Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

182

Chile (Verfassung und Verwaltung)

bereits erfolgter gesetzlicher Genehmigung einer Fortsetzung der Südbahn von Victoria nach Osorno mit Abzweigung nach Valdivia dürften die südl. Ausläufer des chilen. Eisenbahnnetzes sich bald bis in die Nähe der Insel Chiloe erstrecken. Die Centralbahn soll demnächst auch im nördl. Gebiet unter Benutzung der bestehenden Privatbahn La Serena über La Higuera, Vallenar, Copiapo nach Taltal (ungefähr 1350 km) vom Staate ausgebaut werden. Durch Gesetz vom 20. Jan. 1888 ist die Anlage von weitern 12 Staatsbahnlinien (rund 1200 km) genehmigt und dafür ein Kostenaufwand von 60440000 M. vorgesehen. Die im Bereich der Süd- oder Centralbahn zu bauenden Strecken, wie Victoria-Osorno-Valdivia (403 km), die Abzweigung nach Tome (200 km) u. s. w., erhalten eine Spurweite von 1,68 m; die Linie Constitucion-Talca (89 km) und die im Norden zu bauenden Strecken werden in schmaler Spur (1 m) ausgeführt. Die meisten Privatbahnen sowie die Staatsbahn Chañaral-Salado sind Schmalspurbahnen (0,61 bis 1,07 m), doch sind auch größere Strecken in Normal- bez. Breitspur hergestellt. Unter den Privatbahnen sind hervorzuheben: Iquique-Pisagua (Spurweite 1,435 m), die Antofagasta- und Bolivia-Eisenbahn (0,76 m), die Bahn Caldera-Copiapo mit den Abzweigungen nach Puquios, S. Antonio und Juan Godoi (1,435 m), die Bahn Coquimbo-Ovalle (1,68 m), Patillos-Lagunas (0,61 m) u. a. Von der südamerik. Überlandbahn von Buenos-Aires nach Valparaiso bez. dem Stillen Ocean ist die auf argentin. Gebiet belegene Strecke von Buenos-Aires nach Mendoza (1039 km) seit März 1888 im Betriebe und die Reststrecke größtenteils fertiggestellt, während von der in C. belegenen Strecke, auf der die Anden überschritten werden müssen, bereits die Abzweigung der Nordbahn Las Vegas-Santa Rosa de los Andes in den J. 1871 und 1874 eröffnet wurde und sich nur noch die Linie von Santa Rosa bis zu dem 5065 m langen Tunnel auf eine kurze Strecke in der Ausführung befindet. Eine zweite Überlandbahn ist geplant; sie soll die Cordilleren am Pichachenpaß in einer Höhe von 1600 m überschreiten und die chilen. Hafenstadt Concepcion mit Buenos-Aires bez. Bahia Blanca in Argentinien verbinden. (S. Argentinische Republik, Handel und Verkehrswesen.)

Post und Telegraph. C. gehört dem Weltpostverein an und versendet und empfängt seit 1888 auch Pakete und Geldanweisungen. Die Zahl der Postämter betrug (1891) 516; sie stehen unter dem Generalpostamt in Santiago. Befördert wurden 18340086 Briefe, 32446 Warenproben, 24308777 Zeitungen und Drucksachen. Die Telegraphen stehen unter einer besondern Generaldirektion. Die Länge der Telegraphendrähte betrug (1892) 13355 km, und es bestehen 304 Telegraphenämter. Außerdem giebt es noch mehrere Privattelegraphen und Telephonlinien (107 Bureaus, 8297 km Linienlänge).

Verfassung und Verwaltung. C., seit 1818 unabhängig von Spanien, gab sich 1833 die heute gültige Verfassung. Die gesetzgebende Gewalt hat der Nationalkongreß, der aus Deputiertenkammer und Senat besteht. Die Deputierten werden durch direkte Wahl je einer für 30000 E. auf 3 Jahre gewählt, die Senatoren, für je drei Deputierte einer, auf 6 Jahre. Die exekutive Gewalt hat der auf 5 Jahre indirekt gewählte Präsident, der nach Ablauf seiner Amtsdauer nicht wiedergewählt werden kann, unterstützt von 6 Ministern und einem Staatsrat von 11 Mitgliedern, von denen er 5, der Kongreß 6 ernennt. - C. zerfällt in folgende 23 Provinzen und ein Territorium (Magallanes):

Provinzen qkm Einwohner 1893

Tacua 22500 31599

Tarapaca 50000 48194

Antofagasta 187000 36220

Atacama 73500 69642

Coquimbo 33423 194493

Aconcagua 16126 154538

Valparaiso 4297 224866

Santiago 13527 392585

O’Higgins 6537 92790

Colchagua 9829 161638

Curico 7545 105726

Talca 9527 158360

Linares 9036 117657

Maule 7591 128375

Nuble 9210 163659

Concepcion 9155 230847

Biobio 10769 129651

Arauco 11000 88332

Malleco 7400 71625

Cautin 8100 43927

Valdivia 21536 62020

Llanquihue 20260 76819

Chiloe 10348 80530

Magallanes 195000 3282

Jede Provinz hat als höchsten Verwaltungsbeamten einen Intendente, jedes Departement einen Gobernador, die der Präsident beliebig absetzen kann. Die Richter sind unabsetzbar und werden vom Präsidenten aus den von den Appellationsgerichten aufgestellten Listen ernannt. In Santiago existiert ein höchstes Gericht: Cortesuprema; es giebt 5 Appellationsgerichte: in Santiago, Concepcion, Serena, Tacna und Talca. Jede Departementshauptstadt hat einen studierten Richter: Juez de letras, die größern Städte mehrere, und diese sind dann besondere Civilrichter und Kriminalrichter, auch Handelsrichter. In Bagatellsachen richten unbesoldete Richter der Subdelegationen und Distrikte, in welche das Departement geteilt ist, diese sind absetzbar. Die Lokalverwaltung besorgen in den Städten gewählte Municipalitäten, unter dem Vorsitz der Intendanten oder Gouverneure. Ein Staatsgefängnis befindet sich in der Hauptstadt und an der Magalhãesstraße eine Strafkolonie. Um dem Lande mehr Menschenkraft zuzuführen, hat die Regierung auf alle Weise die Einwanderung begünstigt und durch das Gesetz vom 18. Nov. 1845 den Fremden, welche sich in den südl. Teilen ansiedeln wollen, bedeutende Vorteile gewährt; doch sind die offiziellen Angaben mit Vorsicht aufzunehmen. - Das Wappen der Republik ist ein quergeteilter Schild, oben blau, unten rot, mit einem fünfeckigen silbernen Stern in der Mitte. Der Schild ist oben mit drei Straußenfedern besteckt; als Schildhalter dienen ein Pferd und ein Kondor in natürlichen Farben, beide gekrönt. Die Devise lautet: Por la razon ó la fuerza. - Die Flagge hat zwei gleichgroße Horizontalstreifen; der obere ist geteilt und zeigt im ersten Drittel am Flaggenstock einen fünfeckigen

^[Abbildung]

^[Artikel, die man unter C vermißt, sind unter K aufzusuchen.]