Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Bärwalde hat nach 0 Millisekunden 27 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0452, von Barutsche bis Bärwurz Öffnen
Ausdruck für Spazierfahrten der kaiserl. Familie und ihrer Gäste in den Parks von Schönbrunn oder Laxenburg. Bärwalde. 1) B. in der Neumark (früher Beerenwall, Beerenwalde), Stadt im Kreis Königsberg des preuß. Reg.-Bez. Frankfurt a. O., an zwei Seen
67% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0409, von Bartschin bis Bary Öffnen
einer gondelförmigen Kalesche gebaut. Barutschel, s. v. w. Karausche. Bärwalde (sonst Berwolde), 1) Stadt im preuß. Regierungsbezirk Frankfurt, Kreis Königsberg, an der Linie Breslau-Stettin der Preußischen Staatsbahn, hat eine ev. Pfarrkirche, ein
58% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0098, von Bartók bis Bassongo-Mino Öffnen
ermordet. Baruth, (1885) 2062 Einw. Bärwalde, 1) Regierungsbezirk Frankfurt, (1885) 3861 Einw. - 2) Regierungsbezirk Köslin, (1885) 2159 Einw. Barye, Antoine Louis, franz. Bildhauer. Seine Biographie schrieb A. Alexandre (Par. 1889
1% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 1025, Die Volkszählung im Deutschen Reich vom 1. Dezember 1885 Öffnen
Bartschin 1028 Baruth 2062 Bärwalde (Brand.) 3862 Bärwalde (Pomm.) 2158 Bassum 696 Battenberg 1028 Bauerwitz 2719 Baumholder 1768 Bautzen: Kreish. 356383 .. Amtshauptm.: . .. Bautzen 105184 .. Kamenz 59218 .. Löbau 94476 .. Zittau
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0056, Geographie: Deutschland (Mecklenburg, Oldenburg. Preußen: Provinz Brandenburg) Öffnen
Wusterhausen 1) 2) (Königs-W.) Zehdenik Zinna Zossen Frankfurt a. O., Regierungsbezirk Arnswalde Bärwalde Berlinchen Bernstein Bobersberg Branitz Buckow Christianstadt Damm Dobrilugk Drebkau * Driesen Drossen
1% Meyers → Schlüssel → Schlüssel: Seite 0058, Geographie: Deutschland (Preußen: Hohenzollern, Provinzen Ostpreußen, Pommern) Öffnen
, Regierungsbezirk Bärwalde Belgard Bublitz * Bütow Dramburg Falkenburg Kallies Körlin Köslin Kolberg Lauenburg Leba Neustettin Pollnow Polzin Ratzebur Rügenwalde Rummelsburg Schivelbein Schlawe Stolp Stolpmünde
0% Meyers → 6. Band: Faidit - Gehilfe → Hauptstück: Seite 0435, von Formelbücher bis Formenlehre Öffnen
. Jahrhundert als rechtsgeschichtliche Quellen (Münch. 1855); Derselbe, Über Briefsteller und F. in Deutschland während des Mittelalters (das. 1861), und Herm. Bärwald, Zur Charakteristik und Kritik mittelalterlicher F. (Wien 1858); mit Bezug auf böhmische
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0317, Banér Öffnen
Deutschland. Mit Gustav Horn unterhandelte er hier 1631 den Bärwalder Vertrag zwischen Schweden und Frankreich. In der Schlacht bei Breitenfeld (17. Sept. 1631) befehligte er die Reiterei des rechten Flügels; ein Flankenangriff Pappenheims ward von ihm
0% Meyers → 5. Band: Distanzgeschäft - Faidh[...] → Hauptstück: Seite 0134, Dreißigjähriger Krieg (der schwedisch-deutsche Krieg) Öffnen
. 1631 in Bärwalde zu einem Bündnis zwischen Frankreich und Schweden führten. Gustav Adolf landete 4. Juli 1630 mit 13,000 Mann, die sich bald durch Zuzug auf 40,000 Mann vermehrten, an der pommerschen Küste und forderte in einem Manifest
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0865, von Grundeis bis Grundgefällsteuer Öffnen
, wird von einem Dampfschiff befahren und ist im Sommer viel besucht. Grundemann, Reinhold, Geograph und Schriftsteller auf dem Gebiet der Mission, geb. 9. Jan. 1836 zu Bärwalde in der Neumark, studierte zu Tübingen, Halle und Berlin Theologie
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0940, Gustav (G. II. Adolf von Schweden) Öffnen
, Mecklenburgs und Brandenburgs. Im Januar 1631 erhielt er von Frankreich durch den Vertrag von Bärwalde die zur Fortführung des Kriegs sehr nötigen Hilfsgelder zugesichert. Aber besonders das Verhalten seines Schwagers, des von dem katholischen
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0271, von Josephstadt bis Jósika Öffnen
. 1855-56, 6 Bde.) und Niese (Berl. 1886 ff.); J.' Selbstbiographie gab Henke (Braunschw. 1786) heraus. Vgl. Bärwald, J. in Galiläa (Bresl. 1877); Böttger, Topographisch-historisches Lexikon zu den Schriften des F. J. (Leipz. 1879); Bloch
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0113, von Koselez bis Kosmas Öffnen
(für die zwölf Amtsgerichte zu Bärwalde, Belgard, Bublitz, Kolberg, Körlin, K., Neustettin, Polzin, Ratzebuhr, Schivelbein, Tempelburg und Zanow), eine Oberpostdirektion, eine Reichsbankkommandite, die Pommersche Hypotheken-Aktienbank, Papier
0% Meyers → 10. Band: Königshofen - Luzon → Hauptstück: Seite 0465, von Landsberg bis Landschaften Öffnen
, Bärwalde, Berlinchen, Driesen, Friedeberg, Königsberg i. N., Küstrin, L., Lippehne, Neudamm, Neuwedel ^[richtig: Neuwedell], Reetz, Soldin, Woldenberg und Zehden. - L. wurde 1257 von Johann I., Markgrafen von Brandenburg, zur Stadt erhoben. Am 4. Febr
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0751, von Schwechten bis Schweiß Öffnen
(mit Bildhauer Bärwald) und mehrere Geschäfts- und Wohnhäuser in Berlin. S. ist königlicher Baurat und Senator der königlichen Kunstakademie zu Berlin. Schweden. Der Staatsminister Baron Vildt, der das Ministerium nur vorläufig übernommen hatte
0% Meyers → 17. (Ergänzungs-) Band → Hauptstück: Seite 0859, von Bereitschaftsstellung bis Bhayad Öffnen
l^(Bd. 17) Berufswahl, -Zählungen, Beruf B.'rwinski (Dichter), Poln. Litt. I96,i Berwolde, Bärwalde 1) Verwynberge, Merionethshire Ze^ (lat.), ^.8 (Gewicht) l.644,2 Besatzungsrecht, auch Leibeigenschaft Besborough
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0465, von Altenau bis Altenburg (Residenzstadt) Öffnen
1880 enthüllt), das Denkmal Kaiser Wilhelms I. (von Bärwald in Berlin, 20. April 1891 enthüllt), beide am Fuße des Schloßbergs, und das Brehm-Schlegeldenkmal
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0418, Brandenburg (Provinz) Öffnen
der beiden Linien, die Hauptstadt B. dagegen und die Lehnshoheit über die Bistümer B. und Havelberg blieben gemeinschaftlich. Die Regierung war eine höchst segensreiche. Viele neue Städte, wie Frankfurt a. O., Neubrandenburg, Bärwalde, Friedland, Königsberg i
0% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0494, Bremen Öffnen
in Rom. Auf dem Körnerwall steht ein Denkmal Theodor Körners von Denys. Im Westen des Rathauses erhebt sich ein Reiterstandbild Kaiser Wilhelms ⁡⁡⁡Ⅰ. von Bärwald, das 18. Okt. 1893 enthüllt worden ist. Kirchen. Den ersten Rang unter den Kirchen nimmt
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0979, von Formarius bis Formelle Wahrheit Öffnen
, und die Zahl der F. wird beson- ders seit dem 11. Jahrh, sehr groß. - Vgl.Rockinger, Über F. vom 13. bis zum 16. Jahrh, als rechtsge- schichtliche Quellen (Münch. 1855); ders., Briefsteller und F. des 11. bis 14. Jahrh. (2 Bde., ebd. 1864); Bärwald
0% Brockhaus → 8. Band: Gilde - Held → Hauptstück: Seite 0576, Gustav II. Adolf (König von Schweden) Öffnen
Bündnis mit Frankreich, das auch im Jan. 1631 in Bärwalde gefchlosfen wurde, rüstete sich G. A. zum Kriege, hielt 19. (29.) Mai 1630 vor den ver- sammelten schwed. Ständen eine kraftvolle Rede, wobei er seine Tochter Christine als Thronerbin vor
0% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0656, von Kosename bis Köslin Öffnen
- . ^ nie Stettin-Stargard-Danzig ! ^ZM^X I der Preuh. Staatsbahnen, ist Sitz der königl. Bezirksregie- rung, des Landratsamtes, eines Landgerichts (Oberlandesge- richt 'Stettin) mit 12 Amts- gerichten (Bärwalde, Velgard, Vublitz, Kolberg
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0469, von Waldegge bis Waldemar I. (König von Dänemark) Öffnen
. plötzlich zu Bärwalde. Ihm folgte sein Vetter, der unmündige Heinrich der Jüngere, der schon 1320 starb. Kaiser Ludwig IV. verlieh nun Brandenburg an seinen Sohn Ludwig (s. d.) den Ältern (1323-51). Aber W.s Witwe Agnes und ihr zweiter Gemahl, Herzog Otto
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0720, von Wiesbachhorn bis Wiesbaden Öffnen
) von Bärwald. Sie setzen sich hinter dem Kursaal in den sog. Kuranlagen fort. Von den zahlreichen Plätzen sind zu nennen: der Marktplatz, Schloßplatz mit dem alten Stadtbrunnen und dem Stadtwappen, Kursaalplatz mit dem prächtigen engl. Garten
0% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0735, Wilhelm II. (Deutscher Kaiser und König von Preußen) Öffnen
), die Reiterstandbilder an der Kölner Rheinbrücke (1867, von Drake), zu Metz (1892, von Ferd. von Miller), Siegen (1892, von Reusch), Görlitz (1893, von Pfuhl), Bromberg (1893, von Calandrelli), Bremen (1893, von Bärwald), Mannheim (1894, von Eberlein
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Hauptstück: Seite 0216, Bremen Öffnen
E.) und Woltmershausen (4721 E.) hat die Stadt (1895) 155666 E. In Garnison liegt Stab, 1. und 2. Bataillon des 1. Hanseat. Infanterieregiments Nr. 75. Das Reiter- standbild Kaiser Wilhelms I. (von Bärwald) wurde 18. Okt. 1893 enthüllt
0% Brockhaus → 17. Band: Supplement → Tafeln: Seite 0312a, Ortschaften des Deutschen Reichs Öffnen
....... Bartschin...... Baruth....... Bä'rwaldci.d.Neum. Bärwalde i. Pomm. Bassum....... Vattenbcrg..... Bau . . ^..... Bauerbach..... Bauerwitz..... Baukau, Banmholdcr . . . . Bauuach...... Bautzcu...... Bayreuth