Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

244

Vereinigte Staaten von Amerika (Finanzwesen. Geldwesen. Öffentliches Leben)

Staaten) oder so viel Sterne, als die Union zur Zeit Staaten zählt. Nach diesem Adlerwappen führen die nordamerik. Hauptgoldmünzen den Namen Eagle (s. d.). Die Flagge ist von Rot und Weiß 13mal horizontal gestreift; in der obern Ecke sind in blauem Viereck so viel Sterne, als die Union Staaten hat. (S. Tafel: Flaggen der Seestaaten, beim Artikel Flaggen.)

^[Abb.]

Das Finanzwesen ist gut geregelt. Die Union hat stets die Verpflichtungen gegen ihre Gläubiger erfüllt und erfreut sich deshalb großen Kredits; bis zum Bürgerkriege legte sie keine direkten Steuern auf, ihre Einnahmen flossen vorzugsweise nur aus den Eingangszöllen und dem Verkauf von Kongreßland. Nach 1861 aber mußten die Steuerkräfte des Landes scharf angespannt und alle Hilfsquellen geöffnet werden, um die ungeheuren Mittel für den Krieg zu schaffen. Die Bundesschuld betrug 1791 über 75 Mill. Doll., 1812: 45 Mill. und stieg durch den Krieg 1815 wieder auf 170 Mill.; 1835 war sie so gut wie getilgt, erreichte aber durch den mexikanischen Krieg 1851 die Summe von 68 Mill.; beim Ausbruch des Bürgerkrieges belief sie sich auf etwa 80 Mill., schwoll dann aber 1866 auf 2773 Mill. an. Von da wurde sie beträchtlich reduziert, so daß sie 1894 635 Mill. Doll. war. Durch Bondausgaben zur Deckung von Deficits und zur Erhaltung der Goldreserve stieg sie wieder, so daß am 31. Dez. 1896 die verzinsbare Bundesschuld 847 Mill. Doll. betrug. Hierzu kamen an demselben Tage als allgemeine Schuld 346 Mill. Doll. Bundespapiergeld (legal tender notes), 171 Mill. Doll. Schatzamtsnoten und Certifikate, 39 Mill. Doll. Goldcertifikate, 371 Mill. Doll. Silbercertifikate, so daß diese und kleinere Posten die allgemeine Schuld auf 1802 Mill. Doll. brachten. Hiergegen hielten die Schatzämter und Münzen 853 Mill. Doll., darunter Gold und Goldmünzen 175 Mill. Doll., Silber und Silberdollars 495 Mill. Doll. Obgleich es eigentlich nicht gesetzlich bestimmt ist, so sucht man doch den Goldbestand des Schatzamtes auf wenigstens 100 Mill. Doll. zu erhalten, und die Bondausgaben der letzten Jahre dienten hauptsächlich diesem Zweck. Bundesschatzämter sind in Washington, Baltimore, Neuyork, Philadelphia, Boston, Cincinnati, Chicago, St. Louis, Neuorleans, San Francisco. Die Bundeseinnahmen (ohne Post) beliefen sich 1. Juli 1895 bis 30. Juni 1896 auf 327 Mill. Doll. (gegen 298 Mill. im J. 1893/94 und 403 Mill. Doll. im J. 1889/90), darunter Inlandsteuern 147 Mill., Zölle 160 Mill. Doll. (gegen 131 Mill. im J. 1893/94). Die Ausgaben betrugen 352 Mill. Doll. (also ein Deficit von 25 Mill.), darunter für Kriegspensionen 139 Mill., allgemeine Administration 87 Mill., Heer und Befestigungen 51 Mill., Marine 27 Mill., Zinsen der Bundesschuld 35 Mill., für die Indianer 12 Mill. Unter den Inlandsteuern waren drei Viertel auf destillierte Spirituosen und auf Biere, ein Fünftel auf Tabaksfabrikation. Die sehr hohe Steuer auf Whiskyfabrikation reizt vielfach zur heimlichen Destillation desselben an, namentlich in Wald- und Gebirgsgegenden, wo auch das Rohmaterial, der Mais, gebaut wird. Die Kriegspensionen haben jetzt ihren Höhepunkt (1892/93: 158 Mill. Doll.) überschritten. Von 1861 bis 1896 sind vom Bunde 2 Milliarden Doll. für Kriegspensionen ausgegeben worden. - Die Einzelstaaten haben im allgemeinen nur eine geringe Verschuldung; bei manchen existiert eine solche eigentlich nur zur Schulerhaltung und für ähnliche Zwecke. Ausgenommen sind jedoch die meisten Südstaaten, die durch den Bürgerkrieg und namentlich die darauf folgende Periode eine große Schuldenlast aufgebürdet bekamen. Davon herrührend hatte 1890 Virginia noch eine Schuld von 34 Mill. Doll., Tennessee von 19 Mill., Louisiana von 16 Mill., Alabama 12 Mill. Doll. u. s. w. Die Gesamt-Nettoschuld der Einzelstaaten ist von 297 Mill. im J. 1880 auf 229 Mill. Anfang 1890 herabgegangen, zum Teil allerdings durch Repudiation (s. d.), während die Gesamt-Countyschulden (z. B. in Kansas) in diesem Zeitraum von 125 Mill. auf etwa 145 Mill. gestiegen sind.

Geldwesen. Münzen sind in Philadelphia, San Francisco, Neuorleans; Scheideämter (assay offices) in Carson und Denver, ferner in Neuyork, Helena, Charlotte, Boise City, St. Louis. Nach Münzen und Scheideämtern senden Minenbesitzer, Juweliere u. s. w. Gold und Silber in roher Form zur Raffinierung; im Fiskaljahr 1894 wurden so 7 1/2 Mill. Unzen Gold und 25 Mill. Unzen Silber deponiert. Die Geldeinheit bildet der Dollar (s. d.). Außer den Münzen, Bundesnoten, Schatzamtsnoten, (Gold- und Silbercertifikaten cirkulieren noch als Geld die Noten der Nationalbanken (s. d.). Letztere sind zwar Privatunternehmen, unterliegen aber der Bundesaufsicht und müssen ihre Banknoten nahezu zum vollen Wert durch Schuldscheine der Vereinigten Staaten decken, welche im Schatzamt zu hinterlegen sind. Abgesehen von dem Bestand der Schatzämter und Münzen belief sich die Gesamtcirkulation 1896 auf 1650 Mill. Doll. und zwar 517 Mill. Goldmünzen, 38 Mill. Goldcertifikate, 58 Mill. Silberdollars, 356 Mill. Silbercertifikate, 261 Mill. Legal Tender Notes (s. Greenbacks), 84 Mill. Schatzamtsnoten, 50 Mill. Currency Certificates, 62 Mill. Silberscheidemünze und 221 Mill. Doll. Nationalbanknoten. - In den Angriffen auf die gegenwärtigen Währungsverhältnisse obenan steht die Agitation für die freie Silberprägung, welche durch die Wahl von 1896 durchaus nicht aus der Welt gebracht ist.

Öffentliches Leben. Im öffentlichen Leben treten besonders hervor die Republikanische und die Demokratische Partei (s. diese Artikel). Außer diesen beiden macht sich namentlich noch die National Farmers' Alliance (s. d.) geltend, die in der neu entstandenen Populist Party (s. Volkspartei) ihre Vertretung findet. Eine andere polit. Strömung vertreten die Temperanzgesellschaften (s. d.). Die Arbeiter der Vereinigten Staaten haben sich zur Förderung ihrer Interessen in besonders ausgedehntem Maße zu Vereinen zusammengethan, von denen einer der bekanntesten der Knights of Labor (s. d.) ist. Die sog. Nationalisten (s. d.) erstreben einen Staat socialistischer Art. (S. auch Socialdemokratie.) Die Anarchisten scheinen meist aus Fremdgeborenen zu bestehen. Seit 1888 zeigt sich in einigen Staaten eine halbgeheime Agitation gegen die kath. Kirche (American Protective Association). In dem nichtpolit. öffentlichen Leben ist erwähnenswert