Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

533
Lithophin - Locle, Le
Torsionsspailnungen zurückzuführen sind. Eine andere Klassifikation hat A. v. Groddeck aufgestellt: I. Kuntraktions spalten: ^) Ablühlungsspalten; 2) Anstrocknlmgssftaltcil.
U. Dislolationsspaltcn:
1) Ginsturz- und Aufbruchssialtcu: a) streichende, b) spießeckige und qucrschlägigc, c) AufblätterungZsftliltcilj
2) Faltnnqsspalten; :l) Prcssun^sjpalten.
Nachstehend die Klassifikation von A. v. Lasaulx:
Gesteinsspalten.
I. l?ntoti netische Spalten:
1) durch Dilatation;
2) durch Kontraktion: 2) beim Erkalten, d) beim Austrocknen.
II. sixokinetische Spalten:
N l^nstnrzspalten; 1.'» Anfbruchspalten; :^1 Bie Mnsssspalten;
^V. Faltungssftalten: a) Vruchspaltcn, d) Schubspalten, 0) Aufblätterungsspalten;
I'.. Torsionsspalten.
4) Pressnngsspalten.
Vgl. A.D aub ree, Experimental-Geologie (deutsch von'Gurlt, Braunschw. 1880); A. v. Groddeck, Lehre von den Erzlagerstätten (Leipz. 1879).
Üithophin (griech), angeblich eine Mischung von bestem, rektifiziertem Terpentinöl mit Lavendelöl, wird benutzt, um einen Überdruck zu kräftigen und schwach gewordene Lithographien wieder druckfähig zu machen.
Livland. Die Russifizierung wurde unter Zar Alexander III. immer entschiedener betrieben. In den Schulen wurde das Russische als obligatorische Unterrichtssprache eingeführt und selbst Privatschulen mit deutscher Unterrichtssprache nicht erlaubt. Die Ritterschaft zog es daher vor, ihre Gymnasien zu schließen. Den Staatszuschuß zu den zwei deutschen Gymnasien strich die Regierung 1889 und befahl ihre baldigste Schließung. Den Gemeindeämtern und Gerichten wurde verboten, Eingaben in deutscher Sprache anzunehmen; nur im innern Verkehr dieser Behörden sollte sie zulässig sein. Auch dies Zugeständnis wurde Ende 1889 zurückgenommen und der ausschließliche Gebrauch der russischen Sprache selbst bei den Beratungen der Stadtverordnetenversammlungen vorgeschrieben. Den »Litteraten« wurde das städtische Wahlrecht entzogen. Die Verwaltung der Städte wurde dadurch nicht wenig geschädigt; nicht minder geriet die Gerichtsverwaltung durch die Anstellung zahlreicher des deutschen Rechts und der deutschen Sprache unkundiger russischer Richter in Verwirrung. Der Gouverneur Sinowiew verschickte alle Personen, welche sich durch ihr Verhalten oder ihre Gesinnung seine Unzufriedenheit zugezogen hatten, ohne Urteil und Recht ins Innere. Da die russische Regierung wenigstens gegen die evangelischen Prediger den Schein eines gerichtlichen Verfahrens aufrecht erhalten wollte, die evangelischen Richter und die wenigstens teilweise lutherischen Staatsanwalte aber keine Garantie der Verurteilung boten, so wurde 1889 eine besondere Kommission von Petersburg nach L. geschickt, um die von der griechischen Geistlichkeit und der Gendarmerie erhobenen Klagen gegen evangelische Prediger an Ort und Stelle zu erledigen. Ja, es wurde die Aufhebung der Universität Dorpat und die Vernichtung der Landesverfassung ernstlich ins Auge gefaßt, und zu diesem Zweck wurden im Mai 1889 die Gouverneure der baltischen Provinzen und der Kurator des Dorpater Lehrbezirks, Kapustin, nach Petersburg berufen. Vor allem wollte man die luthe rischen Geistlichen in russischem Geist und >im Bewußtsein ihrer staatlichen Pflichten« erziehen und sie daher nach Aufhebung der theologischen Fakultät in Dorpat auf einem in Petersburg neuzugründenden Seminar ausbilden, auch unter Aufhebung des gutsherrlichen Patronats von Staats wegen ernennen lassen. Vorläufig wurde Ende 1889 die Selbständigkeit des Dorpater Lehrkörpers erheblich beschränkt.^ Zur Litteratur: Bienemann, Die Statthalterzeit in ^iu- und Esthland. 1783-96 (Leipz. 1886).
'Lobatschewsky, Nikolaus, Mathematiker, geb.
1793 zu Makarief im Gouvernement Nishnij Nowgorod, studierte seit 1807 in Kasan, wurde 1811 Magister und im nächsten Jahr Suppleant seines ältern Bruders für Arithmetik und Geometrie, 1816 außerordentlicher und 1820 ordentlicher Professor der Mathematik an der Universität, fungierte 1827-40 als Rektor derselben, ward dann Vizekurator; starb aber 12. Febr. (a. St.) 1856. In seinen »Geometrischen Untersuchungen zur Theorie der Parallellinien < (Berl. 1840) hat er in ähnlicher Weise wie der Ungar Bolyai eine Reform der Parallelei.theorie angebahnt.
Lobkowitz, 5) Georg, .herzog zu Raudnitz, Fürst, österreich. Politiker, geb. 14. Mai 1835, ward 1859 Vezirksamtsaktuar, 1860 Kreiskommissar, spielte, in den böhmischen Landtag gewählt, schon früh eine politische Rolle als Führer des tschechisch gesinnten Feudaladels, wurde 1871 unter Hohenwart Ooerstlandmarschall von Böhmen, gründete mit dem Grafen Karl Schönborn den Katholisch-Politischen Verein für Böhmen, wurde 1879 in das Abgeordnetenhaus gewählt und 1881 erster Vizepräsident desselben und 1883 erbliches Mitglied des Herrenhauses. Seit 1884 wieder Oberstlandmarschall in Böhmen, leitete er die tschechische Mehrheit des Landtags bei den Maßnahmen zur Unterdrückung der Deutschen und der Tschechisierung Böhmens.
'Lobstein, Paul, protest. Theolog, geb. 28. Juli 1850zu Epinal, studierte seit 1872 Theologie in Straßburg, Tübingen und Göttingen, habilitierte sich 18,6 in der theologischen Fakultät zu Straßburg, der er seit 1877 als außerordentlicher, 1884 als ordentlicher Professor angehört. L. schrieb: »Die Ethik Calvins < (Straßb. 1877); »Petrus Ramus« (das. 1878); »I.a Iiotion (16 111. Pl66xi8t6ne6« (Par. 1883); »I<H äoo trin6 do 1l^ sn,int6 oöu6« (Lausanne 1889).
-Locker, 1) Frederick, engl. Dichter, geb. 1821, war eine Zeitlang in der Admiralität beschäftigt, wandte sich dann ganz der Litteratur zu und lieferte namentlich für die »^iin68<, »V1ac;k>v0s)ä'8« und »OoriilM Hiag'n^iue« und »I^uncji« zahlreiche Beiträge. Von seinen Gedichten (Auswahl 1865) erfreuten sich die London 1)'ric8« (1857, 10. Aufl. 1885) besondern Beifalls; außerdem veröffentlichte er: »I.)'iH6i60'Hiitiaruni< (1867) u.I'atoinvnrk«(1879).
^2) A rthur, engl. Schriftsteller, Bruder de^ vorigen, geb. 2. Juli 1828 zu Greenwich, studierte in Oxford, wandte sich in Liverpool dem .Handel zu, streifte jahrelang in 3lustralien u. Indien umher, kehrte 1861 nach England zurück und widmete sich hinfort der Litteratur. Er schrieb 1865-70 Kritiken für die »1im68« und ist seit 1870 Herausgeber des neugegründeten großen illustrierten Blattes »^l?1i6 (rra-Mo«. Von seinen Romanen, die ihren Stoff teilweise seinen Wanderungen entnehmen, nennen wir: >8ir (^oäwin'g t'oii^« (1864); »8^v66t nßventskn (1866); »ßts Mkn «euäamors« (1868); »0n g. eoral l66k« (1869); »Ms vilia^e 8urF60ii« (1874). Auch hat er V. Hugos »Ni Ztoil 6 ä'un oriius« übersetzt(1877).
Locle, Le, (18^8) 16,504 Einw.