Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Columniferen hat nach 0 Millisekunden 14 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Tafeln: Seite 0447a, Columniferen. Öffnen
0447a Columniferen.
17% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0035, Kakaobaum Öffnen
einheimischen Bäumen mit großen, ungeteilten Blättern und kleinen, büschelig gestellten Blüten. Die Hauptmasse des käuflichen Kakao stammt von dem echten K. ( Theobroma cacao L. , s. Tafel: Columniferen , Fig. 1), der in Amerika vom südl. Mexiko
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Tafeln: Seite 1019, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum vierten Bande. Öffnen
Lorrain, Landschaft (Kupferstich) 361 Coelenteraten I. II. 414 Columbia, Venzuela, Ecuador, Peru und Bolivia (Karte) 439 Columniferen 447 Contorten 491 Crucifix zu Wechselburg (Chromotafel) 609 Caperaceen 653 Dachstühle I. II. 678 Dampf
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0449, von Columnae Herculis bis Combe (Abram) Öffnen
(Antoninus, s. d.). voluinnas Hsroniis, Hereulessäulen (s. d.). voininna. rosträta., s. (üoinmnH und Duilier. (loluinna. L'ra^ä.na., s. TrajanMule. voininna. vsrtsdrä.1is (lat.), Wirbelsäule. Columniferen, Ordnung aus der Gruppe
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0473, von Alter vom Berge bis Althaea Öffnen
. Tafel: Columniferen, Fig. 3), 1-1,25 m hoch; ihr Stengel ist filzigzottig, die beiderseits sammetartig-filzigen Blätter sind eiförmig, spitz, schwach 3-5lappig und am Grunde oft etwas herzförmig, die mittelgroßen, rötlichweißen Blüten stehen
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0532, von Baumsteiger bis Baumwolle Öffnen
angebaut sind. Gossypium herbaceum L. (die in Fig. 2 auf Tafel: Columniferen abgebildet ist) und Gossypium arboreum L. sind die Grundformen aller im tropischen Asien, Ostindien und Afrika wild wachsenden Arten, während Gossypium barbadense L
0% Brockhaus → 2. Band: Astrachan - Bilk → Hauptstück: Seite 0540, von Baumwollsamenmehl bis Baumwollspinnerei Öffnen
Baumwollsamenmehl zurück. Baumwollspinnerei. Die Baumwolle (s. d. und Gespinstfasern) ist einer der wichtigsten Rohstoffe der Textilindustrie (s. d.). Sie bildet die Samenhülle der Baumwollpflanze (s. Tafel: Columniferen, Fig. 2). Diese Samenhüllen
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0268, von Choreomanie bis Chorizema Öffnen
, Passiflorinen, Opuntinen, Sarifragi- nen, Nmbellifloren, Tricoccen, Frangulinen, Asculi- nen, Terebinthinen, Gruinalen, Columniferen, Cisti- floren, Rhöadinen, Polycarpen, Centrospermen, Polygoninen, Nrticinen, Amentaceen, Hysterophyten (s
0% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0506, von Corcovado bis Cordel Öffnen
; sie sind die Stammpflanzen der Iute- faser (s. Jute). Der grüßte Teil der in den Han- del kommenden Jute stammt von 0. oÄp8uIai-i8 Iv. (s. Tafel: Columniferen, Fig. 4), indischer Flachs, Ostindien und südl. China, deren Fasern schon lange von den
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0330, von Sterck bis Stereoskop Öffnen
afrikanischen Tragant, ein dem Tragant ähnliches Gummi. Sterculiaceen, Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Columniferen (s. d.) mit gegen 500 Arten, größtenteils in den Tropen der Alten und Neuen Welt, teils krautartige oder strauchartige Formen, teils
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0562, Systematik Öffnen
. " Simarubaceen. 5. " Burseraceen. 6. " Anacardiaceen. 13. Ordn: Gruinalen. 1. Fam.: Geraniaceen. 2. " Tropäolaceen. 3. " Oxalidaceen. 4. " Linaceen. 5. " Balsaminaceen. 14. Ordn.: Columniferen. 1. Fam.: Tiliaceen. 2
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0762, von Thenardit bis Theodolit Öffnen
, Klosterruine bei Emmendingen (s. d.) in Baden. Theobroma, der Kakaobaum (s. d. und Tafel: Columniferen, Fig. 1). Theobromin, C7H8N4O2, Dimethylxanthin, C5H2(CH3)2N4O2, eine organische Base, die sich in den Kakaobohnen (zu etwa 1-2 Proz.) und in gewissen
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0850, von Tigrisbahn bis Tiliaceen Öffnen
, s. Linde und Tafel: Laubhölzer. Waldbäume Ⅳ, Fig. 2. Tiliaceēn, Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Columniferen (s. d.) mit gegen 330 über die ganze Erde mit Ausnahme der kalten Zonen ver- ^[folgende Seite]
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0534, von Malvaceen bis Malzdarren Öffnen
oder weißlichen Blüten sind ziem- lich unbedeutend. Die Garten- oderStockmalve gehört zur Gattung ^Itkaea (s. d.). Malvaceen, Pflanzenfamilie aus der Ordnung der Columniferen (s. d.) mit gegen 700 über die ganze Erde zerstreuten, vornehmlich