Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach crnagora hat nach 1 Millisekunden 9 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0342, von Crispus bis Crocus Öffnen
. Religiöse Werke von ihm befinden sich in Ascoli, Mailand, Ancona, Rom, Berlin u. a. O. Crivoscie, s. Krivoscie. Crnagora (spr. zrna-), serb. Name von Montenegro. Croche (franz., spr. krosch'), Achtelnote. Crochet (franz., spr. kroscheh
1% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 1015, Montenegro Öffnen
1013 Montenegro von Braunschweig-Öls auf die Westfalen bei Ölper. Er starb 13. Dez. 1843 in München. Montenēgro, serb. Crnagora (Černagora, Czernagora, Tschernagora), türk. Karadagh (welche Namen alle "Schwarzer Berg" bedeuten
1% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0902, von Cerithienschichten bis Cerretti Öffnen
902 Cerithienschichten - Cerretti. Cerithienschichten, Bezeichnung mehrerer Horizonte der Tertiärformation (s. d.). Cerium, s. Cer. Cerkarien, s. Leberegel. Cernagora, s. Crnagora. Cernay, Stadt, s. Sennheim. Cernierung, s. Zernierung
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0767, von Monte Meta bis Montenegro Öffnen
(serb. Crnagora, spr. zrnagora, türk. Karadagh, "schwarzes Gebirge"), unabhängiges slaw. Fürstentum am Adriatischen Meer, zwischen der Südspitze Dalmatiens, der Herzegowina und Albanien (s. Karte "Bosnien etc."), liegt zwischen 43° 18' bis 41° 54' nördl
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0885, von Tschermak bis Tschernigow Öffnen
"Lehrbuch der Mineralogie" (3. Aufl., Wien 1888). Tschern, Kreisstadt im russ. Gouvernement Tula, am Fluß T., der in die Suscha fällt, und an der Eisenbahn Moskau-Kursk, hat 4 Kirchen und (1885) 2666 Einw. Tschernagora (besser Crnagora), slaw
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0599, von Crist. et Jan bis Croce Öffnen
), Verkündigung Maria (1486, ein Hauptwerk), Madonna della Ron- Crivoscie, s. Krivosije. ftine (1491). (3. 15. VI., Abkürzung für <Ü3>iiäiä3.w8 R6V6- i-^ndi ^1ini8t0iii (lat., d. i. Predigtamtskandidat). Crnagöra (spr. zrna-, d. i
1% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0670, von Czeremosz bis Czernowitz Öffnen
seinem Abhange eine Mineralquelle, ein sehr tiefer See und das Dorf Zabie (s. d.). Czernagora, richtiger Crnagora (s. d.). Czernawoda (spr. tscher-), rumän. Dorf, s. Trajanswall. Czernebog (spr. tscher-), s. Slawische Mythologie. Czernhausen
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0103, von Herzbeutelwasser bis Herzen Öffnen
planina (2070 m), die Prenj, Porim, Belež, Gradina, Ljubomir, die Cervanja planina (mit Crnagora, 2029 m) und die Treskavica planina (2128 m); der höchste Berg ist der Maglić (2390 m) an der montenegrin. Grenze. Die Zahl der Einwohner der H. in ihrem
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0098, von Unmündigkeit bis Unruhe Öffnen
entspringt in der Crnagora und ist fast ebenso lang wie die U. Unna, Stadt im Kreis Hamm des preuß. Reg.-Bez. Arnsberg, an den Linien Holzminden-Schwerte und Hamm-Duisburg der Preuß. Staatsbahnen, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Dortmund