Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

894
Fleischzerkleinerungsmaschinen
Fleischzerkleinerungsmaschinen, die bei der
Wurstfabrikation sowie in Gast- und Hauswirt-
Fig. 1.
schaften gebrauchten Maschinen und Apparate zur
raschen Zerkleinerung des Fleisches. Wo es darauf
ankommt, wie bei der Wurstfabrikation, große
Mengen von Fleisch zu verarbeiten, wendet man F.
an, die durch eine Kraftmaschine betrieben werden.
Ein Beispiel hierfür ist die in beistehender Fig. 1
dargestellte große Fleischwiege-
maschine. Sie ahmt die Bewegung
der Handwiegemesser nach und zwar
dadurch, daß in der Mitte eines
Nahmens, in welchem eine Anzahl
Wiegemesser eingesetzt sind, zwei von
der Transmission bewegte Kurbel-
stangen angreifen und die von dem
Block unterstützten Messer hin- und
herwiegen. Das untergelegte Fleisch
erhält dadurch ebensoviel Schnitte
als Messer vorhanden sind. Nach
jeder Schwingung der Messer wird
der Block durch ein Zahnradgetriebe
etwas gedreht, so daß der nächste
Schnitt andere Stellen der Fleisch-
masse trifft. Damit der Block nach
einer halben Umdrehung nicht wieder
an denselben Stellen von den Mes-
sern getroffen wird und sich die
Schnitte in der Mitte nicht zu sehr
häufen, ist er zu seiner Schonung
excentrisch gestellt; außerdem werden
die Messer im Augenblick der ruck-
weisen Drehung von dem Block ab-
gehoben. Die Maschine braucht
'2/4 Pferdekraft und tostet bei E. Lei-
nert in Dresden 1700 M. Bei an-
dern derartigen F. für den Großbe-
trieb gehen die Messer vertikal auf und ab (Fleisch -
Hackmaschinen). Verschieden von den genannten
mit Messern versehenen Maschinen arbeiten die sog.
Fleisch Mühlen. Bei ibnen wird das Fleisch ge-
zwungen, zwischen zwei Walzen, in die ineinander
greifende Schraubengänge von starker Steigung und
sckarfen Kanten eingefräst sind, hindurch zu passieren.
Diese Maschinen eignen sich besonders für die Zerklei-
nerung von Kochfleifch, das auf den ersterwähnten
Wiege-und Zackemaschinen eine zu große Abnutzung
des Blockes herbeiführt. Zur Herstellung der würfel-
förmigen Fleischstücken für die Wurstfabrikation
dient die in Fig. 2 abgebildete Würfelschneide-
maschine. Das in den Kasten gelegte Fleisch wird
bei der Drehung der Kurbel durch einen sich vor-
wärts schiebenden Kolben^gegen ein System von
Messern gedrückt, die es in (^täbe von quadratischem
Querschnitt zerschneiden. Diese austretenden Stäbe
werden durch zwei rotierende Messer in Würfel
zerschnitten. Zur Zerkleinerung von Fleisch für
den Küchenbedarf dient die in Fig. 3 geöffnet und
Fig. 3.
Fig. 3 a.