Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach gurde hat nach 0 Millisekunden 11 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0933, von Gurahumora bis Gurjunbalsam Öffnen
.) gehörig. Gurde, eine platte, mit Ösen zum Durchziehen einer Schnur oder eines Riemens versehene Flasche aus Glas, Thon, Metall, Holz etc., welche schon im Altertum vorkommt. Im Mittelalter und später wurde sie vornehmlich von Pilgern (Pilgerflasche
71% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0568, von Gurage bis Gurke Öffnen
auf etwa 40000 geschätzt. Das Land ist Abessinien tributpflichtig. Gurami , s. Labyrinthfische . Guramīden , Königsdynastie in Georgien (s. d.). Gurd oder Kolonialpiaster ( colonial dollar ), seit 1809 in Lond on aus Silber
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0577, von Goum bis Gourgaud Öffnen
großes Verdienst um das Versicherungswesen in Frankreich erworben. Er starb 19. Mai 1866 in Paris. Gourde (franz., spr. gurd'), s. Gurde. Gourdon (spr. gurdóng), Arrondissementshauptstadt im franz. Departement Lot, am Bleu, mit Resten alter
1% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0219, von Goulette bis Gourgaud (Gaspard) Öffnen
, geb. 1806, gest. 9. Mai ^1893 in Paris, s. Boussod, Valadon H Cie. Goura (fpr. gu-), s. Kronentaube. Gourde (spr. gurd), nationaler Name des Peso oder Piasters des Freistaates Haiti. Als Münze ist die (seit 1881 in Paris geprägte) G. dem
1% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 1024, Verzeichnis der Illustrationen im VII. Band Öffnen
Guillochieren, Fig. 1-4 913 Gumbinnen, Stadtwappen 925 Gurde 933 Gyrometer 967 Haag, Stadtwappen 970 Haar (anatomisch), Fig. 1 u. 2 972 " griechische und römische Haartrachten, Fig. 1-10 975 Haare der Pflanzen, 4 Figuren 976 Haarnadeln
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0111, von Feldequipage bis Feldgendarmen Öffnen
. Im Mittelalter waren sie hauptsächlich im Gebrauch der Pilger (daher Pilgerflasche). Aus der französischen Bezeichnung gourde wurde der deutsche Ausdruck Gurde (s. d.). Aus dem Mittelalter und der Renaissance gibt es aus Horn und Elfenbein geschnittene
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0060, von Pilatus bis Pillau Öffnen
, an der Seite mit einer Kugel versehener Stab, welcher oft besonders geweiht worden war; die Pilgerflasche war ein ausgehöhlter Kürbis. Vgl. Wallfahrten. Pilgerflasche, s. Gurde. Pilgermuschel, s. Kammmuscheln. Pilgram (tschech. Pelhrimov
1% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0643, von Felddienst bis Feldflasche Öffnen
des Ge- tränks) mit einem Überzug von Leder oder Filz ver- sehen nebst Äsen zum Durchziehen einer Schnur oder eines Riemens. F. waren schon im Altertum in Gebrauch, wurden im Mittelalter besonders von Pilgern getragen (Gurde, Pilgerflasche
1% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0507, von Kolonialgesellschaft für Südwestafrika bis Kolonialrecht Öffnen
. Kolonialgesellschaft für Südwestafrika, Deutsche, s. Deutsch-Südwestafrika (Bd. 5, S. 225 a). Kolonialhandel, der Handel des Mutterlandes mit seinen Kolonien. (S. Kolonialsystem.) Kolonialhottentotten, s. Hottentotten. Kolonialpiaster, s. Gurd
1% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0066, von Mullidae bis Multesim Öffnen
ohne Witz und Erfindung, aber ohne jede poet. Wärme. Wichtiger sind seine Tragödien: "DerneunundzwanzigsteFebruar"(Lpz.1812),veran- laßt durch Werners "VierundzwanzigstenFebruar"; ferner "Die Schuld" (ebd. 1816 u. ö.), "König In- gurd" (ebd. 1817
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0148, von Pilatus (Pontius) bis Pillau Öffnen
- hut mit breitem Rand war mit Meermuscheln ge- ziert; der Pilgerst ab war ein langer, oben mit einem Knopfe, unten mit einer Spitze, an der Seite mit einer Kugel versehener Stab; die Pilger- flasche(Gurde) war ein ausgehöhlter Kürbis