Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach Vogelmilbe hat nach 1 Millisekunden 10 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
99% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0376, von Vogelmiere bis Vogelsgebirge Öffnen
. Vogelmilbe ( Dermanyssus avium Dug .), eine bis 1 nun lange, braunrote Tiermilbe (s. d.) aus der Familie der Gamasidae , die sich schmarotzend vom Blute verschiedener Vögel, besonders der Haus- und Stubenvögel ernährt. Am Tage hält
2% Brockhaus → 4. Band: Caub - Deutsche Kunst → Hauptstück: Seite 0960, von Derhem bis Dermatorhyctes Öffnen
., s. Vogelmilbe. Dermatalgie (grch.), Hautschmerz; dermatisch, die Haut betreffend; Dermatitis, Hautentzündung. Dermatochelys, s. Lederschildkröte. Dermatodectes, soviel wie Psoroptes, s. Räudemilbe. Dermatol, Ersatzmittel für Jodoform
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0778, Huhn (Krankheiten; Nutzen der Hühnerzucht, Geschichtliches) Öffnen
und Rundwürmer); 2) durch tierische Parasiten verursachte Hautkrankheiten (Krätzmilben, Balgmilben, Vogelmilben, Federmilben und Flöhe); 3) Infektionskrankheiten (Hühnercholera, kruppös-diphtheritische Schleimhautentzündung, infektiöse Herzentzündung
1% Meyers → 8. Band: Hainleite - Iriartea → Hauptstück: Seite 0780, von Hühnerbrust bis Hühnervögel Öffnen
starkes Haar aus dem Schweif des Pferdes, nachdem man daran einen Knoten geschürzt hat. Streicht man mit dem befeuchteten Daumen und Zeigefinger an dem Haar entlang, so kann man den Lockruf täuschend hervorbringen. Hühnermilbe, s. v. w. Vogelmilbe, s
1% Meyers → 11. Band: Luzula - Nathanael → Hauptstück: Seite 0606, Milben Öffnen
, gelbe Vogelmilbe (Hühnermilbe, Dermanyssus avium Dug.) schmarotzt auf Stubenvögeln, Hühnern und Tauben, geht auch auf den Menschen und erzeugt unerträglich juckende Beulen. - Über die Familie der Zecken (Holzböcke, Ixodidae) s. d. - Die Wassermilben
1% Meyers → 15. Band: Sodbrennen - Uralit → Hauptstück: Seite 0537, Tauben (Taubenzucht, Brieftauben) Öffnen
(Gregarinen-Epithelium). Von den Hautleiden haben das Schmarotzertum der Vogelmilben und Flöhe sowie der Kopfgrind und das allgemeine Ausfallen der Federn das meiste Interesse. Vgl. Prütz, Die Krankheiten der Haustauben (Hamb. 1886). Die sogen. feinen Rassen
1% Brockhaus → 7. Band: Foscari - Gilboa → Hauptstück: Seite 0518, von Gamala bis Gambe Öffnen
sechs Beine. Einige Arten leben frei im Moos, die meisten aber sind Schmarotzer. (S. Käfermilben und Vogelmilben .) Gamba , Bartolommeo, ital. Bibliograph, geb. 3. Mai 1776 zu Bassano, widmete sich seit 1786 der Buchdruckerkunst bei dem
1% Brockhaus → 13. Band: Perugia - Rudersport → Hauptstück: Seite 0644, von Räude bis Raudische Felder Öffnen
eine Grabmilbenräude (DkrinktoriiMsL mutan8 _L7i?e)^) vor, bekannt unter dem Namen weißer Kamm oder Kalkbeine, Fuß kratze sje nachdem der Kopf oder die Füße be- fallen sind). Außerdem kommt bei Hühnern, Tauben und Stubenvögeln die gemeine Vogelmilbe (Deima
1% Brockhaus → 15. Band: Social - Türken → Hauptstück: Seite 0845, von Tierkreislicht bis Tiersage Öffnen
Fledermäusen, Vögeln, Insekten und andern Tieren. Hierher gehören die Käfermilbe und die Vogelmilbe. Tierno, eine Art Malagawein, s. Pedro-Ximenes-Wein. Tieröl, s. Dippels Öl. Tierpsychologie, der Zweig der Psychologie, der das Ziel verfolgt
1% Brockhaus → 16. Band: Turkestan - Zz → Hauptstück: Seite 0375, von Vögel (künstliche) bis Vogelleim Öffnen
. Vogelknöterich , Pflanzenart, s. Polygonum . Vogelkralle , Pflanzenart, s. Ornithopus . Vogelläuse , auf Vögeln schmarotzende Gliedertiere, besonders die Vogelmilben (s. d.) und Pelzfresser (s. d.). Vogellausfliege ( Ornithomyia