Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

Gesalbter - Geschenk.
481
Gesalbter, s. Salben
8. 1. Mit Salböl sind gesalbt worden die Priester, Propheten und Köliige. 1 Sam. 12, 3. c. 10, 6. Ps. 89, 52. und heißen demnach so:
David, I Sam. 2, 10. Vergl. P?. 132, 17. Man kann es also
nicht füglich von Christo verstehen, man müßte denn auf
seines Reichs Ausgang aus Zion, Esa. 2, 1. diese Worte
deuten.
Saul, i Sam. 24, 7. c. 26, 9. 11. 16. Salomo, Ps. 132, 10. Cores. Esa. 45, 1.
Zedetia, Klagel. 4, 20. vergl. Ier. 62, 6. 11. Tastet meine Gesalbten nicht an, und thut meinen Propheten
kein Leid, 1 Chr. 17, 22. Pf. 105, 15. Der seinem König« großes Heil beweiset, und thut wohl
feinem Gesalbten, David und seinem Samen ewiglich, Ps.
18, 51. Nun merke ich, daß der HErr seinem Gesalbten hilft, Pf.
20, 7. Er ist die Stärke, die seinem Gesalbten hilft, Ps. 26, 8.
§. 2. Christus ist nicht mit leiblichen Specereien, sondern mit dem heiligen Geist zu einem Propheten, Hohenpriester und Könige gesalbt worden. S. Esa. 61, 1. A.G. 10, 38.
Die Könige im Lande lehnen sich auf - wider den HErrn und seinen. Gesalbten, Ps. 2, 2.
GOtt, unser Schild, schaue doch; siehe an das Reich deines Gesalbten, Ps. 84. 10.
Damit sie schinähen die Fußtapfen deines Gesalbten, Ps.
89, 52.
Du zogest ans, deinem Volk zu helfen, zu helfen (mit oder dnrck) deinem Gesalbten (den Messias, auf den diese Vorne-reitnna Zielte), Hab. 4, 13.
Wir baden den Messias gefunden, welches ist verdollmetschet der Gesalbte, Joh. i, 41.
Gesalzen
Bleiben: in der Verbärtnnq, Blindheit, Bosheit stecken bleiben, und also aus eigner Schnld sterben, Ezech. 47, 11. S. Lachen §. 4.
Gesan
Zahnthal, ein Sohn Iahoals, anS dem Stamm Inda, 1 Chr. 2, 47.
Gesandter
Welcher ein gewisses Geschäft auszurichten zum Besten seines Befehlshabers geschickt wiro, Lnc. 7, 10. c. 19, 32. 1 Pctr. 2, 14. S. Apostel.
Gesang, s. Lied
§. 1. Geschah zum Lobe GOttes und zum Ruhm der von ihm erwiesenen Wohlthaten, 1 Chr. 26, 7. 2 Chr. 29, 27. 28. Lnc. 15, 25.
Israel ging mit Gesang dem Saul entgegen, i Sam. 18, 6. Und will heraus nehmen allen fröhlichen Gesang, Ier. 25, io.
Ezech. 26, 13. Wie ein Rubin in seinem Golde leuchtet; also zieret ein Gesang
das Mahl, Sir. 32, 7.
z. 2. Der Gesang des Narren. Pred. 7, 6.
sino die Sauflieder, welche GOtt in Wehklagen verwandelt, Amos 8, 10. die Töchter des Gesanges bücken fich, Pred. 12, 4. d. i. das Gehör nimmt ab, daß man sich bücken, die Ohren näher hinhalten muß, um zu verstehen.
Der Theil des königlichen Stuhls Salomons, darauf man saß, 1 Kön. 10, 19. 2 Chr. 9, 8.
Geschäfte
§. 1. Sind diejenigen Verrichtungen, welche einem zu thun obliegen. Des Altars, 4 Mos. 18, 7. 1 Chr. 7, 49. c. 24, 24. Joseph ging WZ Haus, seine Geschäfte zu thun, i Mos.
39, 11. Das Geschäfte (die Last der Regierung) ist dir zu schwer, du
kannst es allein nicht ausrichten, 2 Mos. 16, 18. Siehest du einen Mann endelich (Neißig) in seinem Geschäfte, der
wird vor den Königen stehen, Sprw. 22, 29. Richte draußen dein Geschäfte aus, und arbeite deinen Acker,
Sprw. 34. 27.
Daniel richtete des Königs Geschäfte aus, Dan. 8, 37. GOtt ist beiden seind, dem Gottlosen und seinem gottlosen Geschäfte, Weish. 14. 9. Ihr habt das Gesetz empfangen durch der Engel Geschäfte,
A.G. 7, 53. (wtter deren Anstalt und Vienst, wie? s. Ebr.
2, 2.) Gleicher Weife, als wir in Einem Leibe viele Glieder haben,
aber alle Glieder nicht einerlei Geschäfte haben, Rom. 12, 4.
§. 2. Die Geschäfte der Hände GOttes sind die wundervollen Werke seiner Allmacht, Ps. 92, 5. Esa. 5, 12.
§. 3. Des Fleisches Geschäfte sind die unseligen Lüste und Ncizuugen, welche der alte Adam in dem Menschen erregt.
Wo ihr aber durch den Geist des Fleisches Geschäfte tobtet, so werdet ihr leben, Röm. 3, 13.
Geschehen
So er spricht, so geschiehts; so er gebeut, so stehts da, Ps.
33, 9.
GOtt ist mein König von Alters her, der alle Hülfe thut, so
auf Erden geschieht, Ps. 74, 12. Das ist vom HErrn geschehen, und ist ein Wunder vor seinen
A>igen, Ps. 118, 23. Was ist es, das geschehen ist? Eben das hernach geschehen
wird - und geschieht nichts Neues unter der Sonne, Pred.
i, 9. I,.i bin der HErr, was ich rede, das soll geschehen, und nicht
länger verzogen werden, Ezech. 12, 25. Und was du willst, das muß geschehen, Jud. 9, 3. c. 16, 16. Es kann vor Abend wohl anders werden, weder es am Morgen war, und solches Alles geschieht bald vor GOtt, Sir.
18, 26.
Was er gebietet, das geschieht zu rechter Zeit, Sir. 39, 21. Dein Wille geschehe auf Erden, wie im Himmel, Matth.
6, 10.
Gehe hin, dir geschehe, w?e du geglaubet hast, Matth. 8, 13. Wehe dir Chorazim - wären solche Thaten zu Tyrus geschehen
2c., Matth. 11, 21. Nun habe ich es euch gesagt, ehe denn es geschieht, auf daß,
wenn es nun geschehen wird, daß ihr glaubet, Joh. 14, 29. Es ist geschehen. (Nun wird es bald zu Ende gehen.) Offb.
Gesäuert
16, 17.
Geschenk
Sieben Tage sollt ihr ungesäuertes Brod essen, nämlich am ersten Tage sollt ihr aufhören mit gesäuertem Brod in euren Häusern. Wer gesäuertes Brod (etwns Gesäuertes) ifset lc., 2 Mos. 12, 15. 19.
Vüchner's Hand-Concord.
§. 1. Ist eine Gabe, welche Einer dem Andern aus besonderer Absicht giebt.
Fordert nur getrost von mir Morgengabe und Geschenke, ich
will es geben, 1 Mos. 34, 12. Denn sie sind mein (besonderes) Geschenk lA.: Diener) von den
Kindern Israel, 4 Mos. 8, is. vergl. c. 3, 12. Bringet her des HErrn Namen die Ehre; dringet Geschenke,
i Chr. 1?, 29. Ps. 96, 8. Um deines Tempels willen zu Jerusalem werden dir die Könige
Geschenke zuführen, Pf. 68, 30. c. 72, 10. Bringet Geschenke dem Schrecklichen, Ps. 76, 12. Kinder sind «ine Gabe des HErrn, und Leibesfrucht ist ein Geschenk, Pf. 127, 3. Das Geschenk des Menschen machet ihm Raum und bringet ihn
vor die großen Herren, Sprw. 18, 16. Vi-l warten auf die Person des Fürsten; und sind alle Freunde
deß, der Geschenke giebt, Sprw. 19, 6. Eine heimliche Gabe stillet den Zorn; und ein Geschenk im
Schooß (gcwnrfen) den heftigen Grimm, Sprw. 21, 14. Er soll meine Stadt bauen, und meine Gefangene los lassen
nicht um Geld noch Geschenke, Esa. 45. 13. Behalt« deine Gaben selbst, und gieb deine Geschenke einem
Andern, Dan. 5, 17. Ein weifer Mann macht sein Geschenk werth mit lieblichen
Worten, Sir. 20, 13.
Des Narren Geschenk wird dir nicht viel frommen, v. 14. Nicht, daß ich das Gefchent suche, fondern ich suche die Frucht
(des Glaulml«), Phil. 4, 17.
61