Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Handbuch der Drogisten-Praxis

Gustav Adolf Buchheister, Verlag von Julius Springer, Berlin, 3. Auflage, 1893

391

Abriss der allgemeinen Chemie.

Gesättigte Kohlenwasserstoffe sind:

Radical:

Methan CH4 ^[CH_{4}] Methyl- CH3 ^[CH_{3}]

Aethan C2H6 ^[C_{2}H_{6}] Aethyl- C2H5 ^[C_{2}H_{5}]

Propan C3H8 ^[C_{3}H_{8}] Propyl- C3H7 ^[C_{3}H_{7}]

Butan C4H10 ^[C_{4}H_{10}] Butyl- C4H9 ^[C_{4}H_{9}]

Pentan C5H12 ^[C_{5}H_{12}] Pentyl- C5H11 ^[C_{5}H_{11}]

Hexan C6H14 ^[C_{6}H_{14}] Hexyl- C6H13 ^[C_{6}H_{13}]

etc. etc.

Man kann sich die Entstehung dieser Reihe so vorstellen, dass man annimmt, in dem einfachsten Kohlenwasserstoff CH4^[CH_{4}] sei ein Wasserstoffatom durch den einwerthigen Rest (Radikal)-CH3^[CH_{3}] eines zweiten Moleküls CH4^[CH_{4}] ersetzt worden, also aus CH4^[CH_{4}] ist geworden ^[img] gleich C2H6^[C_{2}H_{6}], aus C2H6^[C_{2}H_{6}] wird auf dieselbe Weise ^[img] gleich C3H8^[C_{3}H_{8}] etc.

Vergleicht man die untereinander stehenden Formeln obiger Reihe, so bemerkt man leicht, dass sie sich von einander unterscheiden durch eine Differenz von CH2^[CH_{2}]. Eine solche Zusammenstellung chemisch nahe verwandter Körper, welche sich von einander durch einen regelmäßig (auf- oder absteigend) wiederkehrenden Mehr- oder Mindergehalt von CH2^[CH_{2}] unterscheiden, nennt man eine homologe Reihe.

Eine homologe Reihe ungesättigter Kohlenwasserstoffe ist folgende: Aethylen C2H4^[C_{2}H_{4}], Propylen C3H6^[C_{3}H_{6}], Butylen C4H8^[C_{4}H_{8}], Amylen C5H10^[C_{5}H_{10}], Hexylen C6H12^[C_{6}H_{12}], Heptylen C7H14^[C_{7}H_{14}] etc.

Von diesen Kohlenwasserstoffen haben für unsere Zwecke nur wenige allgemeines Interesse, nämlich:

Methan CH4^[CH_{4}], bildet sich bei der Verwesung vieler organischer Stoffe, z. B. in Sümpfen (Sumpfgas), dann in Kohlenbergwerken (Grubengas, schlagende Wetter), ferner bei der trocknen Destillation vieler organischer Körper (Holz, Steinkohlen) und ist deshalb ein Hauptbestandtheil des Leuchtgases. Es ist ein farb- und geruchloses Gas, brennbar, mit Luft gemengt explodirend wie Knallgas.

Petroleum, ein Gemisch kohlenstoffreicherer Kohlenwasserstoffe (s. Oleum petrae). Die Kohlenwasserstoffe, welche noch reicher an Kohlenstoff sind, erscheinen bei gewöhnlicher Temperatur fest (s. Paraffin, Ceresin, Vaselin).

Aethylen C2H4^[C_{2}H_{4}], entsteht bei der trockenen Destillation vieler organischer Stoffe und ist einer der Hauptbestandtheile des Leuchtgases. Ist farblos, unangenehm süsslich riechend. Verbrennt mit leuchtender Flamme. In diesen Kohlenwasserstoffen kann nun der Wasserstoff in ver-^[folgende Seite]