Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach simse hat nach 0 Millisekunden 21 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Meyers → 14. Band: Rüböl - Sodawasser → Hauptstück: Seite 0988, von Sims bis Simultan Öffnen
für die Geschichte Westdeutschlands", Trier 1876 u. 1877). Sims, bei botan. Namen für J. ^[John] Sims, gest. 1838, englischer Arzt und Botaniker; früherer Herausgeber des "Botanical Magazine". Simsen (Simsenlilien), s. Junkaceen. Simson (hebr., "Sonnenmann
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0246, Botanik: Monokotyledonen Öffnen
Scitamineen Selagineen Silberbäume, s. Eläagneen Sileneen, s. Karyophylleen Simarubaceen Simsen, s. Junkaceen Sklerantheen, s. Karyophylleen Skrophularineen Smilaceen Solanaceen Spadicifloren Spiräaceen, s. Rosaceen Spitzkeimer, s
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0991, Sims Öffnen
und bekrönende S. Zu den tragenden S. gehören die Fuß-, ^ockcl- oder Plin- thengesimse, zu den bindenden die Gurtge- simse, Vr ü st u n g s - oder Sohlbantge- simse und Archi- trave. Zu den bckrö- Flg- 2
1% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0992, von Simsbock bis Simulation Öffnen
. - Vgl. Hittenkoser, Das Entwerfen der Gesimse (5. Aufl., Lpz. 1885); Baukunde des Architekten, Bd. 1, Tl. 2 (Berl. 1891). Simsbock, s. Feuerleitern. Simse oder Risch (.Iuncm3 ^.), Pflanzengattung aus der Familie der Iuncaceen (s. d
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0336, von Malachitgrün bis Malvenblätter Öffnen
, Vasen, Leuchter, Simse und andre Bauornamente. In den Petersburger Prachtbauten ist natürlich das schöne Material reichlich verwendet. Man zersägt auch schöne Stücke zu dünnen Platten, mit welchen man aus andrer Masse erzeugte Gegenstände
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0403, Breslau (Bistum; Herzogtum; Stadt) Öffnen
, auf welchem das alte, mit Erkern und bilderreichen Simsen gezierte Rathaus, das neue Stadthaus, einige Reihen von Privatgebäuden und zahlreiche Verkaufsstellen (ständige "Bauden") sich befinden. Vor dem Stadthaus steht die Reiterstatue Friedrichs d
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0403, von Dachpfannen bis Dachspäne Öffnen
befestigt wird. Bildet die D. den obersten Karnies des Simses, so wird sie Karniesrinne genannt. Die Ableitung des Wassers aus der Rinne geschieht durch Ausgußrohre, die 1,75 bis 2 m über das Dach hervorspringen, durch eiserne Streben gestützt werden
0% Meyers → 4. Band: China - Distanz → Hauptstück: Seite 0630, von Deklarieren bis Dekoration Öffnen
architektonische, wie Simse, Konsolen, Verdachungen, Lisenen, Strebepfeiler etc., welche als Darstellungen notwendiger Teile sich aus der Konstruktion des Gebäudes ergeben; ornamentale, wie Laub- und Blumenwerk, Ranken, Akroterien etc., und rein plastische, d. h
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0320, Ghika Öffnen
der geschicktesten Bildhauer und Goldschmiede mitwirkte. Die 20 Hauptfelder enthalten neutestamentliche Darstellungen; unten sind die vier Evangelisten, weiter oben die vier Kirchenlehrer angebracht, und Friese und Simse zeigen einen reichen Schmuck
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0299, von Heilmittel bis Heilsspiegel Öffnen
mit Verboten einschritten. Vgl. Schramm, Das Heer der Seligmacher (Berl. 1883); Kolde, Die H. (Erlang. 1885); Pestalozzi, Was ist die H.? (Halle 1886). Heilsberg, Kreisstadt im preuß. Regierungsbezirk Königsberg, 65 m ü. M., am Einfluß der Simser
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0312, von Julius Africanus bis Jung Öffnen
, die durch die Fenster einsteigen. jun., Abkürzung für junior (s. d.). Juncus L. (Binse, Simse, Markbinse), Gattung aus der Familie der Junkaceen, gras- oder binsenähnlich aussehende Kräuter mit spiralig oder abwechselnd zweizeilig stehenden
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0320, von Junkaceen bis Jünnan Öffnen
längere Zeit im Parlament, in welchem er sich den Whigs anschloß. Er starb 23. Dez. 1818. Vgl. "Memoirs of Sir P. Francis. With correspondence and journals" (hrsg. von Parkes und Merivale, Lond. 1867, 2 Bde.). Junkaceen (Simsen, Simsenlilien
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0971, von Sherwood-oil bis Sin-achi-irib Öffnen
228,2 Simpson (Polarforscher), Nordpol- Simri (bibl. Person), Baesa Simsbock, Feuerschutz 210,i Simse, ^uncug Simson aus Chinon, S. ben Abra- ham, S.ben Zadok, Iüd.Litt 299,l Simulierte Geschäfte, Scheingeschäfte S^N, Pelusion
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0015, von Binocle bis Binterim Öffnen
Komplikation von geringerer Wichtigkeit. Binsen oder Simsen nennt man im gewöhnlichen Leben grasähnliche, auf saurem, sumpfigem Boden oder in stehenden Wassern wachsende Pflanzen verschiedener Gattungen mit knotenlosen, unbeblätterten, biegsamen, meist
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0971, von Heilsberg bis Heilung Öffnen
.) E., 2 Städte, 112 Landgemeinden und 35 Gutsbezirke. - 2) Kreisstadt im Kreis H., 62 km im S. von Königsberg, am Einfluß der Simse in die Alle, Sitz eines Amtsgerichts (Landgericht Bartenstein), hat (1890) 5501 E., darunter 665 Evangelische und 112
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 1000, von Juncus bis Junges Belgien Öffnen
Juncacearum (Lpz. 1890). Juncus L. , s. Simse . Jung , Jak. Friedr. Alexander, kulturhistor. und philos. Schriftsteller, geb. 28. März 1799 zu Rastenburg in Ostpreußen, studierte seit 1826 in Berlin und Königsberg Theologie
0% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0892, von Risano bis Ristić Öffnen
, am Ebbw, durch Kanal mit Newport verbunden, hat (1891) 7780 E., chem. Fabriken, Kohlen- und Eisengruben. Rifch, Pflanzengattung, s. Simse. Rifchehr, Dorf bei Vuschehr (s. d.). Rifcontro, Rescontro (ital.), Gegenüberstel- lung
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0787, von Seeblasen bis Seefedern Öffnen
. Seebrafsen, Fische, s. Meerbrassen. Seebrief, s. Seepah. Seebrise, s. Land- und Seewinde. Seebulle, Raubfisch, s. Seeskorpion. Seeburg, Stadt im Kreis Rössel des preuß. Reg.-Bez. Königsberg, an der Simser, in wald-und feenreicher Gegend, Sitz
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0585, von Tadschik bis Tafelgelder Öffnen
erbaut. Kuppel und Minarets sind aus weißem Marmor, der Unterbau ist ebenfalls aus weißem Marmor, aber im Innern, zur Unterbrechung der Einförmigkeit, mit Simsen, Steinguirlanden u.dgl. aus braunem, violettem und schwarzem Marmor geschmückt
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0171, von Granatbaum bis Graphit Öffnen
- und andre Denkmäler, zu verzierten Simsen und andren Ornamenten. - Zoll: s. Tarif im Anh. Nr. 33 a bezw. Nr. 33 d 1. Graphit (Reißblei, Wasserblei, lat. Plumbago, graphites, frz. graphite, engl. Blacklead). Diese durch ihre Eigenschaften sehr
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0525, von Seronen bis Sesam Öffnen
, Leuchter, Urnen, Vasen, Becher, Teller, Dosen, Schreibzeuge, Briefbeschwerer, Würfel, Wärmsteine etc.; größere Gegenstände, wie Grabsteine und Platten, Simse u. dgl., die anfänglich hier auch geliefert wurden, waren eine Zeitlang nicht mehr zu beschaffen