homosexual bis Höpfner Öffnen
Mittelalter betrachtete man ihn sür ein meteorisches Erzeugnis, und im »Hortus skuit^ti L« sieht man die Sterne abgebildet, welche Manna und H. auf die Pflanzen fallen lassen. Zwar hatte man dabei längst an die Blattläuse gedacht, doch niemals den Vorgang
2% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0896, von Cephalalgia bis Ceram Öffnen
896 Cephalalgia - Ceram. meist amerikanische, Arten. C. Ipecacuanha Willd. (echte Brechwurz, s. Tafel "Arzneipflanzen I"), eine halbstrauchige Pflanze mit unterirdisch kriechendem, dann aufsteigenden, 60-90 cm hohem, unten holzigem Stengel
2% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0674, von Schwannsche Scheide bis Schwanzlurche Öffnen
672 Schwannsche Scheide - Schwanzlurche Fäulnis- und Gärungserscheinungen u. a. Epochemachend waren seine «Mikroskopischen Untersuchungen über die Übereinstimmung in der Struktur und dem Wachstum der Tiere und der Pflanzen» (Berl. 1839), in denen
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0892, von Aruns bis Arzneimittel Öffnen
. 29 ff.; "Grenzboten" 1869, Bd. 2, S. 481-493, und 1870, Bd. 1, S. 161-178; "Acta fratrum arvalium" (hrsg. von Henzen, Berl. 1874); Oldenberg, De sacris fratrum Arvalium (das. 1875). Arvālgottheiten, im alten Rom Flurgötter, wie Dea Dia, Ceres
1% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0948, von Didrachme bis Diebitsch-Sabalkanski Öffnen
. Er starb 13. Nov. 1867 in Paris. Didus, Dronte; Dididae (Dronten), Familie aus der Ordnung der Taubenvögel (s. d.). Diduzieren (lat.), auseinander ziehen, dehnen, trennen; Diduktion, das Ausdehnen, die Sonderung. Didym, s. Cer. Didymoi
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0147, von James River bis Janauschek Öffnen
. wandte sich der Renaissance zu und war in allen Arten der Technik erfahren. Besonders bewunderte man seine ganz naturalistisch behandelten Nachbildungen kleiner Tiere und Pflanzen, mit denen man damals Kästchen zu besetzen pflegte. Seine bedeutendsten
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0808, von Klapperschlangenkraut bis Klären Öffnen
mit großer Kraft, und ihr Biß ist stets sehr gefährlich. Als Gegengift benutzt man mancherlei Pflanzen, am wirksamsten aber sind sehr große Dosen Alkohol. Die Tiere kennen und fürchten die K., Schweine aber werden als Klapperschlangenvertilger gerühmt
1% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0361, von Ölbaumartige Gewächse bis Ölde Öffnen
, régions etc. (das. 1878). - Kleiner Ö., s. Cneorum. Wilder Ö., s. Elaeagnus. Ölbaumartige Gewächse, s. Oleaceen. Ölbaumharz, s. v. w. Elemi. Ölbehälter (Ölgänge), Intercellularräume der Pflanzen, in welchen ätherisches Öl enthalten ist; entweder kurze
1% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0686, von Schwann bis Schwanthaler Öffnen
) die "Mikroskopischen Untersuchungen über die Übereinstimmung in der Struktur und dem Wachstum der Tiere und Pflanzen", in welchem Werk er nicht nur die einzelnen Beobachtungen andrer über tierische Zellen sammelte, sondern auch selbst die Entwickelung vieler Gewebe
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0054, von Cerocebus bis Ceremoniell Öffnen
. Blattflcckentranthciten. Es sind meist braune oder mißfarbene Mycelrasen, die auf den verschiedensten Pflanzen vorkommen und auf den Blättern allerlei dunkelfarbige Flecken her- vorrufen. Die Anzahl der beschriebenen Arten ist eine sehr große, da
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0404, von Eubulus (Staatsmann) bis Euchologion Öffnen
und in einem Jahre auch sogar ein mehrmaliges Blühen der Pflanze er- zielen. Blühende Topfpflanzen lassen sich zur Zim- merdekoration verwenden. Huok3.ris, Gattung der Rippenquallen, mit großem Mundlappen, langgestielten Tastpapillen
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0501, von Ibâdhiten bis Iberis Öffnen
der Bibel, des "Mozara- bischen Missals", einer Übersetzung des Sallust vom Infanten Don Gabriel (1772), Marianas "IliZtoria äi Hispana" (2 Bde., 1780) und Cer- vantes' "Don Hnioliots" (in Quart, 4 Bde., 1780, und in Oktav, 4 Bde., 1782), denen seine
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0637, von Korjaken bis Kork Öffnen
eine verhältnismäßig geringe Dicke. Bei einigen Pflanzen jedoch entstehen Korklagen von bedeutender Mächtigkeit, in erster Linie bei der Korkeiche (f. Eiche); ferner sind zu er- wähnen mehrere Arten ^cer, IIImus, ^i-iLtoloclii^ 1^8äiÜ0i H u. a. Während jedoch
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0347, von Prachtkäfer bis Präcisionsmechanik Öffnen
und haltbarern P. gehören der Scharlachschwanz (Hadi-op^a pr^Ling. F^a^m.), der Ceres astrild (Hadrop^a. moä68tg. 6on?
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0213, von Salatgewächse bis Salbung Öffnen
; Ili^nentnm daZilicum, s. Königssalbc; Hn^ukutum ^antliÄi-iäuin, s. Spa- nischfliegensalbe; Üi^usiitnm cer^um, s. Wachs- salbe; HnZU6Ntum ^61'U38Ä6 und UnFULNtUIN (^6- rn38^6 camplioi-Äwin, s. Vleiweißsalbe; ÜNFU6N- wm äiacd)'i0n