Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

132

bis sie fest ist. Nachdem sie erkaltet ist, stürzt man sie auf eine Platte. Der durch die Wärme aufgelöste Zucker gibt dann eine wohlschmeckende Sauce zu der Crème. Fr. B. in W.

Einfacher Kuchen. ½ Pfund Zucker wird mit 4 Eiern schaumig gerührt, 60 Gr. Butter, 8 Gr. Triebsalz, ¾ Pfund Mehl und soviel Milch werden zusammen zu einer dünnen Masse gerührt, dann in ein gut eingefettetes Kuchenblech gefüllt und in mittlerer Hitze schön gelb, ja nicht braun gebacken. B. R.

Briefwechsel der Abonnenten unter sich.

(Unter Verantwortung der Einsender.)

Fragen.

Von R. K. in B. Himbeersyrup. Ich habe letzten Sommer Himbeersyrup eingekocht, der sich aber später beim Erkalten in dickes Gelée verwandelte. Wie ist es wohl anzustellen, um daraus wieder flüssigen Syrup zu erhalten?

Von J. L. in Basel. Zitronensaft. Wie kann der ausgepreßte Citronensaft in Flaschen haltbar aufbewahrt werden, geschieht dies mit Zucker oder durch Kochen im Wasserbade?

Von F. Th. in L. Beizen. Die in letzter Nr. gegebene Anregung zur Selbstanfertigung von Teebrettern lockt mich zu einem Versuch. Kann mir eine Mitabonnentin sagen, wie das Beizen geschieht? Besten Dank.

Von E. S. in A. Atemnot im Bette. Wie kann ich dies schreckliche Leiden los werden? Für Beantwortung dieser Frage zum Voraus besten Dank.

Von S. T. in F. Silbergeschirr. Wie kann ich mein Silbergeschirr vor dem Anlaufen schützen?

Von H. J. G. Klaviertasten. Wie kann man gelb gewordene Klaviertasten wieder weiß bringen.

Antworten.

An G. L. in H. Quittenmark. Ich bereite aus dem Quittenmark sog. "Pästli", ein Dessert, das sehr lange hält und jeweilen den Gästen recht mundet. Rezept: Auf 1 Pfund Mark nimmt man 1 Pfund Zucker, stellt beides miteinander über's Feuer, läßt es kochen und rührt fortwährend, bis es gehörig dick ist. Nach Belieben kann man schließlich etwas gestoßene Mandeln beifügen oder, um eine schönere, rote Farbe zu erzielen, etwas Himbeersaft. Sodann streicht man die Masse, gleichmäßig dick, auf ein hölzernes Wirkbrett, oder auf ein Blech; das letztere muß aber, um unten das Schwarzwerden zu verhüten, vorerst mit einem weißen Papier belegt werden. Man läßt nun die Masse gehörig trocknen, an der warmen Luft oder auf dem warmen Ofen (nicht im Ofen drin) und sticht schließlich mit beliebigen Mödeli Formen aus. Diese Pästli kann man in einer Schüssel lagenweise aufbewahren; doch muß vor jeder neuen Lage erst ein Pergamentpapier gelegt werden. Kurz vor dem Servieren kann man nach Belieben auf die Pästli etwas feinen Zucker streuen. V. E.

An G. H. in B. Neuralgie. Da ich selbst seit fast 2 Jahren an gräßlichen neuralgischen Schmerzen litt im ganzen Körper, wurde mir in einem Bad, wo ich zur Kur weilte, Hr. Dr. Alex. Peyer in Neunkirch, Kt. Schaffhausen, warm empfohlen. - Ich konsultierte ihn und bin auch jetzt noch zeitweise in dessen Behandlung. - Als ich letzten Winter einen Rückfall und wieder kolossale neuralgische Schmerzen bekam, mir Niemand helfen konnte, schrieb ich schließlich an Herrn Dr. Peyer und sandte er mir ein Mittel, das beim ersten Mal Einnehmen schon Wirkung zur Besserung zeigte. - Seither, seit 1 Jahr, sind die Schmerzen nicht wieder aufgetreten. - Hr. Dr. Peyer, der über den Sommer im Hotel Schweizerhof Neuhausen a. Rheinfall Kurarzt war und viele Patienten hatte, weilt gegenwärtig wieder in Neunkirch, wo auch immer 6-10 Personen, die nervenleidend sind, weilen. Ihnen guten Erfolg und von Herzen gute Besserung wünschend. Fr. Ida A. in St. G.

An X Y. in Z. Arzt. Das Kind fände gute Aufnahme, Pflege und Unterricht in deutsch und französischer Sprache bei Herrn Gaillard-Kuhn, ehem. Lehrer in Villars-sur-Glâne bei Freiburg. Vorzügliche Aerzte in Freiburg, nur 5 Minuten per Bahn dorthin und 3 Minuten von der Bahnstation Villars entfernt.

An Frau B. S. in Sch. Filetgardinen. Wenden Sie sich an Frau Strub-Kreis in Zilschlacht ^[richtig: Zihlschlacht] (Kt. Thurgau), welche Ihnen das gewünschte besorgen wird, indem sie sich mit solcher Arbeit beschäftigt. Fr. K. in Pf.

An Frau M. K. Haarwasser gegen Kopfschuppen und Haarausfall: Machen Sie einen Versuch mit dem bewährten aromatischen Kräuter-Haarwasser nach Dr. med. Holderegger in Teufen. Dasselbe kann direkt bezogen werden oder durch die Gundoldinger Apotheke in Basel. H. E.