Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Amphitryon hat nach 0 Millisekunden 27 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0551, von Amphitherium bis Ampthill Öffnen
(s. d.), daher ist sie öfter von diesen schwer zu unterscheiden, wo sie nicht durch königl. Attribute oder den Dreizack kenntlich gemacht ist. - A. heißt auch der 29. Planetoid. Amphitruo, s. Amphitryon. Amphitryon (lat. Amphitruo oder Amphitryo
99% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0505, von Amphitrite bis Ampthill Öffnen
. In der bildenden Kunst erscheint sie oftmals neben Poseidon (s. d., mit Abbildung) sitzend oder von Seetieren getragen. Bei den Dichtern wird ihr Name bisweilen zur Bezeichnung des Meers gebraucht. Amphítryon (Amphitruo), im griech. Mythus König von Tiryns, Sohn
2% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0394, von Herakleonas bis Herakles Öffnen
. der umfangreichste und komplizierteste ist. H. war der Sohn des Zeus und der schönen, dem thebanischen König Amphitryon vermählten Alkmene aus dem Geschlecht des Perseus; sein Zwillingsbruder Iphikles, welchen die Mutter von Amphitryon empfing, nachdem
1% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0369, von Alkmäoniden bis Alkohol Öffnen
Stammschloß der Grafen Egmont. Alkmēne, die schöne Tochter des Königs Elektryon von Mykenä, Gemahlin des Amphitryon, ward von diesem Mutter des Iphikles, von Zeus aber, der sich ihr in der Gestalt des Amphitryon genaht hatte, Mutter des Herakles
1% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0049, von Heraien bis Herakles Öffnen
war. Zeus hatte an dem Tage, an welchem die Ge- burt des H. bevorstand, einen Eid geschworen, daß der an diesem Tage Geborene alle Angehörigen des Geschlechts der Perse'iden (zu dem H. von feiten seiner Mutter wie seines Stiefvaters Amphitryon
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0152, Mythologie: griechische Öffnen
Amphilochos Amphion Amphitryon Anchises Ankäos Antenor Antiochos Argonauten Arion Astyanax Athamas Atreus Atriden Atys Augeas, s. Augias Augias Autolykos Bellerophon Biton und Kleobis Dädalos Damon und Phintias Danaos Daphnis
1% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0974, von Komarno bis Kombinieren Öffnen
, die er auf ihr Gebiet verfolgte, Verwickelungen zwischen Rußland und England heraufbeschwor. Komätho, im griech. Mythus Tochter des Pterelaos, Königs der Teleboer, zog ihrem Vater aus Liebe zum Amphitryon (s. d.) das goldene Haar aus, an dessen
1% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0410, von Alkmaion bis Alkohol Öffnen
des Amphitryon, dem sie den Iphikles gebar, während aus des Zeus Umarmung, der Amphitryons Gestalt angenommen hatte, Herakles entsprang. Nach dem Tode ihres Gemahls heiratete sie den Sohn des Zeus, Rhadamanthys, der in Okaleia in Böotien lebte. Nach
1% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0446, von Psychopompos bis Pterocarpus Öffnen
als Hopfensurrogat. Pterelaos, im griech. Mythus König von Taphos, der ein goldenes Haar auf dem Haupt hatte, woran sein Leben hing. Seine Tochter Komätho raubte ihm das Haar, um dem Amphitryon (s. d.) die Eroberung von Taphos zu ermöglichen
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0762, von Camoghe bis Campagna Öffnen
alles in der Reinheit des einfachsten und sprechendsten Ausdrucks. Auch besitzen wir von C. drei Komödien ("Die Amphitryonen", "König Seleukus" und "Die Liebe des Philodemo") im spanischen Geschmack der Zeit und ein allegorisches Lehrgedicht
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0948, von Gaston de Foix bis Gastrollen Öffnen
Weise festliche Tafeln anrichtete, geht aus dem "Manuel des Amphitryons" von Grimod de la Reynière hervor. Das eigentliche französische Service teilt das Diner gleichfalls in drei Hauptgänge, von denen zwei der Küche angehören, der dritte aber
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0746, von Grimmiaceen bis Grindelwald Öffnen
, 8 Bde.), der ihn in ganz Europa berühmt machte und unter anderm die Entscheidungen der oben genannten Jury enthielt, und das "Manuel des Amphitryons, à l'usage des nouveaux parvenus" (1808), eine Anleitung zum Tranchieren, Mustermenüs
0% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 1018, von Iowa City bis Iphikrates Öffnen
. in Aulis" u. "I. in Tauris" von Gluck namhaft zu machen. Iphĭkles, in der griech. Mythologie Sohn des Amphitryon und der Alkmene, Halbbruder des Herakles, war Teilnehmer an der kanonischen Jagd und an mehreren Unternehmungen des Herakles
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0832, Kleist (Heinrich von) Öffnen
und Stoffe, schuf seine ersten Novellen: "Die Marquise von O." und das "Erdbeben in Chile", eine freie Bearbeitung des Molièreschen "Amphitryon" und das einaktige Lustspiel "Der zerbrochene Krug", welches im Detail zu breit ausgesponnen, sonst aber
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0191, von Kremser bis Kreosot Öffnen
oder Krëusa, der zweiten Gemahlin des Iason (vgl. Medea), ein dritter König von Theben und Vater der Megara, die er dem Herakles zur Gattin gab (s. Amphitryon und Herakles, S. 394). Kreophāg (griech.), Fleischesser. Kreosōt (vom griech. kréas
0% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0721, Molière Öffnen
; der Jubel des Publikums entschädigte ihn für die Exkommunikationen und die offenen und versteckten Angriffe seiner Feinde. In der Zwischenzeit (1668) gingen der "Amphitryon", "George Dandin" und "L'Avare" über die Bretter; letzterer, nach Plautus
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0316, von Steyermark bis Stickerei Öffnen
den König Amphitryon (s. d.) von Tiryns vertrieb, hieß S.; er war Vater des Eurystheus. Sthenīe (griech.), strotzende Kraftfülle (vgl. Asthenie); sthenisch, vollkräftig; sthenisieren, kräftigen, die Wirkung der Lebenskraft erhöhen. St. Hil., bei
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0796, von Traktorie bis Transbaikalien Öffnen
der Fleischspeisen (Braten) in einzelne Stücke mit dem Tranchiermesser und der zweizinkigen Tranchiergabel, am besten auf einer hölzernen Platte. Vgl. Grimod de la Reynière, Manuel des amphitryons (Par. 1808); Bernardi, L'écuyer tranchant (das. 1845); Klein
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0881, von Eisenbeize bis Emetha Öffnen
) l17) 285 ElektrodiagN0ftik,Elektrotherapie(Vd. Elektromotorische Kraft, Galvanische Batterie 870 lSpannungsreihe Elektromotorische Reihe, Elektrische Elektroplate, Neusilber Elektryon, Amphitryon Elementarkräfte, Motor
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0980, von Tableau-Anzeiger bis Taras Öffnen
) ' I^apetuin lueläum, Auge 76 j Taphl^'r, Amphitryon , z Taphros, Perekop ;'' Tapiranga, Tangaren 508,, > Tapohfau, Kiatscheu (Bd. I?) Tapua
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0981, von Tarawa bis Tempus clausum Öffnen
Teleboer, Amphitryon Telecska, Plateau von, Ungarn 1000,1 Telektroskop, Telegraphisches Sehen Telekulsee, Asien 915,2 Telemcen, Tlemsen Telemeteorograph, Meteorograph Telena, el, Leon (Königreich) Telepbanes, Malerei 149,1 Telesilla, Argos
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0016, von Elektrotonus bis Elementarunterricht Öffnen
von Perseus war, ge- fallen waren, übergab er seinem Neffen Amphitryon (s. 0.), dem Gatten seiner Tochter Alkmene, die Herr- schaft, ward aber von diesem später getötet. Element (lat.), s. Elemente. -- E., galvani- sches, s. Galvanisches Element
0% Brockhaus → 9. Band: Heldburg - Juxta → Hauptstück: Seite 0675, von Ipeh bis I. p. i. Öffnen
. mit Orestes und Pylades dar. Iphigenia, Iphigenĭe, s. Iphigeneia. – I. ist auch der Name des 112. Planetoiden. Iphĭkles, Sohn des Amphitryon und Halbbruder des Herakles, Vater des Iolaos, war Gefährte des Herakles auf einzelnen Zügen. Iphĭklos
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0301, von Kentucky-River bis Kephalothrypsie Öffnen
belauschte, wurde sie von K., der ein Wild zu gewahren glaubte, mit dem Speer getötet. K. beteiligte sich an der Jagd des Teumessischen Fuchses und an dem Zuge Amphitryons gegen die Teleboer und ward König der Kephallenen. Kephălothry̆psie (grch.), s
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0411, von Kleist v. Nollendorf (Friedr. Heinr. Ferd. Emil) bis Kleist (Heinr. Bernd Wilh. v.) Öffnen
; kein anderer deutscher Dramatiker hat die gedrängte Kraft und Fülle der Rede, die K. besitzt. Seine dramat. Werke sind: die Trauerspiele "Die Familie Schroffenstein" (Zür. 1803) und "Penthesilea" (Tüb. 1808), die Lustspiele "Amphitryon" (nach
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0518, von Kolzow-Massalsky bis Kombinationston Öffnen
"Poet. Ukraine" (Stuttg. 1845). Kolzow-Massalsky, Fürstin, s. Dora d'Istria. Kom, Stadt in Persien, s. Kum. Koma (grch.), Bewußtlosigkeit (s. d.); urämisches K., s. Harnvergiftung. Komaitho (Komätho), s. Amphitryon. Komāna. Das pontische K
0% Brockhaus → 14. Band: Rüdesheim - Soccus → Hauptstück: Seite 0779, von Seckendorff-Gudent bis Sedan Öffnen
am meisten an «Rose et Colas» (1764). Auch haben sich einige andere, z. B. «Aline, reine de Golconde», «Amphitryon», «Le magnifique», «Aucassin et Nicolette», «Richard Cœur-de-Lion» (1784) und «Guillaume Tell» (1791), von denen mehrere von Grétry