Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

419
Hanne - Harrison
ncral der Kavallerie. Er wurde wiederholt zu Übungen der Reiterei und zu Beratungen über kavalleristische Fragen zugezogen und fungierte besonders oft als Schiedsrichter bei den großen Manövern. Er schrieb: »August v. Goeben, königlich preußischer GeneralderInfanterieic.eineLebensskizze«(Berl.1881).
Hanne, Johann Wilhelm, Theolog, starb 21. Nov. 1889 in Hamburg, wo er seine letzten Lebensjahre verbracht hatte.
Hannover, Provinz, hat einen Flächeninhalt von :i8,481 < Mi (698,92 QM.) und zählt (is85) 2,172,702 Seelen (56 auf 1 ykm), darunter 1,883,673 Evangelische, 269,134 Katholiken, 4533 andre Christen und l5,009 Juden. Das Wappen der Provinz ist ein blauer Löwe in goldenem, mit roten Herzen belegtem Feld (Herzogtum Lüneburg). -Der Regierungsbezirk H. besteht seit 1886 aus 13 (früher 12) Kreisen. Aus dem Kreis Linden wurden gebildet: Kreis binden (Stadt), 5,83 ykm (0,i QM.) groß mit (1885) 25,570 Eimv., Kreis Linden (Land), 296,54 <ikm (5,38 QM.) groß mit (1885) 32,894 Eimv.
Hansemann,D avid. Ein Denkmal des frühern Finanzministers ward 29. Sept. 1888 zu Aachen enthüllt.
* Hansen, 8) Johann Holm, dän. Schriftsteller, geb. 1841 zu Ribe auf Jütland, wurde vom Vater frühzeitig zum Schneiderhandwerk angehalten, das er jedoch bald aufgab, um sich der Schauspiel-und Dichtkunst zu widmen, debütierte, nachdem er 1864 als Freiwilliger am Krieg teilgenommen, 1868 auf dem königlichen Theater als Leontes in Shakespeares Wintermärchen«, verließ jedoch auch bald wieder die Bühne, um sich poetischem Schaffen zu widmen.
Sein Erstlingswerk: »Nn katliolök ^^milie« (1875), Bilder aus der Gegenwart von der Schweizer Grenze, verschaffte ihm sofort die allgemeine Anerkennung.
Es folgten das mit Beifall aufgeführte Schauspiel X^ert^ten pg.k Xrsmi« (1876) und die Erzählungen: »Nu tri Nana« (»Ein freier Mann«, 1877) und >VikinA6d1oä« (1878), aus der Gegenwart Islands, wo er zwei Jahre geweilt, »^ra Oamikvirke til No86NväiiF6t« (1880), »karst LN Div« (1884),> Veä llnjv NQäe« (1886), »Taren llav« (1887).
tzardenberg,4) Friedrich von (Novalis), Dichter. Sein Leben beschrieb A. Schubart (Gütersl.
1887).
*Hardoi, Distrikt der Division Sitapur derbritischind. Provinz Nordwestprovinzen und Audh, 5987 <^m (109 QM.) groß mit (1881) 987,630 Einw., darunter 102,572 Mohammedaner, welche in dem durchaus ebenen, von Ganges, Ramganga u. a. durchzogenen Distrikt Reis, Weizen, Baumwolle, Ölsaaten, Zuckerrohr u. a. bauen. Hauptort ist tz. Town mit 10,026
Einwohnern.
^Hare(spr.hehr), Augustus John Cuthb ert, engl.
Schriftsteller, geb. 13. März 1834 zu Rom, lebt in .volmhurst bei Hastings. Als Ergebnis seiner vielen Reisen veröffentlichte er eine Reihe beliebter und verbreiteter Schriften, von denen wir nennen: »>Va1k8 in Roms« (1870, 12. Aufl. 1887); »V^anäßiin^s in 5pHw« (1872); »Nemoriais ot a. quiet lile« (1872, 18. Aufl. 1884); »Oa?8 near Rome« (1874 u. öfter); »0iti68 ot^ortkßrll Nnä (^iitrai Itki^« (1875; neue Ausg. 1884, 4 Bde.); »^Valks in I^onäon« (1877, 5. Aufl. 1884); »0iri63 of 80ut1i6rn IW1? anä 81c-ii?« (1883); »8wäi68inI5u88ik« (1885); »8k6toli68 iu lloiiimä Huä 8canäiiiavig.« (1885); »1)^8 ne^r ?lli'i8« (1887, 2 Bde.); »?ari8« (1887); »Veinck« (2. Aufl. 1888); »^loi'knce« (2.Aufl. 1888). - Sein OheimAugustusWilliamH.(gest.1854) schrieb in Gemeinschaft mit Charles H. (gest. 1855) das sei ner Zeit epochemachende Werk »6uo8868 ^^ trntii, d^ Uvo di'otdeiö« (1848), welches den Grund einer freiern Richtung, der fogen. Lroaä (^dmcn, in der englischen Staatskirche legte.
Harff, Arnold, Ritter von, Orientreisender, geb.
1471 auf dem Schloß H. an der Erfft im Herzogtum Jülich, trat 1496 von Köln eine Reise nach dem Morgenland an, wobei er Deutschland und Italien durchwanderte und sich darauf 1497 in Venedig nach Alexandria einschiffte. Von hier ging er nach Kairo, zu den heiligen Stätten der Sinaihalbinsel, dem Gelobten Land, über Damaskus und Haleb nach Antiochia und dann durch die ganze Länge Kleinasiens bi^ Brussa und kehrte über die südlichen Halbinseln Europas, Frankreich und die Niederlande in die Heimat zurück, in der er 10. Okt. 1499 in Heinsberg beim Herzog von Jülich wieder eintraf. Er starb 1505 al5 Erzkämmerer im Land Geldern. Sein Reisebericht, in dem er auch Indien, die Nikobaren, Madasgaskar und das Gebiet der Nilquellen besucht zu haben vorgibt, wurde durch G. v. Groote (Köln 1860) herausgegeben.
ßarsteur, d8W) 2317 Einw.
^Harlebeke (Haerlebeke), Gemeinde in der belg.
Provinz Westflandern, Arrondissement Courtrai, im NO. von Courtrai, an der Lys und der Staatsbahnlinie Gent-Tournai, mit großen Tabaksfabriken, Brennereien, Spitzenfabriken und li8W) 6518 Einw.
Harnack, 1) Theodosius, luth. Theolog, starb ^. Sept. 1889 in Dorpat.
2) Adolf, Theolog, wurde 1888 an die Berliner Universität berufen.
»3) Axel, Mathematiker, Sohn von H. 1), geb.
7. Mai 1851 zu Dorpat, studierte auf der Universität seiner Vaterstadt und schrieb 1872 eine (ungedruckte) Preisschrift: Über Maxima und Minima von Ellipseninhalten in Kegelschnittreihen und Netzen«, promovierte 1875 in Leipzig mit der Dissertation »Über Verwertung der elliptischen Funktionen für die Geometrie der Kurven dritter Ordnung« und habilitierte sich im Herbste d. I. als Privatdozent an der dortigen Universität, wurde im Oktober 1876 Professor an der technischen Hochschule in Darmstadt und ging 1877 in die gleiche Stellung nach Dresden, wo er 3. April 188K starb. Er schrieb: »Elemente der Differential- und Integralrechnung« (Leipz. 1881), »Grundlagen der Theorie des logarithmischen Potenzials und der Potenzialfunktion in der Ebene« (das. 1887), »Naturforschung und Naturphilosophie« (das. 1885), >^eibniz' Bedeutung in der Geschichte der Mathematik" (Dresd. 1887) und gab Hantels »Elemente der projektivischen Geometrie« (Leipz. 1875) sowie cino deutsche Bearbeitung von Serrets »Lehrbuch der Differential- und Integralrechnung« (das. 1884 85,3 Bde.) heraus.
Harnruhr. Nach Ansicht Ecksteins ist die Ursache der Zuckerharnruhr in einer mangelhaften Produktion von Kohlensäure im Körper zu suchen. Dem entsprechend empfiehlt er fettreiche Nahrung, weil Fett im Körper unmittelbar in Kohlensäure und Wasser umgesetzt wird, ferner Trinken kohlensäurereicher Wässer (Karlsbad) und Muskelübungen, weil diese gleichfalls Kohlensäure im Körper produzieren.
^ßarrison, 4) Benjamin, Präsident der Ver^ einigten Staaten von Nordamerika, geb. 20. Aug.
1833 zu North Bend (Ohio), Enkel von William Henry H., der 1841 einen Monat lang Präsident war, besuchte die Miami-Universität in Ohio, studierte die Rechte in Cincinnati und ließ sich 1854 als Advokat in Indianapolis nieder. 1860 ward er als Referent
27*