Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

908
Silberling ? Snnn.
Dein Silber ist Schaum geworben, Efa. 1, 22. (S. Getränk
§. 2.) Er wird sitzen und schmelzen und das Silber reinigen, Mal.
3, 3. So aber Jemand auf diesen Grund bauet Gold, Silber «.,
1 Cor. 3, 12. (S. Gold Z. 5.)
Silberling
So viel als ein Seckel des Heiligthnms, VZ Thaler oder ein Gulden, Nicht. 17, 2. 3. 4.
Abimelech gab Abraham 1000 Silberlinge, i Mos. 20, 16.
Joseph wurde um 20 verkauft, 1 Mos. 37, 29.
Joseph gab Benjamin 300, ib. c. 45, 22.
1100 Silberlmge wollen wir dir ein Jeglicher geben, Richt.
Ein Eselskopf galt 80 Silberlinge, 2 Kön. 6, 25.
Und ich ward mit ihr eins um 15 Silberlinge (als einen neuen
MMschatz), Hos. 3, 2. Und sie wogen dar, wie viel ich galt, 30 Silberlmge, Zach. 11,
12. 13. Matth. 27, 9. (S. Sagen §. 2.) Und sie boten ihm 30 Silberlinge, Matth. 26, 15.
Silbern
Silberner Strick oder Kette, Preo. 12, 6. ist das Rückenmark und Nerven, oder auch die Schlagadern, welche in der ganzen Länge des Rückenmarkes als die Glieder einer Kette auf einander folgen, und dahin das Vlnt zur Nahrung und zur Absonderung des zum Leben so nöthigen Nervensaftcs bringen. Im Alter stockt dieser Zufluß. (S. Born §. 5.) Nach A.: ehe das silberne Band, woran die brennende Lampe (Vilo des Lebens) hängt, zerreißt, was der Analogie von v. 3?5 nicht entspricht.
Silberne und goldene Götter sollt ihr nicht anbeten, 2 Mos. 20, 23. Esa. 2, 20. A.G. 17, 29. Offb. 9, 20. lobte Bel-sazer, Dan. 5, 4.
Silberne Füße, 2 Mos. 26, 19. 21. 25. Reift, c. 27, 1?. Schalen, 4 Mos. ?, 13. Seulen, Hohel. 3, ift.
Ein Wort geredet zu seiner Zeit, ist wie goldene Aepfel in silbernen (künstlich geartltitettn) Schalen, Sprw. 25, 11.
Silberschaum
Giftiger Mund und böses Herz ist wie ein Scherben mit Silöer-schaum überzogen, Sprw. 26, 23.
Alles ihr Erz ? ist im Ofen zu Silberschaum (Schlacken) geworden, Ezech. 22, 19.
1. Silla; 2. Sillem
1) Damm. Der Wall bei der Burg Sion, 2 Kön. 12, 20. 2) Friedemacher. Der vierte Sohn Naph-thalis, 1 Mos. 46, 24. 4 Mos. 26, 49.
1. Silo; 2. Siloah
1) Glückselig, Friedsam. Eine Stadt auf einem Berge im Stamm Ephraim, Ios. 16, 6. eine Meile von Jerusalem. 2) Ein Gesandter. Ein Brunnen, welcher aus dem Berge Zion entsprang, und in den Bach Kidron floß; Bild der stillen, ohne weltliche eclatante Gewaltmittel, zu erwartenden göttlichen Hülfe. S. Robinson II. S. 142?158. Dieser Teich ist ein Abfluß des 500 Schritt weiter oben im Kioronthale gelegenen Marienbruunens, da wo die von der Stadt herunterkommende Schlucht, das ^roposon, in das Thal hinein einmündet; der Canal vom Marienbrunnen zum Teich Siloah ist durch den massiven Fels gehauen, und nach No-binson, der ihn.durchkrochen (S. 150?153), 1750 Fuß lang. Daher auch der Name 811oa, miggio a<M6, Wasserleitung, unterirdischer Wassergang. Er war offenbar angelegt, um ciner belagernden Armee es unmöglich zu machen, der Stadt das Wasser abzuschneiden. Dazn mochte auch der Thurm in Siloah dienen, die Feinde von der Quelle abzuhalten, i) Da richtete man die Hütte des Stifts auf, Iof. 18, i.
Iosua theilte da durchs Loos Canaan aus, v. io. c. 19, 51.
c. 21, 22. da kam Israel öfters zusammen, Ios. 22, 12. da wohnte Eli, i Sam. 1, 3. 9. da wurde die Lade abgeholt in das Lager Israels, i Sam. 4, 3. und ging verloren, Ps. 76, 60. hier hatte Ahia sein Wesen, 1 Sam. 14, 3. nach Ieremias Weissagung zerstört, Ier. 7, 12. c. 26, 6. 2) Dessen Wasser verachtete das Voll, Efa. 8, 6. da schlug der Thurm 18 todt, Luc. 13, 4. aus dem Teiche Siloah wusch sich ein Blinder und ward sehend, Joh. 9, 11. 7.
1. Siloni; 2. Silpa
1) Still. Der Vater Asajahs, 1 Chr. 10, 5.
2) Verachtete Schönheit. Diese Magd, 1 Mos. 29,
24. gab Lea dem Jacob zum Weide, c. 30, 9. c. 46, '18.
<. Simea; 3. Simeath
1) Zuhörer, a) Davids Bruder, 2 Sam. 13, 3. b) Davids Sohn, 1 Chr. 3, 5 :c. 2) Gehorcherin. Ein ammonitifches Weib, 2 Kön. 12, 21.
Simei
Zuhörer, a) Ein Sohn Gersons, 2 Mos. 6, 17. b) Ein Sohn Geras.
Flucht dem David, 2 Sam. 16, 6. 7. erlangt Gnade vom König, c. 19, 19. auf Salomons Befehl getödtet, i Kön. 2, 9. 42. 46.
Simeon
Erhört, a) Der andere Sohn Jacobs von der Lea, 1 Mos. 29, 33. Dies wird aus ihrem Charakter geschlossen, 1 Mos. 42, 34. c. 49. 7. b) Einer der Frommen zu Jerusalem, dem bei seinem brünstigen Verlangen nach dem Heiland die Verheißung gegeben war, ihn noch zu sehen, und dem der Anblick dieses Kindes einen seligen Ausgang aus diesem Leben bereitete, Luc. 2, 25 ff. c) Giner von den Großeltern Christi, Luc. 3, 30.
a) Erwürgt mit Levi Alles, was männlich in Sichem, 1 Mos. 34, 25. iveßwegen beide von Jacob gestraft werden, c. 49, 5. 7. gab den Rath, Joseph zu todten, c. 37, 20 f. wird von Joseph in Egypten zum Bürgen behalten, c. 42, 24. seine Söhne, 1 Mos. 46, 10. 4 Chr. 4, 24.
Bei dem Berg Sinai waren des Stammes von 20 Jahren und drüber 59300, 4 Mos. 1, 23. beim Einzüge ins gelobte Land 42200, c. 26, 14.
Simon
Erhörter. 1) Zelotes oder Eiferer. Eiucr von den 12 Aposteln, Matth. 10, 4. A.G. 1, 13. Er soll in Egypten und Persien gelehrt haben und nachdem Bischof in Jerusalem geworden und unter Trajan gekreuzigt sein, s. TMsmcmöl. 423. 8. 681. Sonst finden wir:
2) Den Gerechten, OniaZ Sohn, ein frommer Hoherpnester, Sir. 50, i. 2 Macc. 3, 4.
3) Thasi, des Judas Maccabäus Bruder, ein trefflicher Hauptmann der Juden, 1 Macc. 13, 8. c. 14, 4.
4) Ein Vogt des Tempels, der den Schatz verrieth, 2 Macc. 3, 6. c. 4, i.
5) Ein Pharisäer zu Jerusalem, Luc. 7, 40.
e) Von Kyrene, der Christo das Kreuz nachtragen mußte, Matth.
27, 32.
7) Ein Gerber von Joppe, AG. 10, 6. c. 9, 43.
6) Niger, ein Lehrer zu Antiochien, A.G. 13, 1.
9) Der Zauberer, A.G. 8, 9. gab vor, er wollte gen Himmel fliegen, fiel aber aus der Luft herunter und drach den Hals.
10) Von Bethamen, Matth. 26, 6.
11) Ursprünglicher Name des Petrus, Matth. 4, is. c. 16, 17. 18.
12) Vater des Judas Ischarioth, Joh. 6, 71.
Simri
Sanger, a) Ein Fürst des Stammes Simeon, wegen Unzucht von Pinehas erstochen, 4 Mos. 25, 14. t») Eine Landschaft, Ier. 25, 25. c> Ein gottloser König in Israel, regierte 7 Tage und verbrannte sich selbst in seinem Hause, 1 Kön. 16, 15. 18.9.19.12.