Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Heimath hat nach 0 Millisekunden 29 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0564, von Heimath bis Heimsuchen Öffnen
. 16, 1. 3. Heimath Freundschaft, 1 Mos. 24, 7. Heimlich Werden theils menschliche, verborgen gehaltene Dinge, theils die Wahrheiten des Wortes GOttes genannt, insofern diese dem verdorbenen stolzen Herzen dunkel und fremd bleiben, und nur dem
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0135, Folia. Blätter Öffnen
, Südbrasilien. In seiner Heimath dient der Paraguaythee, dort Maté genannt, als tägliches Genussmittel, gleich dem chinesischen Thee. Er wirkt noch kräftiger als dieser und soll der Aufguss von angenehmem Geruch und Geschmack sein. Seiner Verwendung zu
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0188, Fructus. Früchte Öffnen
als Zusatz zu Brustthee, sonst bei uns zur Bereitung von Tabaksaucen, Kaffeesurrogat und als Leckerei der Kinder. In der Heimath des Baumes dient die Frucht als Nahrungsmittel für Menschen und Thiere, ferner zur Darstellung eines Sirups, wie auch zur
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0120, Cortices. Rinden Öffnen
107 Cortices. Rinden. welche von sehr verschiedenen Bäumen aus der Familie der Laurineen abstammen. Ihre ursprüngliche Heimath ist Vorderindien, China und Cochinchina. Doch hat sich die Kultur derselben über den ganzen indischen Archipel
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0132, Folia. Blätter Öffnen
spielen in ihrer Heimath Südamerika, auch in Mittelamerika ungefähr dieselbe Rolle wie der chinesische Thee. Sie werden dort von reichlich 10 Millionen Menschen als nervenanregendes Mittel theils im Aufguss genossen, theils für sich oder mit Asche
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0140, Folia. Blätter Öffnen
, der eigentlichen Heimath, eine uralte. Von dort hat sich die Kultur zuerst nach Japan und zu Anfang dieses Jahrhunderts nach Ostindien, Java, Brasilien und zuletzt nach Californien verpflanzt, wenn auch alle diese letztgenannten Länder mit ihrer Produktion hinter
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0158, Herbae. Kräuter Öffnen
. Labiátae. Ostindien. Dieses in seiner Heimath zur Darstellung des Patchoulyöls verwandte Kraut kommt auch zuweilen als solches zu uns. Blätter dunkel graugrün, lang gestielt, breit eiförmig, weich behaart. Geruch stark, fabelhaft lange andauernd
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0208, Semina. Samen Öffnen
zugespitzte Körner, welche nur zu Vogelfutter verwandt werden. Sémina cofféae. Kaffee, Kaffeebohnen. Cofféa Arábica. Rubiacéae. Abyssinien. Ost- und Westindien, Südamerika. Als die ursprüngliche Heimath des immergrünen Kaffeestrauches wird allgemein
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0216, Semina. Samen Öffnen
, ist dennoch eins der wichtigsten Nahrungsmittel der Welt. Er vertritt in den tropischen Ländern die dort nicht gedeihende Kartoffel, zum Theil auch unser Brotkorn. Ausser zur Nahrung dient er in seiner Heimath zur Darstellung des Reisbranntweins, des sog
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0292, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
279 Olea äthérea, ätherische Oele. Óleum caryophyllorum. Gewürznelkenöl, Nelkenöl. Dasselbe wurde früher zum grossen, Theil in der Heimath der Gewürznelken (s. Caryophylli aromat.) hergestellt und dort theils durch Pressung aus den noch
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0301, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
Geruch und gleichem, angenehm aromatischem Geschmack. Anwendung findet es nur in der Parfümerie. Das Oel gewinnt durch längere Lagerung. Óleum mácidis. Muskatblüthenöl. Das ätherische Oel der Macis (s. d.), theils in seiner Heimath aus frischer
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0653, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
vielfach in deutschen Fabriken, jetzt meist nur noch in der Heimath der Santoninpflanze Turkestan, wo in Tschemkend seit einigen Jahren eine grossartige Fabrik besteht. Anwendung. Als sicherstes Mittel gegen Eingeweidewürmer, namentlich gegen Ascariden
0% Drogisten → Erster Theil → Chemikalien organischen Ursprung[...]: Seite 0663, Chemikalien organischen Ursprungs Öffnen
Augen- und Rachenoperationen zu einem beliebten Anästheticum gemacht haben. Früher kannte man nur seine erregende Wirkung, welche die Cocablätter in ihrer Heimath zu einem beliebten Erfrischungsgetränk gemacht haben. Neuerdings hat man es auch
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0123, Cortices. Rinden Öffnen
die Eigenthümlichkeit, stark zu variiren und durch Kreuzungen sich in noch zahlreichere Sorten zu spalten. Es sind grosse, stattliche, immergrüne Bäume, deren eigentliche Heimath ein ziemlich scharf begrenzter Theil des südlichen Amerikas ist. Die Zone
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0164, Flores. Blüthen Öffnen
nennen der italienische, sowie der türkische oder persische, auch wohl Levantiner genannte Safran. Der sehr schöne österreichische, ebenso der englische Safran, kommt für den Export nicht in Betracht, da er gänzlich in der Heimath verbraucht
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0169, Flores. Blüthen Öffnen
unternahmen, lernte man in den Molukken oder Gewürzinseln, die eigentliche Heimath des Baumes kennen. Die Portugiesen und ihre späteren Besitznachfolger, die Holländer, machten den Nelkenhandel zu einem Regierungsmonopol; sie gingen sogar so weit
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0206, Semina. Samen Öffnen
15 %. Gerottete Sorten. Hiervon kommen die feinsten, Guatemala, Soconuczo, Esmeralda, sowie Maracaibo K. nicht in Betracht, weil sie sämmtlich in ihrer Heimath verbraucht werden. Carracas K., aus Carracas, Provinz Cumaná in Venezuela, grosse
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0256, Balsamum. Balsam Öffnen
mikroskopischer Präparate; in seiner Heimath auch zu medizinischen Zwecken. Bálsamum copáivae. Kopaivabalsam. Copaífera multijúga. C. officinális. Caesalpinéae. Südamerika, Westindien. Wird von oben genannten und, wie man annimmt, noch von mehreren
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0258, Balsamum. Balsam Öffnen
Callao in den Handel gebracht wurde. Die Heimath des oben genannten Baumes ist, so viel bis jetzt bekannt, eine sehr beschränkte; sie umfasst nur einen kleinen Theil der Küste von San Salvador, die sog. Balsamküste und auch hier sollen es kaum 1 Dtz
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0289, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
von Citrus Bergamia, der Bergamottpomeranze durch Auspressen, selten durch Destillation gewonnen. Das Destillat der Pressrückstände wird in der Heimath zum Verschneiden des gepressten Oels benutzt. Der Baum wird in Süditalien und Westindien kultivirt
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0293, Olea äthérea, ätherische Oele Öffnen
.) und wird in der Heimath des Baumes aus den Abfällen der Rinde, den Blättern und Knospen gewonnen. Es kommt in Kisten von 4 Kanistern à 7 ½ kg Netto in den Handel, ist gelb bis gelbbraun, etwas dickflüssig, von 1,055 spez. Gew., kräftigem Cassiageruch
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0326, Flüssige und feste Fette Öffnen
Fett, welches aus den Lebern verschiedener Fische der Gattung Gadus, Schellfisch, gewonnen wird. Es sind dies namentlich Gadus morrhua der Kabeljau, Gadus callarias der Dorsch, Gadus carbonarius der Köhler. Die Heimath dieser Fische
0% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0347, Eingedickte Pflanzensäfte und Pflanzenauszüge Öffnen
. Palmae. Ostindien. Wird gewonnen durch Auskochen der Samen. Bildet schwärzliche, nicht poröse, mit Reisspelgen bedeckte und durchsetzte Kuchen. Kommt wenig in den europäischen Handel, da es in seiner Heimath, gleich dem Gambir-Catechu
0% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0478, von T bis Tabak Öffnen
störend. Es sind daher Schreibungen wie Heimath, Monath mit Recht in Abnahme gekommen; doch ist, obwohl namentlich J. Grimm und andre deutsche Altertumsforscher einen Vernichtungskrieg gegen das th eröffneten, dasselbe so festgewurzelt, daß selbst
0% Brockhaus → 6. Band: Elektrodynamik - Forum → Hauptstück: Seite 0032, von Elisabeth (Königin von Rumänien) bis Elisabeth (Kaiserin von Rußland) Öffnen
), "Handwerkerlieder" (ebd. 1891), "Meerlieder" (ebd. 1891), "Heimath" (ebd. 1891), "Weihnachts- kerzchen" (Pallanza 1891) und "linearst" (eine Lieferung des Werkes "1^68 capitHlßF än inond"", Par. 1892). Mit Frau MiteKremnitz veröffentlichte
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0241, von Dabrath bis Daher Öffnen
Reise aus diesem Vergänglichen genießen. Der Christ erkennt den Himmel als seine eigentliche Heimath, theils weil er da ewig bleiben soll, während die Erde nur die Fremde'für ihn ist; theils weil er im Himmel erst unter ganz Gleichgesinnten
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0417, von Fremdling bis Fressen Öffnen
dem Geiste dieser W?lt fremd ist, und daher unter den ungöttlichen Kindern der Welt sich unhcimisch fühlt; überhaupt in dieser W?lt keine Befriedigung findet, dagegen seine wahre bleibende Heimath im Himmel erblickt, dessen Bürgerrecht ihm schon
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0444, von Gartenbrunnen bis Gastweise Öffnen
herkommt, außer seiner Heimath ist, sich an einem Ort aufhält, und vermöge der Gastfreiheit aufgenommen und beherbergt wird, 3 Mos. 25, 35. 40. 45. 47. 5 Mos. 18, 6. Richt. 19, 17. 2 Sam. 12, 4. Wcish. 5, 15. Sir. 29, 33. A.G. 17, 21. b) Ein Eingeladener
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0614, von Jachin bis Jagdstrick Öffnen
Mos. 31, 38. 4l. nimmt Lea und Rahel, ingleichen deren beide Mägde zu Weidern, 1 Mos. 29, 34. c. 30, 3. 9. wird fchr reich, i Mos. 30, 43. zieht auf GOttes Befehl wieder in seine Heimath, c. 31, 3 ff. sieht im Fortziehen das Heer GOttes, c. 32, 1