Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

390

Primulinen - Principato.

trale Placenta mit zahlreichen schildförmigen, amphitropen Samenknospen und einen einfachen, endständigen Griffel mit ungeteilter, spitzer oder kopfförmiger Narbe. Die Kapsel springt mit Zähnen, Klappen oder mit einem Deckel auf. Die in den Grübchen der Placenta sitzenden, auf dem Rücken flachen, an der Nabelseite konvexen Samen haben ein fleischiges oder hornartiges Endosperm und in der Achse desselben einen geraden Keimling. Die P. umfassen etwa 250 Arten, welche zum größten Teil in der nördlichen gemäßigten Zone, besonders Europas und Asiens, teils in der Ebene, teils in den höhern Gebirgen vorkommen. Sie sind besonders durch ihre schönen Blüten ausgezeichnet, weshalb mehrere zu den Zierpflanzen gehören (Cyclamen, Primula).

Primulinen, Ordnung im natürlichen Pflanzensystem, aus der Abteilung der Dikotyledonen, charakterisiert durch meist fünfzählige, seltener 4-8zählige, mit Kelch und verwachsenen Blumenblättern versehene Blüten, der Anlage nach zwei Staubblattkreise, von denen aber der vor den Kelchblättern stehende ganz unterdrückt ist oder verkümmert, daher die fruchtbaren Staubblätter vor den Blumenblättern stehen, und durch einen ungefächerten Fruchtknoten mit einer freien zentralen Placenta oder einer grundständigen Samenknospe, umfaßt nach Eichler die Familien der Primulaceen, Plumbaginaceen und Myrsinaceen.

Primum mobile (lat.), das "erste Bewegliche", die Haupttriebfeder; in der alten Astronomie die als ein kristallenes Gewölbe gedachte Himmelskugel, durch deren in 24 Stunden vor sich gehende Rotation um die Weltachse man die tägliche Bewegung der Sterne sowie den Wechsel von Tag und Nacht erklärte.

Primus (lat.), der Erste, Oberste; P. inter pares, der Erste unter Gleichen.

Primus pilus (genauer: primi pili centurio, lat.), im röm. Heer der erste Centurio der Triarier; seit Marius der erste Centurio der ersten Kohorte und damit zugleich der oberste Centurio der Legion. Er hatte den Adler zu hüten, verwaltete das Vermögen der Legion und wurde bei Versammlungen des Kriegsrats im Heer zugezogen. Nach vollendete Dienstzeit genoß er unter den Kaisern besondere Vorteile.

Primzahl, in der Arithmetik eine ganze Zahl, die durch keine andre ganze Zahl außer durch sich selbst und die Einheit teilbar ist. Solche Zahlen sind 1, 2, 3, 5, 7, 11, 13, 17 etc. Dieselben heißen auch absolute Primzahlen, während man relative Primzahlen oder Primzahlen unter sich solche Zahlen nennt, die keinen gemeinsamen Faktor haben, wie z. B. 27 und 35. Die Anzahl der (absoluten) Primzahlen ist unendlich groß. Zu ihrer Ausscheidung bedient man sich des Verfahrens, welches den Namen Sieb des Eratosthenes (cribrum Eratosthenis) führt: man schreibt die natürliche Zahlenreihe nieder, streicht dann alle Vielfachen von 2 weg, hierauf aus den übriggebliebenen Zahlen alle Vielfachen von 3, aus den nun übriggebliebenen alle Vielfachen von 5 etc. Die Verteilung der Primzahlen in der Zahlenreihe ist scheinbar unregelmäßig; für ihre Häufigkeit hat zuerst Riemann 1859 einen analytischen Ausdruck gegeben. Vgl. Scheibner in Schlömilchs "Zeitschrift für Mathematik etc.", Bd. 5, S. 233; Meissel in den "Mathematischen Annalen", Bd. 2 u. 3.

Prince Albert, Hauptstadt des britisch-nordamerikan. Territoriums Saskatchewan (Kanada), am Saskatschawanfluß, mit Dampfsägemühle, dem 1880 eröffneten Emmanuel College und (1885) 750 Ew.

Prince Edward-Insel, s. Prinz Edward-Insel.

Prince of Wales-Inseln (spr. prins of uehls-), 1) Inselgruppe an der Nordküste des Australkontinents, zur Kolonie Queensland gehörig, durch die Endeavourstraße von diesem, durch die Torresstraße von Neuguinea getrennt. Die Gruppe ist neuerdings durch die hier betriebene Perl- und Trepangfischerei wichtig geworden. Sie beschäftigte 1885: 195 Boote und 971 Menschen der verschiedensten Nationalitäten; der Ertrag betrug für Perlen 86,900, für Trepang 7383 Pfd. Sterl. Der Mittelpunkt dieser Industrie ist die Insel Thursday; auf ihr befindet sich ein Kommissar der Regierung von Queensland mit seinem Stab. - 2) S. Alexanderarchipel.

Prince of Wales-Kap, westlichstes Kap des Festlandes von Nordamerika, unter 65° 33' nördl. Br. und 167° 59' westl. L. v. Gr., vom gegenüberliegenden Ostkap Asiens durch die Beringsstraße geschieden. Südöstlich davon Port Clarence, sicherer Zufluchtshafen für Walfischfänger.

Princeps (lat.), der Erste; Prädikat der römischen Kaiser. Anfangs bezeichnete es nur den ersten des Senats (p. senatus), eine Auszeichnung, mit welcher in den Zeiten der Republik nur Ehrenrechte, besonders das Recht, im Senat zuerst seine Stimme abzugeben, verbunden waren. Nachdem aber diese Auszeichnung 28 v. Chr. Oktavian vom Senat und zwar für immer verliehen worden war, wurde P. allmählich ebenso zur Bezeichnung der kaiserlichen Würde gebraucht wie Imperator (s. d.), Augustus (s. d.) und Caesar (s. d.).

Prince Regent's Inlet (spr. prins rihdschents innlet, Prinz-Regentenstraße), 1819 von Parry entdeckte Straße des Arktischen Ozeans, welche aus der Barrowstraße nach dem Boothiagolf führt.

Prince-Smith, John, deutscher Volkswirt, geb. 1809 zu London, kam früh mit seinem Vater, der zum Gouverneur in Britisch-Guayana ernannt wurde, über See; 1820 nach England zurückgekehrt, verlor er bald den Vater und kam dann durch Schicksalsschläge um sein Vermögen. 1831 erhielt er in Elbing die Stelle eines Lehrers der englischen Sprache, die stiftungsmäßig womöglich mit einem Engländer besetzt werden mußte. Diese Stelle gab er 1840 auf und siedelte 1846 nach Berlin über, wo er durch eine reiche Heirat eine unabhängige Stellung gewann. In einer großen Zahl von Zeitungsartikeln und kleinen Flugschriften förderte er durch eine streng logische, aber sehr zu Abstraktionen geneigte Darstellungsweise die Sache der wirtschaftlichen Freiheit. Es ist wohl kein deutscher Volkswirt weiter als er in dem Bestreben gegangen, die Einmischung des Staats in wirtschaftliche Verhältnisse zu bekämpfen. Eine rührige Thätigkeit entfaltete P. besonders im Vereinswesen, so nach 1846 im Berliner Freihandelsverein, dann lange Zeit als Vorsitzender der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft, später als Vorsitzender der ständigen Deputation des volkswirtschaftlichen Kongresses. 1861-66 gehörte er dem preußischen Abgeordnetenhaus u. 1871-73 dem Reichstag an. Er starb 3. Febr. 1874. Seine Schriften erschienen gesammelt in 3 Bänden (Berl. 1877-80), mit Biographie von O. Wolff.

Princeton (spr. prinst'n), Dorf im nordamerikan. Staat New Jersey, Grafschaft Mercer, hat ein 1756 gegründetes College, ein theologische Seminar der Presbyterianer und (1880) 3209 Einw. Hier 3. Jan. 1777 siegreiches Gefecht der Amerikaner unter Washington gegen die Engländer unter Mawhood.

Principato (spr. printschi-), zwei Provinzen Unteritaliens im ehemaligen Königreich Neapel: P. citeriore, der jetzigen Provinz Salerno (s. d.), P. ul-^[folgende Seite]