Schnellsuche:

Ergebnisse für Ihre Suche

Ihre Suche nach cacao hat nach 0 Millisekunden 26 Ergebnisse geliefert (maximal 100 werden angezeigt). Die Ergebnisse werden nach ihrer Relevanz sortiert angezeigt.

Rang Fundstelle
100% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0205, Semina. Samen Öffnen
. Anwendung als Bandwurmmittel. Sémina cacáo. Kakaobohnen. Theobróma cacáo, (auch Th. bicolor, Th. glaucum, Th. angustifolium) Büttneriacéae. Central- und Südamerika. Der Kakaobaum ist heimisch zwischen dem 5. Grad südlicher und 15. Grad
97% Drogisten → Erster Theil → Droguen: Seite 0340, Flüssige und feste Fette Öffnen
fast allein betreibt, zur Seifenfabrikation und im gereinigten Zustände als Schmieröl benutzt. Óleum oder Butýrum cacáo. Kakaoöl oder Kakaobutter. Wird durch heisses Pressen der gerösteten und enthülsten Kakaobohnen gewonnen. Filtrirt
81% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0035, Kakaobaum Öffnen
kundgab, daß er dem Kakaobaum den Gattungsnamen Theobroma (Götterspeise) verlieh.- Vgl. Gallois, Monographie du Cacao (Par. 1827); Mitscherlich, Der K. und die Schokolade (Berl. 1859); Niesner, Die Rohstoffe des Pflanzenreichs (Lpz. 1873
76% Brockhaus → 3. Band: Bill - Catulus → Hauptstück: Seite 0824, von Cabriel bis Caceres Öffnen
die spanischen C. jüngern Ursprungs sind. Čačak (spr. tschatschak), Stadt in Serbien, am rechten Ufer der serb. Morawa, hat eine 1165 erbaute, modern umgebaute Kirche, ein Untergymnasium und (1890) 3869 E. Cacao, s. Kakao. Cacăpon, Great-, Fluß
63% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0123a, Genußmittelpflanzen Öffnen
0123a ^[Seitenzahl nicht im Original] Genußmittelpflanzen. Humulus Lupulus (Hopfen). Öldrüschen männl. Blüte weibl. Blüte Nicotiana tabacum (Tabak). Theobroma Cacao (Kakaobaum). Cola acuminata (Kolanuß). Erythroxylon Coca
55% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0036, von Kakaobohnen bis Kakteen Öffnen
). Kakaobohnen , s. Kakao und Kakaobaum . Kakaobutter ( Oleum cacao , Butyrum cacao ), ein geruchloses Pflanzenfett, das beim warmen Pressen der Kakaobohnen als Nebenprodukt der Bereitung des entölten Kakaos gewonnen
34% Brockhaus → 10. Band: K - Lebensversicherung → Hauptstück: Seite 0033, von Kaiser-Wilhelm-Stiftung bis Kakao Öffnen
( Cacao ), ein aus den Samen (den Kakaobohnen ) des Kakaobaums (s. d.) gewonnenes Genußmittel. Die den reifen Früchten entnommenen Bohnen werden, ehe sie in den Handel kommen, gewöhnlich erst "gerottet" (vom engl. to rott , soviel wie gären lassen
26% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0014, von Bonefize bis Caesalpina Öffnen
. Butylsäure , s. Buttersäure . Butyrum Antimonii , s. Antimonbutter ; b. Cacao, s. Kakao (241
25% Brockhaus → 12. Band: Morea - Perücke → Hauptstück: Seite 0574, von Oletzko bis Olgaorden Öffnen
ist Marggrabowa (s. d.). Olĕum (lat.), Öl. Offizinell sind: O. Amygdalārum , Mandelöl; O. Anīsi , Anisöl; O. Cacao , Kakaobutter; O. Calămi , Kalmusöl; O. Camphorātum , Kampferöl; O. cantharidātum , Spanischfliegenöl; O. carvi
25% Mercks → Hauptstück → Register: Seite 0048, von Sunhanf bis Tiemannit Öffnen
. Thee (578). Thenards-Blau , s. Kobalt (276). Theobroma cacao , t. guianense, t. sylvestre, s. Kakao
2% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0373, von Kakaobutter bis Kakodyl Öffnen
Handelssorten sind die Bohnen aus Soconusco und Esmeraldas in Ecuador die besten; sie sind gelb, von mildem Geschmack, klein und schwer, kommen aber nur in geringer Menge nach Europa. Beide sollen übrigens nicht von T. Cacao, sondern von T. angustifolium
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0241, Kakao Öffnen
Kakaobutter (Butyrum Cacao, oleum Cacao) genannt, bildet 35% bis fast die Hälfte der Kernmasse, der übrige Gehalt besteht aus stickstoffhaltigen Bestandteilen (Eiweiß- oder Proteinsubstanzen), Stärke, Zucker, einen sich rot färbenden Stoff
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0855, Sachregister Öffnen
. - victorialis 100 Bulbo-tubera colchici 75 Bullrich'sches Salz 491 Butterfarben 775 Butyrum antimonii 451. - cacao 327. C. (Siehe auch unter K) Cachou 333. Cadmium bromatum 541. - gelb 690. - jodatum 541. - metallicum 541. - oxyd, schwefels. 542
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0864, Sachregister Öffnen
. - anthos 294. - arachis 313. - aurantii amar 274. - - cort dulc 274. - - florum 274. - balsami copaivae 275. - bergamottae 276. - betulinum 242. - cacao 327. - cajeputi 277. - calami 277. - cardamomi 278. - carvi 278. - caryophyllorum 279
1% Drogisten → Erster Theil → Sachregister: Seite 0867, Sachregister Öffnen
169. - arecae 192. - cacao 192. - canariense 195. - cannabis 170. - cardamomi 171. - cardui Mariae 186. - carvi 174. - cinae 159. - coffeae 195. - colae 197. - colchici 197. - crotonis 197. - cucurbitae 197. - cumini 197. - cydoniae 198
1% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0240, Kakao Öffnen
240 Kakao - Kakao Theobroma Cacao; der brasilianische soll von Th. sylvestre, der Cayenne C. von Th. guianense abstammen, noch andre Arten kommen in Columbien und Mexiko vor. Der Baum fängt im 5. oder 6. Jahre an zu tragen und bleibt etwa 30
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0619, von Unknown bis Unknown Öffnen
von je einem Liter (Kaffee, Milch und Cacao) während einer Stunde heiß bleiben und der den großen Vorzug hat, stets tadellos sauber und schön auszusehen, wird folgendermaßen gemacht: Die Grundform stellt man aus 50 om langem und 34 om breitem
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0651, von Unknown bis Unknown Öffnen
Rühren eine Tasse feinen Gries, bis er dick ist und sich von der Pfanne löst. Sodann gibt man 5 bis 6 Kaffeelöffeli Cacao soluble, oder etwas mehr Chocoladepulver dazu, das man vorher in Wasser fein verrührt hat, koche es noch 1-2 Minuten zusammen
1% Kochschule → 13. Juni 1903 - 22. Okt. 1905 → 6. Februar 1904: Seite 0693, von Unknown bis Unknown Öffnen
B. S. und N. A. in B. Als Nährund Genußmittel ist mir für meine Kinder sehr empfohlen worden Candol-Cacao (von Pauser und Sobotka, Zürich.) Er soll ohne schädliche Nachwirkung sein auf das Nervensystem. Auch der Preis stelle sich billiger
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0699, von Buttersäuresalze bis Buttstedt Öffnen
Cacao L.), dessen Samen die Kakaobohnen liefern. Von fossilen Gattungen sind Dombeyopsis Ung. im Tertiär und Pterospermites Heer in der Kreide und in Tertiärschichten bekannt. Buttstädt, Stadt im Großherzogtum Sachsen-Weimar, an der Lossa
0% Meyers → 3. Band: Blattkäfer - Chimbote → Hauptstück: Seite 0700, von Butung bis Buxin Öffnen
, buttersaures Natron. Butyrum (lat.), Butter; B. antimonii oder stibii, Spießglanzbutter, s. Antimonchlorid; B. cacao, Kakaobutter; B. nucistae, Muskatnußöl; B. zinci, Zinkbutter, s. Zinkchlorid. Butzbach, Stadt in der hess. Provinz Oberhessen
0% Meyers → 7. Band: Gehirn - Hainichen → Hauptstück: Seite 0124, von Genußschein bis Geoffrin Öffnen
, die Guarana (Paullinia sorbilis) zu den Sapindaceen, die *Kolanuß (Cola acuminata) zu den Sterkuliaceen, der Kakao (Theobroma Cacao) zu den Büttneriaceen, der *Kokastrauch (Erythroxylon Coca) zu den Erythroxyleen, Kath (Celastrus edulis) zu den
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0372, von Kakadu bis Kakaobaum Öffnen
aufspringender Frucht mit in einem Mus nistenden, etwas zusammengedrückten, eilänglichen Samen. Sechs im tropischen Amerika heimische Arten. Kakao- oder Schokoladenbaum (T. Cacao L., s. Tafel "Genußmittelpflanzen"), ein 12 m hoher Baum
0% Meyers → 9. Band: Irideen - Königsgrün → Hauptstück: Seite 0592, von Kasse bis Kassel Öffnen
bestehenden Tapiokasorten des französischen Handels werden in Frankreich aus Kassawamehl bereitet. Auch mischt man dort Tapioka mit Mohrrübenschnitzeln, Kakaomehl etc. (Tapioca Crecy, T. au cacao), und vielfach bereitet man in Frankreich und Deutschland ein
0% Meyers → 12. Band: Nathusius - Phlegmone → Hauptstück: Seite 0372, von Oleum et operam perdidi bis Ölfarbendruck Öffnen
372 Oleum et operam perdidi - Ölfarbendruck. anthos, Rosmarinöl; O. aurantii corticis, Pomeranzenschalenöl; O. aurantii florum, O. florum naphae, O. neroli, Pomeranzenblütenöl; O. bergamottae, Bergamottöl; O. betulinum, Birkenteer; O. cacao
0% Mercks → Hauptstück → Warenbeschreibung: Seite 0239, von Kaffein bis Kakao Öffnen
.) gem. Tarif im Anh. Nr. 25 m 1. Kakao (Semen Cacao); die Samen verschiedner Arten der zur Familie der Büttneriaceen gehörigen Gattung Theobroma, Bäume welche ihre Heimat im mittleren Amerika haben und dort in bedeutender Menge angebaut werden