Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

1132
Zuriel ? Zusammenfügen.
geschieht, b) Einen in die Hände und Gewalt der Feinde übergeben.
GOtt hat mir ein Lachen zugerichtet (gemacht), i Mos. 21, e. Ihr habt mir ein Unglück zugerichtet, ib. c. 34, 30. Seine Pfeile hat er zugerichtet zu verderben, Pf. 7, 14. Aus dem Munde der jungen Kinder und Säuglinge hast du dir
eine Macht zugerichtet, Pf. 8, 3. Matth. 21, 16. Die Heiden sind versunken in der Grube, die sie zugerichtet
hatten, Ps. 9, ie. Der HErr ist König ? und hat ein Reich zugerichtet, daß e3
bleiben soll, Ps. 93, i. Du hast die Erde zugerichtet, und sie bleibet stehen, Ps.
119, 90.
Die Grube ist von gestern her zugerichtet, Efa. 30, 33. Dies Volk habe ich mir zugerichtet, es soll meinen Ruhm erzählen, Esa, 43, 21. Daß die Heiligen zugerichtet werden zum Werk des Amts, Evh.
4, 12.
v) Der HErr hat mich also zugerichtet (unter solche Feinde ge> geben), daß (uor denen) ich nicht aufkommen kann, Klagel.
1, 14.
Laß alle ihre Bosheit vor dich kommen, und richte sie (auft Äeußerstc Übel) zu, wie du mich um aller meiner Missethat willen zugerichtet haft, ib. v. 22.
Soll ich nicht billig ein Adama aus dir machen und dich wie Zeboim zurichten? Hos. n, 8.
l. Zuriel; 2. Zurisadai
1) GM ist mein Fels. Ein Sohn Abihails, 4 Mos. 3, 35. 2) Starker Fels, 4 Mos. 1, 6.
Zürnen, s. Zorn
§. 1. a) Von GOtt, welcher vor der Sünde einen Abschen hat, und sie straft.
Zürne nicht. HErr, daß ich noch mehr rede, 1 Mos. 18, 30. 32. Willst du denn über uns zürnen, daß es gar aus sei? Esr.
9, 14.
Küsset den Sohn, daß er nicht zürne, und ihr umkommet auf
dem Wege, Ps. 2, 12.
Wer kann vor dir stehen, wenn du zürnest? Ps. 76, 8. HErr, wie lange willst du so gar zürnen? Ps. 79, 5. über
dem Gebet deines Volks (und solches nicht erhören), Ps.
80, 5.
Willst du denn ewiglich über uns zürnen? Ps. 85, 6. Wer glaubet es aber, daß du so zürnest? Ps. 90, 11. GOtt zürnet nicht mit mir (ich bin seiner Gnade gewiß), Efa.
27, 4.
Also habe ich geschworen, daß ich nicht mehr über dich zürnen,
noch dich schelten will, Esa. 54, 9. Ich will nicht immerdar hadern, noch ewiglich zürnen, Esa.
57, 16.
HErr, zürne nicht so sehr, und denke nicht ewig der Sünden,
Esa. 64, 9. Willst du dcnn ewiglich zürnen, und nicht vom Grimm lassen?
Icr. 3, 5.
Ich bin barmherzig, und will nicht ewiglich zürnen, ib. v. 12. OOtt zürnet nicht wie ein Mensch, daß er sich nicht versöhnen
lasse, Jud. 8, 13. Wenn du zürnest, erzeigest du Gnade und Güte, Tob. 3, 14.
z. 2. ö) Von Menschen, da es denn anch böse und unwillig sein heißt; ingleichen in eine heftige Vewegnng kommen.* Sehr erbittert sein, Joh. 7, 23'. c) Vom Donner, Hiob 37, 2.
Mein HErr, zürne nicht, denn ich kann nicht aufstehen gegen
dich, i Mos. 31, 35. Denket nicht, daß ich darum zürne, daß ihr mich Hieher verkauft
habt, 1 Mos. 45, 5. Wenn ein Weifer mit einem Narren zu handeln kömmt; er
zürne oder lache, so hat er nicht Ruhe, Sprw. 29, 9. Sei nicht fchnelles Gemüths zu zürnen, Pred. 7, 10. Meiner Mutter Kinder zürnen mit mir, Hohel. 1, 6. Wenn sie aber Hunger leiden, werden sie zürnen, und fluchen
ihrem Könige und ihrem GOtt, Esa. 8, 21. Wer mit seinem Bruder zürnet (grollt, bleibenden Groll hegt),
der ist des Gerichts schuldig, Matth. 5, 22. " Zürnet ihr, so sündiget nicht, redet mit eurem Herzen (Über-
leyts Mor, daß ihr euch nicht Übereilt), Pf. 4, 5. Zürnet (werdet ihr zum Horn bewegt) und (so) sündiget nicht,
Ejch. 4, 26.
Zurückfallen
a) In Unordnnng aus Fnrcht und Schrecken, b) Von GOttes Gesetz abtrünnig werden. Zurück müssen sie fallm, und zu Schanden werden, die mir
Ueoeles gönnen, Pf. 40, 15.
b) Sie fielen zurück, und verachteten AlleZ, wie ihre Väter, Pf
78, 57.
Zurückgehen
Der Schatten am Sonnenzeiger zehn Stufen, 2 Kön. 20, 9.
10. II.
Der HErr HErr hat mir das Ohr geöffnet und ich bin nicht ungehorsam, und gehe nicht zurück (durch Ungehorsam), Esa. 50, ü.
Zurückkehren
a) In Schimpf und Schande gerathen, b) Sich von GOtt wenden, Esa. 59, 13. EZ müssen alle meine Feinde sich zurück kehren, Ps. 6, n. Ps.
56, 10 die mir übel wollen, Ps. 35, 4. Ach, daß müßten zu Schanden werden und zurückkehren Alle,
die Zion gram sind, Pf. 129, 5.
Zurücksehen
Wer seine Hand an den Pflug legt, und siehet zurück, der ist nicht gefchickt zum Reich GOttes, Luc. 9, 62. (S. Pstng.)
Zurücktreiben
Engern, verrücken.
Du sollst deines Nächsten Gränze nicht zurück treiben, 5 Mos. 19, 14. Sprw. Z2, L6.
Sie treiben die Gränze zurück; sie rauben die Heerde und weiden sie, Hiob 24, 2.
Zurückwenden
Das Meer sahe, und flöhe; der Jordan wandte sich zurück (non seinem ordentlichen Lnuf), Ps. iii, 3. 5. vergl. 2 Mos. 14, 22.
Zurückwerfen
a) Wenn GOtt die Sünde nicht vor sein Angesicht stellt, und sie nicht zornig ansieht, sondern in die Tiefe des Meeres wirft, b) Das Gesetz böslich übertreten; die Gebote GOttes nicht auf die Finger binden, Neh. 9, 26. Du wirfst alle meine Sünden hinter dich zurück, Esa. 38, 17.
Zusage, Zusagen
GOttes heilige Verheißungen, welche, da er nicht lügen kann, in die Erfüllung gehen. Du erhältst stets Frieden nach gewisse'^ufage, denn man verläßt sich auf dich, Eja. 26, 3. Der HGrr hat Israel Gutes zugesagt, 4 Mos. 10, 29. Des HErrn Wort ist wahrhaftig; und was er zusagt, das hält
er gewiß, Ps. 33, 4. Sei mir ein starker Hort, dahin ich immer fliehen möge, der
du zugefagt (befohlen, festgesetzt) haft mir zu helfen, Pf.
71, 3. Ach, daß ich hören sollte, daß GOtt, der HErr, redete; daß er
Frieden zusagte seinem Volt, Ps. 65, 9. Deine Gnade müsse mein Trost sein, wie du deinem Knechte
zugesagt hast, Ps. 119, 76. O, wie will ich noch reden, daß er mir zugesagt hat, und thut
es auch, Esa. 38, 15. Und ich sage dir zu: Du wirst alsdann mich nennen: Lieber
Vater, Ier. 3, 19.
Zusammenbeißen
Die Zähne. Der Feind thut solches aus Haß,
Grimm und Erbitterung, Ps. 35,16. A.G. 7, 54.
Der mir gram ist, beißet die Zähne über mich zusammen, Hiob 16, 9.
Der Gottlose drohet dem Gerechten und beißet seine Zähne zusammen über ihn, Pf. 37, 12.
Der Gottlose wird es sehen, und wird ihn verdrießen, seine Zähne wird er zusammenbeißen und vergehen, Pf. 112, 10.
Zusammenbinden
a) S. Binden §. 3. b) S. Bündlcin z. 2.
a) Binde sie zufammen auf dein Herz allewege und hänge sie an deinen Hals, Sprw. 6, 21.
b) Ihre Missethat ist zusammengebunden und ihre Sünde ist behalten, Hos. 12, 12.
Zusammenfügen
GOtt jochet gleichsam die Eheleute zusammen, daß sie an Einem Joch der Liebe ziehen.