Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Unverweslich hat nach 1 Millisekunden 20 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1020, von Unverweslich bis Unzeit Öffnen
1016 Unverweslich ? Unzeit. Unverweslich, Unverwesentlich S. Verweslich. Der unuerwesentliche Bund, 4 Mos. 18, 19. ist nach dem Ebräischen ein Salzbund, d. i. ein unverbrüchlicher; denn Salz, weil es nicht leicht fanll, ist ein Bild der Dauer
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0089, von Aufbrechen bis Auferstehn Öffnen
, und wird auferstehen unverweslich, ib. v. 42. Es wird gesäet in Unehre, und wird auferstehen in Herrlichkeit; es wird gesäet in Schwachheit, und wird auferstehen in der Kraft, ib. v. 43. Es wird gesäet ein natürlicher Leib, und wird auferstehen ein
0% Meyers → 1. Band: A - Atlantiden → Hauptstück: Seite 0440, von Amara bis Amari Öffnen
rötlichgraues, später dunkel blutrotes Nutzholz aus Westindien; häufiges Surrogat für Mahagoni. Amarantrinde, s. Swietenia. Amarantus L. ("unverweslich", Amarant, Fuchsschwanz, Samtblume), Gattung aus der Familie der Amarantaceen, einjährige Kräuter
0% Meyers → 2. Band: Atlantis - Blatthornkäf[...] → Hauptstück: Seite 0965, Birken Öffnen
unverweslich und schützt sogar andres Holz gegen Fäulnis; man legt sie daher den Schwellen und Balken unter, die feucht oder auf Steinen liegen. In den nördlichen Ländern dient sie zu Gefäßen, Kleidungsstücken, Schuhen und vorzüglich zur Unterlage
0% Meyers → 13. Band: Phlegon - Rubinstein → Hauptstück: Seite 0424, von Protozoisch bis Provençalische Sprache und Litteratur Öffnen
424 Protozoisch - Provençalische Sprache und Litteratur. metern. Viele aber treten in erstaunlicher Individuenzahl auf, und ihre unverweslichen Überreste, wie die Kieselschalen der Radiolarien, die Kalkschalen der Foraminiferen, setzen oft
0% Brockhaus → 1. Band: A - Astrabad → Hauptstück: Seite 0735, von Apfel (symbolisch) bis Apfelsäure Öffnen
Liebeszeichen im Verkehr von Jünglingen und Mädchen. Der symbolischen Bedeutung der antiken Äpfel entsprechend, hatten die Äpfel der nordischen Göttin Iduna, der Göttin unverweslicher Jugend, die Kraft den zu verjüngen, der sie aß. Abergläubische
0% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0538, von Sydra bis Syllabischer Gesang Öffnen
gewürzhaft und werden in Ägypten häufig genossen. Die Särge, in denen die ägypt. Mumien liegen, sind aus dem fast unverweslichen Holze der S. verfertigt, das auch jetzt noch ausgedehnte Verwendung bei Herstellung von Wirtschaftsgeräten u. dgl. findet
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0011, Abendmahl Öffnen
ist, ist nicht mehr gemeines Brod, sondern die Eucharistie, die aus zwei Bestandtheilen besteht, einem irdischen und einem himmlischen, und er daraus die künftige Auferweckung des Leibes her, weil durch Christi Leib der Keim der Unverweslichkeit in uns
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0224, von Casteien bis Chalcol Öffnen
hinaufsteigen kann, grünen immer, sind unverweslich, von lieblichem Geruch, wnr-den bei Reinigung der Aussätzigen gebraucht, ihre Frucht dient zur Gesundheit. Christus ist ein Gewächs der Erde, Ier. 23, 5. c. 33, 15. Gsa. 4, 2. der schönste, Ps. 45, 3
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0317, von Emalkuel bis Empfängniß Christi Öffnen
, Z Cor. 5, 10. Und wisset, daß ihr von dem HErrn empfangen werdct die Vergeltung des Erbes; denn ihr dienet dem HErrn Christo. Wer aber Unrecht thut, der wird empfangen, was er Unrecht gethan hat, Col. 3, 24. 25. So werdet ihr die unverwesliche
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0335, von Erbgut bis Erbtheil Öffnen
, auch wird das Verwesliche nicht erben das Unverwesliche, 1 Cor. 15, 50. Saufen, Fressen - daß die solches thun, werden das Reich GOttes nicht ererben, Gal. 5, 21. Erbgut Ein durch Erbschaft erhaltenes Gut, 3 Mos. 27, 16. 21. 22. 24. 4 Mos
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0412, von Folgen bis Forschen Öffnen
der Stiftshütte setzt Bahr I. 285 ff. 298 ff. darin, daß es, als ein relativ-unverwesliches Holz, als ein Holz des Lebens, und indem Fäule Nureinheit ist, auch das der Fäulniß widerstehende Hol; als Bild der Reinheit, mithin die Wohnung GOttes als Stätte des
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0419, Freude Öffnen
Gutem. Denn die Seligen gelangen a) zum Anschauen des drcieinigen GOttes, Matth. 5, 8. 1 Cor. 13, 12. b) znr Gemeinschaft mit GOtt und Christo, 1 Thess. 4, 17. Luc. 23, 43. 2 Cor. 5, 8. und den Heiligen, Match. 8,11. c) zur unverweslichen Krone, 1
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0595, Hoffnung Öffnen
mit Verfolgung und allem Ungemach verknüpft), wenn dieser Leib, der wegen der Sünde, damit sie ganz ausgetilgt werde, verwesen soll, v. 53. die Unverweslichkeit,' als eine geistliche Eigenschaft, v. 44. nicht anziehen sollte. Hoffnung §. 1. Diese
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0638, von Jüngerin bis Jungfrauschaft Öffnen
unverweslichen Kranz begnadigt, 1 Petr. 5, 4. nachfolgen. (S. Fleck z. 3.) Zach. 9, 17. ** Es liegt in diesem Bilde die ernsteste Mahnung zur Wachsamkeit und zur Rembewahrung des Herzens, damit nicht irgend eine uuheilige Liebe eindringe, welche sich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 0846, von Säemann bis Salbe Öffnen
. (S. Geist z. 16.) ^ 8. 4. III) Vom Begrä'bniß des menschlichen Leibes, welcher wie ein ^>ame zur Auferstehung, in die Erde gelegt wird. Es wird gefäet verweslich, und wird auferstehen unverweslich, 1 Cor. 15, 42. 43. 44. §. 5
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1019, von Untugend bis Unverwelklich Öffnen
ist vor meinen Augen unvcrborgen, Ier. 16, 17. Sir. 17, 17. Unverdient Ohne Ursache gethan; wider einen Unschuldigen gerichtet. Ein unverdienter Fluch trifft nicht, Sprw. 26, 2. Unverfälscht Die Lehre. Unverweslich, Tit. 2, 7. Unvergänglich
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1064, von Verwahrlosen bis Verwesen Öffnen
13, 36. 37. Die Verwesung heiße ich meinen Vater, Hiob 17, 14. (S. Vater 8. 15.) EZ wird gefäet verweslich, und wird auferstehen unverweslich, 1 Cor. 15, 42. Denn dies VerweZIiche (dieser sterbliche Leib, der meam der Sünde
0% Buechner → Hauptstück → Hauptstück: Seite 1065, von Verwirren bis Verzagen Öffnen
Verwirren ? Verzagen. 1061. anziehen das Unverwesliche (die Unuerweslichkeit, als eine geistliche Cigeuschnft, v. 44.), 1 Cor. 15, 53. 54. 8. 2. b) Den alten Adam kreuzigen; durch Kummer, Leid, vor Alter abgezehrt werden. Von dem Autichrist
0% Brockhaus → 11. Band: Leber - More → Hauptstück: Seite 0141, von Leyss. bis L’Hôpital Öffnen
, Galdan (Ghaldhan), Sera und Braipung (Bhraebang), die vier größten der dreitausend, welche sich in Großtibet befinden sollen. Das erste war einst die Residenz der weltlichen Könige des Landes. Das zweite birgt die unverwesliche Leiche seines