Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach godefroy hat nach 0 Millisekunden 27 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0115, von Godefroy bis Godesberg Öffnen
113 Godefroy - Godesberg westl. Stillen Meers. Nach der Stockung des Hauses G. 1879 ging der Handel Deutschlands mit den Samoa-Inseln an die Deutsche Handels-Plantagengesellschaft der Südsee-Inseln über. G. starb 10. Febr. 1885 in Hamburg
67% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0468, von Godefroy bis Gödöllö Öffnen
468 Godefroy - Gödöllö. Godefroy (spr. god'froa), Frédéric, franz. Litterarhistoriker, geb. 1826 zu Paris, verfaßte die für Kenntnis der französischen Litteraturgeschichte wichtigen Schriften: "Lexique comparé de la langue de Corneille et de
59% Kuenstler → Hauptstück → Lexikon: Seite 0285, von Jacquet bis Jalabert Öffnen
. Jadin (spr. schadäng) , Louis Godefroy , franz. Landschafts- und Tiermaler, geb. 1805 zu Paris, debütierte als Schüler Hersents mit Jagdbildern, trat dann in das Atelier von Abel de Pujol und widmete sich der durch Jagdtiere
25% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0009, von Cavaignac (Jean Baptiste) bis Cavalcaselle Öffnen
Schlosse Ournes bei Flée im Depart. Sarthe 28. Okt. 1857. C. schrieb « De la régence d'Alger, note sur l'occupation » (Par. 1839). - Vgl. Deschamps, Eugène C. (2 Bde., Par. 1870). - Sein Sohn Godefroy C ., geb. 1853, wurde 1882
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0198, von Goethe-Gesellschaft bis Gotische Gesetzgebung Öffnen
), im Siegenschen, auf dem Westerwalde (ausgezeichneter Rubinglimmer), bei Oberstein a. d. Nahe und auf der Wolfsinsel im Onegasee (eingewachsen in Quarz). Gothland, s. Götarike und Gottland. Gothofrēdus, Dionysius (Denis Godefroy
0% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0023, Geschichte: Frankreich Öffnen
. Hippolyte Carrel Carrier Casabianca Cases, s. Las Cases Cassagnac, s. Granier de C. Cauchois-Lemaire Caulaincourt Caussidière Cavaignac, 2) Godefroy Cazalès Cerutti Cervole Chabot Chalotais Champagny Chapelier Charette Chasseloup
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0081, von Chrematologie bis Chrismon Öffnen
de Cligès" (hrsg. von Förster, s. unten); "Lancelot du Lac" oder "Le chevalier de la Charrete", von welchem das letzte Drittel Godefroy de Laigny zum Verfasser hat (hrsg. von Tarbé, Reims 1849, von Jonckbloet, Haag 1850), und "Roi Guillaume
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0184, von Dublone bis Duboc Öffnen
französischen Schulen zu fördern. Vgl. Godefroy, Notice sur F. D. (Par. 1867). Dubno, Kreisstadt im russ. Gouvernement Wolhynien, an der Ikwa und der Südwestbahn, hat ein sehr altes Schloß, 6 griechische und kathol. Kirchen, ein großes griech. Kloster
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0615, von Französische Renaissance bis Französische Sprache Öffnen
. Aufl. 1884) und Géruzez (20. Aufl. 1884), welche die ganze Litteratur umfassen; Godefroy, Histoire de la littérature française depuis le XVI. siècle jusqu'à nos jours (1859-81, 9 Bde.); ferner die Kompendien von Bougeault (9. Aufl. 1883), A. Noël (6
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0617, Französische Sprache (Dialekte; sprachwissenschaftliche Werke) Öffnen
"Dictionnaire de l'ancienne langue française et de tous ses dialectes du IX. au XV. siècle" gibt jetzt Fréd. Godefroy (1880 ff.) heraus. Die brauchbarste altfranzösische Chrestomathie lieferte Karl Bartsch (mit Grammatik und Glossar, 4. Aufl., Leipz. 1880
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0157, von Geranosin bis Gérard de Nerval Öffnen
. Massard; die Schlacht bei Austerlitz (1811), gestochen von Godefroy; der Einzug Heinrichs IV. in Paris, gestochen von Toschi (1814). Letzteres Bild brachte dem Künstler den Baronstitel, die Stelle eines königlichen Hofmalers und das Kreuz
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0942, von Turnhout bis Turnkunst Öffnen
von dem französischen Ritter Godefroy de Preuilly erfundene Umgestaltung der bei allen kriegerischen Völkern nachweisbaren Waffenspiele. Während der Buhurt (s. d.) bloß die Gelegenheit bot, die Gewandtheit des Reiters zur Geltung zu bringen
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0006, VI Öffnen
. 133 Bréart, Jules Aimé 139 Brière de l'Isle 143 Burdeau, Aug. Laurent 148 Cambon, Pierre Paul 150 Camescasse, Jean Louis Ernest 150 Casimir-Périer, Jean Paul Pierre 152 Cavaignac, Godefroy 152 Cazenove de Pradines, Edouard 152
0% Meyers → 18. Band: Jahres-Supplement 1890[...] → Hauptstück: Seite 0168, von Casimir-Périer bis Cellulose Öffnen
das Ministerium des Innern und ernannte ihn 1887 zum Botschafter in Paris. Cavaignac (spr. kawanjack), Godefroy, franz. Politiker, geb. 21. Mai 1853 zu Paris, Sohn des berühmten Generals C., zog schon als Schüler die Aufmerksamkeit auf sich
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0006, Übersicht des Inhalts Öffnen
87 Billot, Albert 104 Bonaparte (Prinz Jérôme Napoleon) 116 Boulanger, Georges Ernest 120 Cambon, Pierre Paul 134 Cavaignac, Godefroy 141 Championnet, Jean Etienne 141 Civry, Vicomte Ulrich v. 154 Constans, Jean Ant.Ernest 155 Courcel
0% Meyers → 19. Band: Jahres-Supplement 1891[...] → Hauptstück: Seite 0155, von Carlén bis Chetiter Öffnen
die Anhänger Catargius und Vernescus verschmelzen sollte, das Ministerium des Innern und bildete, als Florescu im Dezember 1891 zurücktrat, mit den Junimisten ein neues liberalkonservatives Ministerium. Cavaignac, Godefroy, franz. Politiker
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0194, von Boden (Bodenraum) bis Bodenbearbeitung Öffnen
- und Limonitbildungen zur Erzeugung neuer Erdrindelagen (Lpz. 1862); Girard, Grundlagen der Bodenkunde (Halle 1867); Fallou, Anfangsgründe der Bodenkunde (2. Aufl., Dresd. 1865); Rochet, Étude sur le sol (Bordeaux 1866); Godefroy, Cours de géologie agricole (Par
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0272, von Chouquet bis Chrétien de Troyes Öffnen
d'Erec" (hg. von W. Foerster, Halle 1890), worin er den Stoff zu Hartmanns von Aue "Erec" bot; "Li Contes de Cliges" (hg. von W. Foerster, ebd. 1884; s. Clies), "Li Romans del Chevalier de la Charrete" (beendet von Godefroy de Laigny), zur Sage
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0080, Frankreich (Zeitungswesen) Öffnen
; der "Réformateur", von Raspail, und das "Journal du Temple", von Godefroy Cavaignac. Eine wichtige Veränderung bewirkte Emile de Girardin, indem er 1836 bei Begründung der "Presse" den Preis von 80 Frs. auf 40 Frs. ermäßigte und somit der Schöpfer der sog
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0183, Französische Litteratur (Neufranzösische Periode seit 1870) Öffnen
. Studien in Frankreich geschaffen worden. F. Godefroy ist in seinem "Dictionnaire de l'ancienne langue française" (Bd. 1-7, 1880-91) bis zu dem Buchstaben T gelangt. In der Sammlung der "Grands écrivains de la France" erschienen: Molière von Mesnard
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0184, von Französische Marine bis Französische Musik Öffnen
; neue Ausg., 6 Bde., 1864); Godefroy, Histoire de la littérature française depuis le XVIe siècle jusqu’à nos jours (2. Aufl., 10 Bde., ebd. 1878‒81); Paul Albert, La littérature française des origines au XVIIe siècle (1872); La littérature française
0% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0204, von Französisches Hustpulver bis Französische Sprache Öffnen
Curne de Sainte-Palaye, Roquefort, Burguy, Godefroy. Das Mittelalter kennt noch keine allgemeine Schriftsprache. Jeder Schriftsteller schreibt seine Mundart; erst seit dem 14. Jahrh. wird das Pariser Französisch mehr und mehr allgemein maßgebend
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0817, von Häretiker bis Harfenschnecken Öffnen
dieser Versuch ohne erhebliche Beachtung. Von Tonsetzern für die H. neuerer Zeit sind zu nennen: Krumpholz, Nadermann, Labarre, Demar, Parish-Alvars, Godefroy, Oberthür, Harfenschulen schrieben J. Meyer, Backofen, Bochsa, Krumpholz
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0706, von Isabeypapier bis Isar Öffnen
die von Godefroy gestochene schöne Zeichnung in gewischter Kreidemanier, die alle Mitglieder des Kongresses in Bildnissen dar- stellt. Seine fein durchgebildeten Arbeiten waren sehr beliebt; in Miniatur, auf Porzellan, in Kreide und in Lithographie
0% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0271, Neuguinea-Compagnie Öffnen
400000 E. 1882 vertraten in der Nähe von Neuguinea die beiden Firmen "Deutfche Handels- und Plantagengefellschast" (die Nachfolgerin von Godefroy) und "Nobertfon HHerns- heim", später "Hernsheim^Co.", auf dem Vismarck- Archipel die deutfchen
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 1057, von Rude bis Ruder Öffnen
in der Madeleinekirche, Merkur, nachdem er Argus getötet, seine Flügelsandalen anziehend, Neapolitanischer Fischerknabe mit der Schildkröte (im Louvre), die Bronzestatue des Marschalls Ney (in Paris, 1853 errichtet), die liegende Bronzestatue Godefroy Cavaignacs
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0252, von Cassel (David) bis Cavallari Öffnen
- und Weinsteinfabrikation. ^Cauer, Emil. (^ein jüngerer Sohn, der Bild- hauer Robert C., starb 2. April 1893 in Cassel. Cavaignac (spr. kawannjäct), Godefroy, franz. Staatsmann, geb. 21. Mai 1853 in Paris als Sohn des Generals Eugene Louis C