Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Münztechnik hat nach 0 Millisekunden 9 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.
Oder meinten Sie 'Mnemotechnik'?

Rang Fundstelle
5% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Tafeln: Seite 1057, Verzeichnis der Abbildungen und Karten zum zwölften Bande. Öffnen
. II. III. IV., mit Beilage "Erläuterungen" 85 Münztechnik 86 Madonna. Von Murillio (Chromotafel) 94 Museen I. II. 103 Die Muskeln des Menschen 112 Myrtifloren 127 Nadelhölzer: Waldbäume VII. VIII. 145 Nagetiere I. II. III. IV. 151
3% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0896, Münzwesen (Münzverfälschung) Öffnen
, aus einer größern Menge ein Stück herauszugreifen. Trotz der bedeutenden Fortschritte der Münztechnik kommen falsche Münzen doch noch häufig genug vor. Von dem Polizeipräsidium in Berlin wurden z. B. 1880 an falschen Münzen angehalten: 1263
2% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0897, Münzwesen (Geschichtliches) Öffnen
zur Technik des Münzwesens (das. 1856); Ansell, The royal mint; its working, conduct and operations fully and practically explained (3. Aufl., Lond. 1871); Schlösser, Die Münztechnik (Hannov. 1884). Geschichtliches. (Hierzu die Tafeln "Münzen I
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0334, von Cis (Präposition) bis Cisio-Janus Öffnen
, diesseit der Leitha; cispadanisch, diesseit des Po. Cisalĭen (frz. cisailles), in der Münztechnik die beim Prägen verunglückten Münzen. Cisalpīnisch nannten die Römer die Provinzen, die südlich und östlich von den Alpen lagen. Cisalpīnische
2% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0088, von Münzenberg bis Münzfälschung Öffnen
, Die Münztechnik (Hannov. 1884). Über den gegenwärtigen Stand des Münzwesens: Noback, Münz-, Maß- und Gewichtsbuch (2. Aufl., Lpz.1879); Nelkenbrecher, Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde u.s.w. Neu bearb. von Dr. Ernst Jerusalem (20. Aufl., Berl
2% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0356, von Pragel bis Praguerie Öffnen
eine bestimmte Gestalt zu geben, sofern es mittels einer Maschine ( Prägmaschine , Prägstock , Prägpresse oder Prägwerk ) und mittels entsprechend gravierter stählerner Formen ( Prägstempel ) geschieht. In den meisten Fällen, wie in der Münztechnik
2% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0070, von Soroche bis Sospirando Öffnen
.), die Getreidereinigungsmaschinen (s. d.), die Griesputzmaschinen (s. d.), die in der Münztechnik gebrauchte automatische Wage zum Justieren (s. d.), die S. für Goldsand (s. Gold, III), die Kartoffelsortiermaschine (s. d.), die Kaffeesortiermaschine (s
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0497, von Wambul bis Wandelpön Öffnen
in einem Durchgang vollendet. Die Kaliber sind dann zweckmäßig auf Walzenpaare verteilt, die bei gleichem Durchmesser mit zunehmender Geschwindigkeit umlaufen. Über die in der Münztechnik gebrauchten W. s. Münze . Das W. tritt auch
2% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0918, von Zahnschnitte bis Zaire Öffnen
- Zain, ein dünner, für weitere Verarbeitung be- stimmter Metallstab. Der Ausdruck ist besonders in der Münztechnik (s. Münze) gebräuchlich. Zaineisen, K rauseise n ^der Knoppereiscn, dünne Stäbe von Quadrat- oder Flacheisen, die mit den beim