Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

889
Roggenburg - Rom
April 1894 mit der Bildung eines neuen Mini-
steriums beauftragt, in das er selbst als Minister-
präsident und Minister des Äußern eintrat.
Roggenburq, Dorf im Bezirksamt Neu-Ulm
des bayr. Reg.-Oez. Schwaben, Mischen Roth und
M'mz, zwei rechtsseitigen Nebenflüssen der Donau,
hat (1895) etwa 190 E., Post, Telegraph, kath. Kirche,
Schloß und eine Erziehungs- und Besserungsanstalt.
N. war bis 1803 eine reichsunmittelbare Prämon-
stratenserabtei. ftorf bei Godesberg.
" Rohlfs, Gerhard, starb 2. Juni 1896 zu Rüngs-
Röhlinghausen, Dorf im Kreis Gelsenkirchen
des preuß. Reg.-Bez.Arnsberg, an der Linie Bochum-
Hofstede-Wanne der Preuß. Staatsbahnen, hat
(1895) 4294 E.; Steinkohlenbergbau (Zechen Pluto
und Königsgrube).
Rohrau, Dorf in der Bezirkshauptmannschaft
und dem Gerichtsbezirk Brück a. d. Leitha in Nieder-
österreich, an der Linie Brück a. d. Leitha-Hainburg d er
Österr.-Ungar. Staatsbahn, hat (1890) 444 E. und
ist bekannt als Geburtsort Joseph Haydns.
Rohrpumpe, s. Dampfkessel.
Röhrsdorf, Dorf in der Amtshauptmannschaft
Chemnitz der sächs. Kreishauptmannschaft Zwiäau,
an der Nebenlinie Wittgensdorf-Limbach (Station
Hartmannsdorf-R.) der Sächs. Staatsbahnen, hat
(1895) 2258 E., Postagentur, Fernsprechverbindung,
evang. Kirche; Handschuhfabrikation.
Rohstofftarif, s. Eisenbahntarife.
*Rokitzan, Bezirkshauptmannschaft in Böhmen
(seit 1. Sept. 1896), hat 728,3? hkm, (1890) 63039
(30608 männl., 32431 weibl.) meist czech. E. und
besteht aus den Gerichtsbezirken R. (früher zur Be-
Zirkshauptmannschaft Pilsen gehörig) und Zbirow
(fri'cher zu Horowitz).
Rolandlinie, eine Abteilung des Norddeutschen
Lloyds, hauptfächlich dazu bestimmt, den Raum für
die Verladung von Frachtgütern zu erfetzen, der in
den großen Schnelldampfern durch die großen
Salons, Kabinen und sonstigen dem Passagierver-
tehr dienenden Räume verloren geht. Die R., nach
dem ersten Dampfer dieser Linie so benannt, besteht
aus 15 großen Frachtdampfern, die ein enormes
Quantum Ladung, jedoch gar keine Kajütenpassa-
giere und nur etwa 400 Zwischendeckspassagiere,
und zwar letztere billiger als die Schnelldampfer,
befördern. Die Rolanddampfer fahren in 13-14
Tagen zwischen Bremen und Neuyork-Philadelphia-
Rollfchiff, s. Walzenschiff. ^Baltimore.
*Rom. Die Bevölkerung betrug 31. Dez. 1894
nach den endgültigen Ermittelungen des statist.
Bureaus 463786 Perfonen, davon 431318 in der
Stadt, 32468 in der Campagna; 31. März 1896
nach den municipalen Fortfchreibungen 473638,
darunter 10533 Militärpersonen.
Die öffentliche Vauthätigkeit ist bei der ungünsti-
gen Gesamtlage 1895/96 wesentlich auf Fortführung
einiger Monumentalbauten (Victor-Emanuel-Denk-
mal, Iustizpalast, Poliklinik), der Tiberregulierung
und der Brückenbauten beschränkt geblieben. An-
stoß zur Fertigstellung mehrerer begonnener Werke
gab die 20. Sept. 1895 mit großen Veranstal-
tungen gefeierte 25jährige Wiederkehr des Tages
der Einnahme von R. durch die ital. Truppen.
Die Siegessäule bei Porta Pia, die Denkmäler für
Garibaldi und Cavour wurden enthüllt, die neue
Brücke beim Iustizpalast (Ponte Umberto, steinerne
Bogenbrücke) eröffnet. Nnter den neuen Denk-
mälern zeichnet sich durch Großartigkeit der Anlage
dasjenige Garibaldis (1895; von Gallon) aus: ein
Reiterbild in mehr als doppelter Lebensgröße, am
Sockel große allegorische Bronzegruppen (Europa
mit Genie und Geschichte, Amerika mit Industrie
und Handel, sowie zwei figurenreiche Kompositio-
nen, Verteidigung von N. ^1849^ und Schlacht bei
Calatafimi ^1860^). Das Cavourdenkmal auf dem
Cavourplatze in den Prati di Castello, von Cesare
Galletti, ist ein 5 in hohes Bronzestandbild mit
zwei Sockclfiguren, Gedanke und That. Die Sieges-
säule bei Porta Pia, ein antiker Granitschaft aus
den Nerothermen, trägt eine Victoria in Bronze von
Gius. Guastalla. - Die private Vauthätigkeit ruht
fast ganz; die halb- oder ganz unbewohnten Miets-
tafernen in den fchlecht gepflasterten und schlecht
beleuchteten äußern Vorstädten gehen weiter ihrem
Verfalle entgegen. Diese Stadtteile auf die Stufe
der Außenbezirke einer europ. Großstadt zu bringen,
wird noch bedeutende Kosten erfordern.
Aus der Vereinigung der Gemäldesammlungen
Corsini und Torlonia sowie derjenigen im Monte
di Pietä (Leihhaus) wurde 1894/95 die c^iisria
i^ionaln äi arw antica gebildet und im PalaM
Corsini an der Lungara aufgestellt. Sie enthält
gegen achthundert Bilder, darunter hervorragende
Werke von Fra Angelico, Fr. Francia, Holbein,
Murillo, van Dyck u. a. Das damit verbundene
(F3.diu6tt0 Q3^i0H3.i6 äkiie 8tI,mp6 besteht im
wesentlichen aus der Corsinischen Kupferstichsamm-
lung, die neu geordnet und aufgestellt ist. (Vgl.
A. Venturi und P. Kristeller im 2. Bande der
"<3llli6i'i6 NÄxionHii it3.1iÄH6", Rom 1896.)
Größere Ausgrabungen wurden im Frühjahr
1895 an der Ostseite des Colosseums gemacht; der das
Gebäude umgebende freie Platz wurde bis auf das
antike Niveau freigelegt, wodurch die früher nur
unvollkommen sichtbare Außenfacade sich weit groß-
artiger als bisher darbietet. An der entgegen-
gesetzten Seite des Platzes ist eine Halle, vielleicht
Nebengebäude der Titusthermen, bloßgelegt. In-
teressante Resultate ergaben auch einige kleinere
Grabungen auf dem Forum (beim Kastortempel),
dem Kapitol (wo beim Bau eines neuen Gebäudes
für die municipalen Bureaus Fundamente eines
kleinen, vor der Front des großen Iupitertempels
gelegenen Heiligtums gefunden wurden) und dem
Palatin (uralte Quaderbauten auf der Westspitze
beim Tempel der Maana Mater, in der Nähe der
Casa Romuli). Das Budget für 1896 schließt ab in
Einnahme und Ausgabe mit 31020448 Lire. Unter
den Ausgaben sind 22263406 ordentliche, 3150110
außerordentliche und 1785175 fakultative. Auf-
gewendet werden für Straßenreinigung und Be-
leuchtung 2197 355, öffentliche Arbeiten (außer
2 510848 Lire Bebauungsplan) 2097095 und
öffentliches Unterrichtswefen 2223680 Lire. Das
Verkehrswesen hat sich gehoben durch Ausbau des
Pferdebahnnetzes und Eröffnung einer elektrischen
Straßenbahn vom Piazza San Silvestro (Haupt-
post) nach dem Hauptbahnhof. Die weitere Ausdeh-
nung des elektrischen Betriebes wird geplant.
Litteratur. Gsell-Fels, R. und die Campagna
(4. Aufl., Lpz. 1895); Baedeker, MitteAalien und
R. (11. Aufl., ebd. 1896); H. Kiepert und Ch. Hülsen,
^orniHO urdig Ronia6 Nntihuae, 3 Bl., mit Xomeii-
olatoi- topoZi-Hiikicus von Hülfen (Berl. 1896):
A. Schneider, Das alte R. (Lpz. 1896). Von Lan-
cianis großem Plane des antiken und modernen R.
sind die Lieferungen 3 und 4 erschienen, welche die