Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

41

Russische Eisenbahnen

Lauf. Nr. Benennung der Bahnen Länge Werst

16 Obojanische Eisenbahn (Schmalspurb.) 30

17 Orenburger Eisenbahn 508

18 Petersburg-Zarskoje-Selo-Pawlowsk 25

19 Rjasan-Uralsk 1059

20 Rybinsk-Bologoje 285

21 Schuja-Iwanowo 175

22 Südostbahnen 1807

23 Systerbeckbahn (Petersburg-Systerbeck) 30

24 Warschau-Wiener Eisenbahn 459

25 Weichselbahn 490

26 Wladikawkaser Bahn 1217

III. Industriebahnen.

1 Zweigbahn Joukowka-Akulizi 33

2 Ketobetsche Eisenbahn 15

3 Makejewsche Eisenbahn 15

^[Leerzeile]

I. Staatsbahnen.

Sitz der Direktion ist für 7 in Helsingfors, für alle übrigen in Petersburg; Nr. 28 steht in Verwaltung des Kriegsministeriums.

1) Strecken: Tosna-Gatschina, Petersburg-Reval, Reval-Baltischport, Petersburg-Peterhof-Oranienbaum, Dorpat (Jurjew)-Taps.

2) Strecken: Baskuntschak-Wladimirowka (53 Werst) und Zweigbahn am Baskuntschaksee (15 Werst) u. s. w.

3) Strecken: Jelisawetgrad-Charkow (380 Werst), Snamenka-Nikolajew (223 Werst), Krementschug-Lochwiza-Romny (201 Werst), Merefa-Woroschba (Sumyer Strecke 228 Werst).

7) Strecken: Petersburg-Helsingfors mit Zweigbahnen nach Raivola Oruk, Wilmanstrand, Wesijärvi und Sörnäs, Richimäki-Tawastehus-Tammerfors, Åbo-Toijala, Hyvinge-Hangö, Tammerfors-Nikolaistad, Estermüra-Uleåborg mit Zweigbahn nach Jakobstad, Kouvola-Kuopio mit Zweigbahn nach Iiswesi, Kouvola-Kotka, Wiborg-Imatra; Neubaustrecken: Andrea-Joensu (davon Andrea-Serdobolsk 137 km, 1. Nov. 1893 eröffnet) und Tammerfors-Björneborg.

9) Strecken: Sinelnikowo-Jassinowataja mit Zweigbahnen nach Jusowo, Jekaterinoslaw-Dolinskaja mit Zweigbahn nach Ssaksagan; Donezstrecken: Warwaropoljo-Swjerewo, Krinitschnaja-Lugansk, Nikitowka-Chazepetowka, Jassinowataja-Mariupol.

11) Strecke: Kursk-Charkow-Rostow a. Don; Donezstrecken: Kramatorskaja-Warwaropolje (102 Werst), Popaßnaja-Lissitschansk (40 Werst), Konstantinowka-Jassinowataja (48 Werst).

12) Landwarowo-Romnybahn (718 Werst): Wilna-Romny mit Zweigb. nach Korjukowka; Libauer Bahn: Libau-Koschedary (294 Werst), Kalkuhnen-Radziwilischki (184 Werst).

14) Strecke: Riga-Mitau-Moschejki.

16) Strecke: Kowrow-Murom mit Hafenbahn.

17) Strecke: Lapy-Malkin.

20) Strecken: Wilna-Rowno (481 Werst), (Brest-)Shabinka-Luninez-Homel-Briansk (732 Werst), Brest-Cholm (107 Werst), Baranowitschi-Bjelostok (201 Werst), Siedlez-Malkin (63 Werst).

22) Strecken: Riga-Dwinsk, Riga-Mühlgraben, Riga-Bolderaa.

25) Strecke: Kinel-Ufa-Slatonst-Tscheljabinsk.

26) Strecken: Wjasma-Rjashsk (461 Werst), Zweigbahn nach Jelez (183 Werst), Rjashsk-Morschansk (121 Werst), Morschansk-Sysran mit Zweigb. nach Semettschino (523 Werst).

27) Strecken: Odessa-Birsula-Wolotschisk mit Zweigbahn, Odessaer Hafenbahn, Birsula-Jelisawetgrad, Rasdelnaja-Pruth mit Zweigbahn in Bender, Kiew-Schmerinka, Kasatin-Sdolbunowo-Brest, Kasatin-Christinowka, Sdolbunowo-Radsiwilow, Brest-Starosjelzy-Grajewo mit Zweigbahn nach Bjelostok, Schmerinka-Nowosielice, Slobodka-Oknica, Bender-Reni.

28) Strecke: Usun-Ada-Michailowsk-Samarkand.

29) Hauptstrecke: Batum-Tiflis-Baku (844 Werst), Zweigbahn Poti-Samtredi-Rion-Kutais, Kutais-Tkwibuli, Baku-Sabuntschi, Baku-Surachany (Naphthaladeplatz).

30) Strecken: Perm-Jekaterinburg mit Flügelbahn nach Beresnjak an dem Kamaflusse und zu den Lunjewschen Gruben, Jekaterinburg-Tjumen.

31) Strecken: Praga-Terespol, Terespol-Brest-Litowsk-Muchawiec.

II. Privatbahnen.

Sitz der Direktion ist für 1 bis 5, 10 bis 11, 15 bis 20, 22, 23, 25 und 26 Petersburg, 6, 7, 12, 13 und 21 Moskau, 9 und 24 Warschau, 14 Petersburg und Nowgorod.

3) Strecke: Fastow-Snamenka mit Zweigbahnen nach Schpola und nach Tscherkassy am Dniepr.

5) Strecken: Iwangorod-Bsin-Dombrowa, Koluszki-Tomaschew-Ostrowiez.

7) Strecken: Kursk-Kiew, Kursk-Woronesch, Kruty-Pirjatin, Kruty-Tschernigow, Konotop-Pirogowka, Korenewo-Rylsk, Korenewo-Sudscha.

10) Strecken: Losowo-Sewastopol, Sinelnikowo-Jekaterinoslaw, Zweigbahn nach Genitschesk; Staatsbahn Dschankoj-Feodosia (109 Werst).

13) Strecken: Moskau-Rjasan mit Zweigbahn nach Jegorjewsk, Saraisk und Oserki, Rjasan-Kasan.

14) Strecke: Tschudowo-Nowgorod-Staraja Russa.

15) Strecke: Ostaschkowo-Rshew.

16) Strecke: Marjino (Station der Kursk-Charkow-Asowbahn)-Obojan.

17) Strecke: Batraki-Orenburg.

19) Strecken: Rjasan-Koslow, Bogojawlensk-Lebedjan, Ostapowo-Dankow, die Staatsbahn Koslow-Saratow mit Flügel nach Bjekowa (438 Werst), Tambow-Kamyschin, Ntischtschewo-Serdobsk, Jelez-Lebedjan.

21) Strecke: Nowki-Schuja-Iwanowo-Wolga.

22) Strecken: Grjasi-Zarizyn mit Zweigbahn nach Krutaja, Zarizyn-Salzhafen, Alexikowo-Urjupino, Wolga-Donbahn: Zarizyn-Donskaja (Kalatsch), Koslow-Woronesch-Rostowbahn mit Abzweigung nach Wlassowskigruben, nach Gruschewka und von Maximowka nach Atjukta, die Staatsbahnen Orel-Grjasi (288 Werst) und Liwnybahn (schmalspurig, Werchowje-Liwny 57 Werst).

24) Strecken: Warschau-Graniza, Zabkowize-Sosnowice, Skierniewize-Alexandrowo.

25) Strecke: Kowel-Mlawa mit Zweigbahn Iwangorod-Lukow.

26) Strecken: Rostow-Wladikawkas (652 Werst), Noworossijsker Zweigbahn, Mineralnyja Wody-Kislowodsk, Beslan-Petrowsk.

III. Industriebahnen.

1) Strecke von Station Schukowka der Orel-Witebsker Eisenbahn nach dem Akulizischen Forste.

2) Strecke von der Fabrik Ketobetsch auf dem Kaukasus nach dem Flüßchen Schamchara (Gouvernement Jelisawetpol).

3) Strecke von Charzisk (Station der Kursk-Charkow-Asow-Eisenbahn) nach dem Fabrikdorf Makejewskoje.

^[Leerzeile]

Im Bau waren an Staatsbahnen 3668 Werst, darunter

^[Liste]

1) Westsibir. Bahn:

a. Tscheljabinsk-Omsk-Ob 1322 Werst

b. Zweigbahn zum Irtysch 4 "

2) Mittelsibir. Bahn:

a. Ob-Krasnojarsk-Irkutsk 1742 Werst

b. Zweigbahn zum Obfluß (2 W.), zum Tschulym (2 W.) und zum Jenissei (1 W.) 5 "

3) Ussuribahn:

a. Wladiwostok-Grafskaja 378 Werst

b. Zweigbahn zum Ussurifluß 4 "

Von Privatbahngesellschaften waren 2200 Werst im Bau, darunter 10 Strecken der Rjasan-Uralskbahn mit einer Gesamtlänge von 1579 Werst (wie Tambow-Kamyschin 451 Werst, die schmalspurige Strecke Petrowsk-Uralsk 404 Werst mit Seitenbahnen nach Nikolajewsk 88 Werst und Alexandrow-Gay 173 Werst). Am Schluß des J. 1893 hatte das Eisenbahnnetz eine Länge von 32826 Werst; davon lagen im europ. Rußland 12378 Werst Staatsbahnen (982 Werst zweigleisig) und 17129 Werst Privatbahnen (5561 Werst zweigleisig), in Finland 1976 Werst und im Transkaspischen Gebiet 1343 Werst. Über die Verwaltung der Staatsbahnen s. Eisenbahnbehörden (Bd. 5, S. 848 a). Bei der zunehmenden Länge der Staatsbahnen wird neuerdings beabsichtigt, für die Verwaltung 5 Bezirke zu bilden, und zwar den Petersburger, Moskauer, Warschauer, Charkower und Kaukasischen Bezirk.