Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

310

Von M. M. in A. Fleisch aufzubewahren. Wüßte mir jemand Rat, wie ich gedörrtes Schweinefleisch über den Sommer haltbar aufbewahren könnte? Habe keine eigene Raucheinrichtung. Im Keller aufbewahrt, wird es schimmlig, und auf dem Estrich oder in Kisten hält es sich auch nicht, wie ist da zu helfen? Für guten Rat zum Voraus herzlichen Dank.

Antworten.

An junge Mutter in W. Krumme Beinchen. Ich rate Ihnen, Ihr Söhnchen mit Franzbranntwein und Salz einzureiben, besonders die Hüften und das Kreuz. Dann geben Sie auch acht, daß das Kind nicht über seine Kräfte auf den Beinchen stehend gehalten wird, z. B. von Kindern, welche die Kraft nicht haben, den Kleinen genügend aufzuheben. Die krummen Beinchen rühren häufiger von letzterer Ursache her als von Schwäche. E. A.

An E. H. Paris. Das Home Suisse befindet sich rue Descombes 25 (Avenue Villiers) près de la porte de Neuilly, Paris. Pensionspreis Fr. 1.50 per Tag (Kost und Logis inbegriffen. Sie finden dort freundliche Aufnahme und immer eine Anzahl Schweizerinnen zur Gesellschaft. Bin selbst einige Zeit dort gewesen. Frdl. Gruß. M. K. in Bourg la Reine près Paris.

An E. K. in H. Luftgas. Das Luftgas ist zu Koch-, Heiz- und Beleuchtungszwecken nur zu empfehlen, da damit sehr rationell gearbeitet wird. In meinem Haushalt habe schon seit 2 Jahren diese Einrichtung, welche Anlagen auch von mir geliefert werden. Verlangen Sie Prospekte hierüber von der Firma H. Vogt-Gut, Fabrik für Luftgas- und Acetylen-Anlagen, Arbon, von wo aus Ihnen auch jede weitere Auskunft und Referenzen gegeben werden. Fr. Vogt-Gut.

An M. B. in B. Auswindmaschine. Wenden Sie sich an G. Leberer in Töß und Sie werden gut bedient sein. Eine solche Maschine kostet Fr. 30.-.

An E. H. Paris. Schweizerheim in Paris ist: 1. Home Suisse, 25, rue Descombes (Ternes) Paris.

2. Dann ist noch die deutsche Mädchenherberge und Erzieherinnenheim, 21, rue Brochant (Batignolles), Paris.

3. Oeuvre des arrivantes à la gare; Directrice: Mme. Chretien, 119, boulevard Voltaire. Prèvenir 3 ou 4 jours à l'avance.

4. in der rue du Parc-Royal No. 12 ist ein Bureau de renseignement et de placement für Gouvernanten und Dienstboten. E. A.

An A. St. in S. Zuckerkrankheit. Zu einem ausführlichen guten Rat bin ich gerne bereit, wenn Sie mir Ihre Adresse angeben. Meine Adresse können Sie bei der Redaktion erfahren. P. H. in F.

An H. H. Divanbezug. Nehmen Sie einen Flanelllappen und reiben Sie die schmutzigen Stellen mit einer Mischung von 8 Teilen Wasser und 1 Teil Salmiakgeist. Mit dem Lappen muß aber öfters gewechselt werden. T. R.

An Fr. R. in M. Entredeux werden zwischen 2 sehr breite Hohlsäume mit Ueberwindlingstich eingenäht. Th. B.

Au L. H. in E. Rippsucht. Ein ausgezeichnetes Mittel gegen Rippsucht ist das eisenhaltige Malzextrakt von Herrn Dr. Wander in Bern. Gebrauchen Sie nur 3 oder 4 Fläschchen und die Heilung wird nicht ausbleiben. Eine, die damit gute Erfahrungen gemacht. M. J.

An H. H. Divanbezug. Die Fettflecken werden Sie vielleicht mit nachstehender Flüssiigkeit ^[richtig: Flüssigkeit] vertilgen können: in ½ Liter kochendem Wasser werden 25 Gr. pulverisierter Borax aufgelöst und nach dem Erkalten damit die Flecken gebürstet. A. L.

An H. H. Fettflecken. Gießen Sie etwas gereinigtes Terpentinöl auf die Flecken. Das Fett wird sich dann nach oben ziehen und man kann es leicht mit einem Messer abnehmen oder abschaben. Man wasche dann aber sofort mit reinem Wasser den Fleck nach, sonst entsteht ein neuer Fleck. J. H.

An H. H. Käseauflauf. 90 Gr. Butter, 90 Gr. Mehl, ½ Liter Milch, 125 Gr. geriebener Parmesankäse, 6 Eier. Die Butter läßt man etwas zergehen, mischt das Mehl mit etwas Salz bei, hierauf die Milch, dämpft alles auf dem Feuer solange, bis sich die Masse von der Kasserolle löst, gebe sie nun in eine Schüssel, lasse sie etwas erkalten, füge dann den Käse und die Eigelb, eines nach dem andern, unter tüchtigem Verarbeiten, dem Teig bei, ziehe zuletzt das steifgeschlagene Eiweiß darunter, gebe alles in eine mit Butter bestrichene Auflaufschüssel oder feuerfeste Platte und backe den Auflauf in mittlerer Hitze 20 Minuten schön gelb. Ein Auflauf muß sogleich, wenn er aus dem Ofen kommt, serviert werden, weil er wieder sinkt und dann unansehnlich wird, auch kann man ihn nicht stürzen, er muß in der Form, in der er gebacken wurde, serviert werden.

Aus dem empfehlenswerten Kochbuch von Frau Engelberger, Kochschule in Zürich.

An J. K. in K. Stenographie. Aus eigener Erfahrung kann ich Ihnen das alle 14 Tage erscheinende Unterhaltungsblatt für Stenographen, Verlag und Expedition Hermann Bebie, Wetzikon (Zürich), bestens empfehlen. E. E.

An J. K. in K. Stenographie. In Beantwortung Ihrer Frage teile ich Ihnen mit, daß in diesem Falle der Eintrit ^[richtig: Eintritt] in den Korrespondenz-Klub des allgem. schweizerischen Stenographen-Verein das richtigste wäre. Der Verein