Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

749
Feuerversicherung
Die größten Feuerversicherungs-Aktiengesellschasten
(in Köln, Aachen, Magdeburg, Frankfurt a. M.,
Stettin, Hamburg, Gladbach u. s. w.) haben daher
eigene Rückvcrsicherungsfilialen; andere nehmen
Nückdeckung bei Rückversicherungsbanken oder bei
befreundeten Anstalten des eigenen Zweiges.
Die öffentlichen gegenseitigen Fcuerver-
sicherungsanstalten (s. untenstehende Übersicht I),
Brandmassen, Landesbrandkassen, in Preu-
ßen auch Societäten genannt, sind teilweise mit
Monopol ausgestattet (d. h. der Gebäudcbesitzer muh
bei der betreffenden Kasse versichern, andernfalls muh
er unversichert bleiben), oder sogar mit Beitritts-
zwang, wenn überhaupt alle Gebäude des zu ihrem
Betriebe gehörigen Kreises (Land, Provinz) gesetz-
lich bei der dafür errichteten Kasse versichert werden
müssen. Die Prämien oder Umlagen pflegen von
den Societäten postnumerando nach Feststellung des
Bedarfs für Schäden, Verwaltung und Reserven in
der Form direkter Steuern erhoben zu werden. Die
öffentliche F. ist der freien Bewegung im Verkehr
aus vielen Gründen mehr hemmend als förderlich
gewesen; sie giebt deshalb überall immer mehr der
regern Privatthätigkeit Raum.
Das öffentlicke Feuerversicherungsrecht ist für
Preußen durch Gesetz vom 8. Mai 1837 geregelt.
Danach darf kein Gegenstand des Mobiliarver-
mögens gegen Feuersgefahr höher versichert werden
als bis zum gemeinen Wert zur Zeit der Versiebe-
rungsnahme, d. h. nur der Tauschwert ist ersatzfähig.
I. Die öffentlichen gegenseitigen Feuerversicherungsanftalten im Deutschen Reiche imI.1890.
^. Preußen.
Provinz oder Land
Versicherungssumme
Ende 1890
Erhobene
Beiträge
M.
M.
Brand-
schäden
M.
Geschäfts-
unkosten
M.
Vermögen
Ende 1890
M.
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
Feuerschädenfonds d. Do-
mänen .........
Ostpreußen ........
Westpreußen.......
Posen...........
Pommern.........
Brandenburg .......
Schlesien .........
Sachsen..........
Schleswig-Holstein. . . .
Hannover.........
Westsalen.........
Hessen-Cassel u. -Nassau .
Rheinprovinz.......
Hohenzollern.......
Feuerversicherung^ - Ver-
band in Mitteldeutsch-
land, preuß. Anteil . .
152 305 060
486 677 150
244 500 314
806 320 535
766 648 816
4 361 792 010
1 910 761 870
2 373 883 839
1 248 787 620
1 347 996 504
1 300 964 550
1611190 470
2 322 463 179
63 773 790
1 504 787 860
298 420
1 573 173
1 159 379
1 983 255
1 887 732
4 095 732
2 030 846
1 994 483
2 442 706
2 533 797
1854 015
2 387 693
3 355 997
99 422
1 117 782
410 845
1 225 849
892 469
1 554 007
1 744 095
2 820 140
1 342 027
825 636
1 808 255
1 347 888
1 494 767
1 074 828
2 582 467
110160
1 254 247
4 523
204 351
114 014
314 939
275 991
366 351
509 609
661 541
221 424
353 554
331 258
269 938
503 604
3 057
25 602
-281104
1 518 058
2 421 913
3 799 182
640 833
3 451117
10 850 605
12 152 304
2 042 189
5 926 625
4 323 569
4 263 237
5 552 559
899 672
3 496 440
Summe ^ ! 20 502 853 567 > 28 814 432 > 20 487 680 j 4159 756 j 61 057 199
V. übriges Deutschland.
Sachsen..........
Bayern..........
Württemberg.......
Baden..........
Hessen...........
Mecklenburg.......
Oldenburg........
Sachsen-Weimar-Eisenach
" Altenburg. . . .
" Gotha, Coburg u.
Meiningen . . .
Braunschweig.
Anhalt..........
Liype-Detmold......
Waldeck und Pyrmont. .
Lübeck...........
Hamburg.........
Gotha u. Waldeck im Mit-
teldeutschen Verband .
Summe L
3 808 555 220
4 213112 950
2 126 288 978
1 433 481 048
1151 611 940
517 629 184
230 303 441
344 963 527
232 877 600
(217 970 450)
540 963 250
311995 668
110 009 700
l58 603 370)
84 664 886
1 403 908 278
273 343 870*
4 406 344 >
3 870 626
2 499 987
1513 007
1 038 675
678 686
215 985
547 874
328 206
161 882
426 270
306 630
181579
42 509
52 956
1 092 560
234 165
3 785 426
3 639 209
2 244 015
1 421 811
917 685
519 254
222 294
175 410
110 612
504 449
283 737
63 558
2 463
585 650
169 695
16 783 709 540 ! 17 597 941 l 14 645 268
1157 708
796 078
252 200
133 481
79 089
18 025
4 811
26 680
28 666
81073
57 944
17 795
17 089
10 562
13 767
173 797
4 660
11 479 158
13 964 577
3 392 296
736 231
1 736 371
1099 49!
140 060
1 883 347
543 131
436 681
5 028 794
117 375
264 485
793 314
5 526 032
636 467
2 873 425! 47 777 810
^ und L zusammen 37 286 563107 46 412 373 35 132 948 7 033181 108 835 009
desgl. 1892** 37 624 543 783 52 995 430 39 485 068 8 901031 128 860123
* Hierin sind die Summen unter Nr. 25 und 29 mitenthalten.
" 'Dve Ge^am^umme ^ und N sür 1892 nach der Aufstellung von Israel (in Ehrenzweigs "Assekuranz-Jahrbuch
1394). Das offizielle statist. Material reicht zur Zeit nur bis 1830.