Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

699
Reber - Regenwurm
bung und oer Ausführung aus. Hervorzuheben sind: me Plejade, Undine, das Porträt George Peabodys, die Kinder Longfellows, Sheridan und sein Pferd.
Als Dichter hat sich N. durch ^n, ^tt au»1 d^Ilad«« l1848), - ^Iift ns^' p HZto M« und das patriotische Lied > ^I^ri.Inn'8 riä6<> bekannt gemacht. Außerdem veröffentlichte er eine Anthologie: .I'nft femai^ l>n^tft ot'^.msiis'H' (7. Aufl., Philad. 1857, mit eignen Illustrationen). Eine Gesamtausgabe seiner Dichtungen erschien zu New L)ork 1866 in 3 Bändeni neue Ausg. in 1 Bd., 1883)'.
Rcber (ipr. robähr», Henri, franz. Komponist, geb.
^1. Okt. 180? zu Mülhausen i. Els., war ursprünglich für den Kaufmannsstand bestimmt, ging dann aber Mr Musik über und studierte von 18^8 an im Pariser Konservatorium unter Lesueurs Leitung die Komposition. Seine ersten Werke bestanden aus Kammermusikwerken (0p. 1: Quintett für Streichinstrumente; weiterhin folgten 3 Streichquartette, 7 Klaviertrios, ein Klavierquartett, viele Werke für Klavier und Violine, Klaviersachen, Lieder 2c.), aus Ouvertüren und Orchestersuiten, denen später 4 Symphonien sowie endlich die Opern: »1^3. nuii «Io X< M« (Christnacht), »1.5 p6is (^Hi11g,rd'<, »1^6» Mpiliotßft sik^Ir. Ze.n0i8t'< (1 Akt), »1^6» llg.m6» oüpitaiiws« und das Ballett »Der verliebte Teufel« folgten. Seit 185)3 Mitglied der Akademie und seit 1862 Kompositionsprofessor am Konservatorium, starb er 24.Nov 1880.
Rechbauer, Karl, österreich. Politiker, starb 5.
.^an. 1889 in Graz, nachdem er sich in den letzten Satiren oom öffentlichen Leben zurückgezogen hatte.
Rechnungsdefette, die Beträge, um welche nach Befund einer Rechnungsprüfung wirkliche Vereinnah inungen, und Verausgabungen von denjenigen abweichen, welche ordnungsmäßig nach den Anweisungen und Rechnungsbelegen hätten erfolgen sollen.
Solche R. sind auf Grund des Rechnungsbescheids der Kontrollbehörde (Overrechnungstammer) nach' träglich noch zu verausgaben, bez. wieder zu vereinnahmen. Die hierbei erfolgenden Rückgewahrungen non Ginnahmen sowie die nachträglichen Auszahlun c;en von Beträgen, um welche Ausgaben zu niedrig >llaren, heißen Rechnungsvergütüngen. Ergeben sich solche R. bei der Prüfung von Registern, insofern oie Gesamtsumme der in denselben aufgeführten Posten mit den in der Vorrechnung enthaltenen Beträgen nicht übereinstimmt, so nennt man sie Registeroefekte.
Mecke, 2) Ernst von der, dä'n. Dichter, geb. 1^. Aug. 1848 zu« Kopenhagen, studierte von 1866 an Naturwissenschaften, namentlich Chemie, bis er ins Militär eintreten mußte. Noch nicht 24 Jahre alt, schrieb er das erfolgreich aufgeführte Drama »Vorst'^u äs Loru« (1873, 3. Aufl. 1884 >, dem »I^rinke Oi Ats« (1876), das Trauerspiel »Xon^i^iuvi^iiä 0A liiul8 8(wusl« und die dramatische Skizze »Xi'okiw<Iw8« (beide 1878), endlich das Trauerspiel »Xnu<l .^ Na<5mi8« (1881), »kmi^äiu-te« (1883) und ^pi-?,ät6 Üwm8t,6i'«, Gedichte (1885),folgten. Seine Dichtungen bekunden ein hervorragendes dramatisches Talent, obschon sie sich weniger durch Originalität des Gedankens als durch lebendige Frische, bilderreiche Sprache und wohlklingenden Vers auszeichnen. Auch schrieb er: »?rin(;ip6rii6 loi- ä^m sianßks V"fti-8kun8t« (1881) und »I)ÄU8k V^Ia^e« (188.5).
^iit^oot'il (engl.), im Sportwesen eine beglaubigte Leistung; im Rennen die Zeit, in welcher ein solches gewonnen wurde.
"Re Äcrn, 2) Heinrich, Graf von, Bruder des 1833 gestorbenen Grafen Friedrich Wilhelm d. N.,
geb. 1804, war 1827-67 Diplomat in preußischen Diensten, dann Obergewandkämmerer und starb 23. Okt. 1888.
Medgrave (spr. reddgrew), Richard, engl. Maler, geb. 30. April 1804 zu Pimlico (London), trat 182^l in die Kunstakademie und bildete sich zum Genre maler aus. Seine Hauptwerke sind: Gulliver an der Tafel eines Pachters (1837), die Tochter des verarmten Edelmanns (1840), der Sonntagsmorgen, die Rückkehr Olivias zu ihren Eltern und die Vettern aus der Provinz (1848, beide in der Nationalgalerie zu London), der arme Schullehrer (1843), die Nähe rin (1844), die Gouvernante, die Sklaven der Mode (1847), die Flucht nach Ägypten (1851), die verirrte Herde (!861), der Weg durchs Gehölz (1863), die Buße der Jane Shore (1864), die Erwartung, der Mühlenteich, der Aufbruch zum Festtag, die Quelle im Wald. 1851 zum Mitglied der Kunstakademie er wählt, wurde er mit der Organisation des South Kensington-Museums beauftragt. Mit seinem Bru der Samuel (dem Verfasser des »Diotional^ of ar^ li8t8 of tlift Kn^1i8u 8<Hoo1«, 2. Aufl. 1878) gab er heraus: >^ <?6iitu!-.v ot painw!^ ot tbs Nu^iisd 8H00I« (1866,2 Bde.; abgekürzte Ausg. 1890). Für die »80Mb X6N8iiiFt0n lianät)00k8« schrieb er ein »HiHi MHi ol de3i^u« (1876). Er starb 14. Dez. 1888.
Meeve (spr nyw», Henry, engl. Schriftsteller, geb.
1813 zu Norfolk, in Genf und München erzogen, wurde 1837 als Registrator des Staatsrats angestellt und übernahm 1855 die Leitung der »LdiuburFk 1^6vi6vv <, wodurch er lange Zeit einen bedeutenden Einfluß auf die Litteraturverhältnisse ausübte. Außer der Übersetzung von Werken Tocquevilles und Guizots veröffentlichte er: »Wkit6i0c1i'8 ^'ourulii ol' rli6 8vveäi8li 6mda88^ in 1653-54« (1855), »ko M auä i-kpubii^n ^i-^noß«, Essays (1872, 2 Bde.), und besorgte, auch die von seinem Vorgänger Greville be gonnene Herausgabe des für die Geschichtsforschung wichtigen »^olirnai ol tli6 l6i^li8 ol XiiiF (^oor^^I V. auct Xm^ William IV.« (1874, 3 Bde.). Das Institut de France erwählte R. 1865 zum Mitglied, und die Universität Oxford verlieh ihm 1869 den
Doktorgrad.
*3legelsberger, Ferdinand, Zivilrechtslehrer, geb. 10. Sept. 1831 zu Gunzenhausen, studierte in Erlangen und Leipzig, habilitierte sich 1858 in Erlangen, ward 1862 zum außerordentlichen Professor ernannt, 1863 als ordentlicher Professor nach Zürich, 1868 in gleicher Eigenschaft nach Gießen, 1872 nach Würzburg, 1881 nach Breslau und 1884 nach Göttingen berufen. Er schrieb: »Zur Lehre vom Alters Grundsätze über Handelsgeschäfte« (in Endemanns »Handbuch des deutschen Handels-, See- und Wechselrechts«, Bd. 2, das. 1882).
Regenwurm. Bald nach dem Bekanntwerden der wichtigen Rolle, welche nach Darwins Versuchen die Regenwürmer in Bezug auf die Bewegung und Frucht darmachung der obersten Erdschicht spielen, wurden einige Erdwürmer (Riesenwürmer) wärmerer Länder bekannt, welche die unsrigen sowohl an Körpergröße als durch die geleistete Arbeit weit übertreffen. So beschrieb King Regenwürmer von Ceylon, die bei 1,5 luu Durchmesser und 70 em Länge Erdhaufen von 125 A Gewicht über ihrer Öffnung auftürmten, E. Keller beobachtete auf Madagaskar einen R. (6eopiiH^u6 O3.rvviu.ii) von 1 m Länge und Mc Coy einen solchen in Gippsland i Auftm«