Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Kochschule und Ratgeber für Familie & Haus

Autorenkollektiv, Verlag von Th. Schröter, 1903-1905

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

- n^ -
11. Sollen Oleander im Herbst oder erst im Frühling beschnitten werden, damit sie nächsten Sommer zum Blühen kommen? Besten Dank zum Voraus.
Von F. D. in N. England. Wer ist so freundlich und gibt junger Tochter, die der Sprache wegen nach England zu gehen wünscht, einige Anhaltspunkte? Im Voraus herzlichen Dank.
Antworten.
An M. S. Philadelphia. Kochbuch. Fragliches Kochbuch erscheint unter dem Titel "500 Kochrezepte" von Fr. Pfr. Gschwind. Druck und Verlag von K. I. Wyß, Basel. Freundlichen Gruh. D. R.
An H. O. in Z. Rezept zu Kartoffeltnöpfii aus Großmutters Kochrezepten. 1012 (je nach Personenzahl) große rohe Kartoffeln (Rosenkartoffeln eignen sich nicht) werden sauber gewaschen und geschält, in Würfel geschnitten, in Salzwasser nicht zu weich gekocht, damit nicht zu viel von den Kartoffeln mit dem Wasser verloren geht. Das Wasser sauber abgeschüttet, die Kartoffeln fein verstoßen oder durch das Kartoffelsteb getrieben, dann nimmt man 23 ganze Eier, zirka 6070 Gramm Butter und 23 Kochlöffel voll Mehl und nach Bedarf noch ein wenig Salz, rührt die Masse noch tüchtig auf ganz schwachem Feuer, bis sie recht fest ist; Milch darf nur im Notfall genommen werden. Wenn der Teig stark abgekühlt ist, so werden entweder mit einem Löffel Knöpsii abgestochen, oder Kugeln oder Stängeli geformt und langsam in ziemlich viel heißem Schmalz gebacken. Es ist ratsam, den Teig am Morgen bald zuzubereiten, damit er genügend abkühlen kann.
M. Z. R.
An. F. Sch. in H. Aufgesprungene Haut. Waschen Sie Ihre Hände in Honigwasser, (einen Eßlöffel voll Honig auf einen Liter Wasser) es wird helfen. Event, fetzen Sie der Flüssigkeit einen Guß Glyzerin bei. T. B.
An B. G. in Rh. Kaffeekanne. Den dumpfen Geruch aus Kaffeekannen entfernt man vorerst mit kochendheißem Sodawasser. Nachher füllen Sie die Kanne mit kaltem Wasser, dem Sie einige Körnchen übermangansaures Kali beisetzen und einige Zeit stehen lassen. Dann spülen Sie die Kanne gut mit reinem Wasser und trocknen sie gut aus. Wenn der obgenannte Uebelstand vermieden werden soll, so müssen Kaffee- und Teekannen stets offenstehend aufbewahrt werden. G. Sch.
An A. Z. Z. Kleister konserviert sich gut durch einen schwachen Zusatz von Glycerin, wobei nur einige Tropfen in warmem Wasser verrührt werden. Eine zu große Quantität benimmt jedoch die Bindekraft.
An W. P. in B. Tabakstecken entfernt man
mit Eigelb, das man mit etwas Spiritus vermengt, auf die besteckten Stellen streicht und nach einiger Zeit mit Branntwein auswäscht.
An R. M. in W. Wachsstecken. Versuchen
Sie die Flecken auf Ihrer Sammtblouse mittelst ein wenig Terpentin zu entfernen, das man mit weißem Flanell einreibt.
An St. Z. Versengte Wäsche. 1 Teil Chlorkalk und 9 Teile heißes Regenwasser. Hat die Mischung sich geklärt, so bestreicht man von der Flüssigkeit mittelst einem Wattebausch die versengten Stellen gründlich. (Bei gestärkter Wäsche muß die Stärke erst mit kaltem Wasser ausgewaschen werden). Ist der Schaden repariert, wäscht man mit warmem Wasser gründlich nach.
An I. I. in S. Zwiebelgemüse. Schöne
große Zwiebeln werden geschält und blanchiert, alsdann grob gehackt und in Butter weich gedämpft. Zuletzt mit etwas Mehl gestäubt und mit guter Bouillon abgelöscht. Auf 1 Pfund Zwiebeln zirka einen Teelöffel voll Mehl und eine Tasse Fleischbrühe. P. P.
An Sch. Z. M. Graveur. Wenden Sie sich
an A. Blum, Graveur, Rathausquai 4, Zürich I.
An M. N. in Bern. Selbstlocher. Der
Selbstkocher von Sus. Müller hat sich in unserer Familie vorzüglich bewährt und ich kann Ihnen die Anschaffung eines solchen warm empfehlen.
E. S.
Zur geff. Aenntnisnaßtne.
Einsendungen (Fragen und Antworten) die nicht von allgemeinem, sondern nur von persönlichem Interesse sind, als Pensionsgesuche, Dienstgesuche oder -Anerbieten, Kauf- und Ber« kaufsofferten und ähnliches unterliegen der Inseratentaxe von 25 Cts. pro Zeile.
Einsendungen in die "Kochschule", welche briefliche Antworten nötig machen, bitten wir, mit einer Zehnermarke zu begleiten.
Die Red.
Ein sicher wirkendes, blutreinigendes Abführmittel, das keinerlei Beschwerden verursacht, sind die aus den besten vegetabilischen Stoffen hergestellten "St. Urs-Pillen". Erhältlich in Apotheken a 1 Fr. die Schachtel oder direkt von der "St. Urs-Apotheke, Solothurn", franko gegen Nachnahme.
VeUag« zum Schweiz. FamMen-WochenhIatt, Th. Schrklter, Zürich.
Druck von Xh. Schröter, Iürich.