Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Meyers Konversationslexikon

Autorenkollektiv, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

762
Registrierapparat - Regulator
38. ungar. Inf.-Rcgt. Freiherr v. Mollinary.
39. - Alexis, Großfürst von Rußland.
40. galizifch. - Graf Aucröperg.
41. bukowin. ^ Erzherzog Eugen.
42. böhm.
Ernst August, Herzog zu Cumberland, Herzog
zu Braunschweig und Lüneburg.
43. un gar.
Graf Grünne.
^. ^^ Erzherzog Albrecht.
45. galizisch. - Erzherzog Sigmund.
46. ungar.
> Freiherr v. Fejerväry.
47. steiermärk.
Infanterie-Regt. Freiherr v. Beck.
48. ungar.
- Erzherzog Erilst.
49. niederösterr. - Freiherr v. Heß.
50. ungar. Infanterie-Regt. Friedrich Wilhelm Ludwig, Groß
herzog von Baden.
51.
- Erzherzog Heinrich.
. 2.
- Erzherzog Friedrich.
53. - Erzherzog Leopold.
54. mähr.
- Ernst Rüdiger, Graf v. Starhemberg.
55. galizisch.
- Ritter v. Mertl.
56. < Graf Tann.
57. ^ - Prinz zu Sachsen-Koburg-Saalfeld.
58.
- Erzherzog Ludwig Ealvator.
59. salzb.-oberöstcrr. Infanterie-Regt. Erzherzog Rainer.
60. ungar. Infanterie-Regt. Freiherr v. Appel.
01. - - Alexander III., Kaiser von Rußland.
62. - - Ludwig, Prinz vou Bayern.
63. - - Paul Alexandrowitsch. Großfürst von Rußland.
64. - - Karl Alexander, Großherzog V.Sachsen-Weimar
Eisenach.
65. - - Erzherzog Ludwig Viktor.
66. - - Ferdinand IV., Großherzog von Toscana.
67. - - Freiherr Kray.
68. - - Reicher.
69. - Graf Icllalic.
70. - - Freiherr v. Philippovic.
72. - - Edler v. David.
73. böhm, - Wilhelm, Herzog von Württemberg.
74. - - Freiherr v. Bouvard.
75. - - Christian IX., König von Dänemark.
76. ungar. - Freiherr v. Salis.
77. galizisch. - Erzherzog Karl Salvator.
78. ungar. - Freiherr v. Sokcevik. '' .. '
79. - - Graf Iellacic.
80. galizisch. - Wilhelm, Prinz zu Schlesw.-Holst,-Glücksburg.
81. mähr. - Freiherr v. Waldstätten.
32. ungar. - Freiherr v. Schöufcld.
83. - - Graf v. Degenfeld-Schonburg.
84. - ^^ Freiherr v. Bauer.
85. - - Ritter V. Kees.
86. - - Freiherr v. Szveteney.
87. steir. - Prinz zu Hohenlohe-Schillingsfürst.
88. böhm. - Freiherr v. Teuchert-Kauffmann.
89. galizisch. - Ritter v. Kaiffel.
90. - - Prinz zu Windischgrätz.
91. böhm. - Ritter v. Fröhlich.
92. - - Freiherr v. König.
93. mährisch. - Freiherr v. Ioelseu.
94. böhm. - Prinz Croy.
95. galiz.-bukow. Infanterie-Regt. Ritter v. NedakowZki.
96. ungar. - Freiherr v. Ramberg.
97. küstenl.-krain. - Milan I., König von Serbien.
98. böhm. - Edler v. Stransky.
W. nrährisch. - Georg 1., König der Hellenen.
100. schles.-mähr. '' Edler v. Krieghammer.
101. ungar. - Sergius Alexandrowitsch, Großfürst von
Rußland.
102. bühm. ^^ Freiherr v. Catty.
Tiroler Jäger-Regt. Kaiser Franz Joseph.
1. böhm. Dragoner-Regt. Kaiser Franz.
2. - - Graf Paar.
... niederösterr. - Albert, König vou Sachsen.
4. salzb.-obcrösterr. Dragoner-Regt. Kaiser Ferdinand.
5. steir.-kärnl.-krain. - Nikolaus 1.. Kaiser von Rußland.
6. mähr. Dragoner-Regt. Albrecht, Prinz von Preußen.
7. böhm.
8.
9. bukow.
10. galizisch.
11.
KarlV. Leopold. Herzog vou Lothringen und Bar.
Graf v. Montecuccoli.
Freiherr v. Picet.
Johannes Joseph, Fürst vou Liechtenstein.
Kaiser Franz Joseph.
12. mähr.-schles. Dragoner-Regt. Graf v. Neipperg.
13. böhm. - Eugen, Prinz von Savoyen.
14. - - Fürst zu Windischgrätz.
15. niederösterr.'Mähr. - Freiherr v. Vechtolshcim.
1. ungar. Husaren-Regt. Kaiser Franz Joseph.
2. - - Nikolaus, Großfürst von Rußland.
3. - - Graf Hadik.
4. - - Freiherr von Gdelsheim-Gyulai.
5. - - Graf Radelsiy.
6. - - Karl I., König von Württemberg.
?. - - Wilhelm II.. deutscher Kaiser, König von Preußen
8. - - Graf Pälffy.
9. - - Graf Nadasdy.
10. - - Friedrich Wilhelm III., König von Preußen.
11. - - Prinz zu Windischgrätz.
12. - - Albert Eduard, Prinz von Wales.
14. - > Wladimir, Großfürst von Rußland.
15. - - Graf Pälffy.
2. galiz. Ulanen-Regt. Fürst zu Schwarzenberg.
3. - - Erzherzog Karl.
4. - - Kaiser Franz Joseph.
5. - - Nikolaus Alexandrowitsch, Großfürst und Thron folger von Rußland.
6. - - Kaiser Joseph II.
7. - - Erzherzog Karl Ludwig.
8. - - Freiherr v. Ramberg. -. .
11. - - Franz II., König beider Sizilien.
13. - - Graf Nostiz-Rieneck.
1. - Korpsartillerie-Rcgt. Luitpold, Priuzregcnt von Bayern.
2. niederöstcrr.-mähr. Korpsartilleric-Regt. Weigl.
3. steir.-kärnt -kram. - Erzherzog Wilhelm.
4. ungar. - Freiherr v. Lenk.
5. - - Erzherzog Albrecht.
6. - - Freiherr v Tiller.
7. - - Leopold. Prinz von Bayern.
8. böhm. - Kaiser Franz Joseph.
9. - - Joseph Wenzel, Fürst von Liechtensteins 10. mähr.-schles. - Fischer.
12. ungar. - Kreutz.
13. ungar. - kroat. »» Prinz von Lobkowitz. .. '''' 14. nicderösterr.-mähr. - Edler v. Gerlich.
1. niederüsterr.-mähr. Festungsartill.-Negt. Kaiser Franz Joseph.
2. mähr.-galiz. Festnngsartillerie-Negt. Spanner.
3. böhm.-galiz. - Fürst Kinsky.
4. stcier.-krain, - Graf Colloredo-Mels.
5. stcicr. - kärnt. - Freiherr v. Rouvroy. - - '' >
6. ungar. - Kollary '
1. Genie-Regt. Kaiser Franz Joseph. ''"
2. - Erzherzog Leopold.
Rcgistrierapparat zum Messen des Vakuums in den Rauchkammern der Lokomotiven, s. Blasrohr.
Regulator. Ein neuer N. für Dampfmaschinen, von F. Bergmann in Neheim angegeben, soll selbstthätig die Dampfzuleitung nach dem Dampfcylinder hin unterbrechen, wenn der den R. antreibende Riemen reißt oder abfällt, so daß das Durchgehen der Dampfmaschine, welches etwa bei unbemerkt ge-' bliebenem Stillstand des Regulators infolge einer Entlastung der Dampfmaschine eintreten könnte, dadurch unmöglich gemacht werden sott, daß die Maschine gänzlich zum Stillstehen gebracht wird. Dies macht eine besondere Einrichtung am R. erforderlich, welche die normale Wirkung des Regulators, das Dampfzutrittsorgan um so weiter zu offnen, je langsamer der N. rotiert, und es bei stillstehendem R. ganz offen zu halten, aufhebt und umkehrt. Zu dem Zwecke ist der Regulatorständer, in welchem die Welle des Regulators und die mit der Riemenscheibe versehene Antriebswelle gelagert ist, nicht, wie üblich, fest an der Maschine angebracht, sondern gleichfalls drehbar und zwar so, daß seine Drehachse mit derjenigen der Regulatorwelle zusammenfällt. In dem A^Mlatorständer ist eins mit einen: horizontalen Arm versehene Nabe in der Richtung der Achse verschiebbar, jedoch nicht drehbar gelagert. Diese Nabe ist mit der von den Schwungkügeln auf und nieder bewegten Hülse