Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

233
Liverpool (Charles Jenkinson, Graf von) - Livia Drusilla
Fische, namentlich Heringe. In der sehr beträcht-
lichen Wiederausfuhr spielen Reis und Tabak die
erste Rolle. Von Bankinstituten sind bervornlbeben:
die Filiale der Bank von England, die Livorpool-
Nnion-Vank,dieVankofL.,dieNorth-WösterwVank,
Parr's Banting Company und die Adelpbi-Bank.
Alle Handelsstaaten sind durch Konsulate vertreten.
Sehr großen Einfluß besitzt die Handelskammer.
Verkehrswesen. Um den Verkehr an den
Docks zu entlasten, ist seit Febr. 1893 eine elektrische
Hochbahn <N,2ss km) für Personenbeförderung auf
eisernen Trägern (4,8 m) eröffnet; nach Birkenhead
führt der 1830-80 erbaute Merseytunncl (1,i4 1<m
lang, 6-8 m hoch, 8 in breit). Er beginnt in
James-Street, die hindurchgeführte Babn stebt
mit der Ccntralstation in Verbindung. Diese dient
den Zügen nach Sheffield, London, Manchester,
nach Terbysbire und Lincoln: Lime-StreevStation
denen nach London, Manchester, Edinburgh Glas-
gow (North - Western - ^)iailway), Erckange - Station
denen nach Dorkshire und Lancasbire. Die Great-
Western-Eisenbahn endet in Birkenbead. Nacb den
Docks fübren unterirdisch zwei Vabnstränge lnacb
Wapping- und nach Waterloo-Dock). Von großer
Bedeutung sür den Güterverkehr ins Binnenland ist
der Leeds-Liverpool-Kanal ls. d.). Die Befürchtung,
daß der Manchester-Schiffskanal (s. d.) dem Handel
L.s schaden werde, hat sich nicht bestätigt.
Die eigene Handelsmarine zählte (1892) 987
Dampfer und 1340 Segler mit zusammen 2,i Mill. t,
d. i. beinabe das Doppelte des I. 1840. Der
Schiffsverkehr erstreckt sich über die ganze Erde;
vor allem ist er nach Nordamerika gerichtet;
auch der größte Teil der irischen Ausfuhrwaren
lLeinenwaren und Nahrungsmittel) gebt über L.
Insgesamt liefen 1892 Eckiffe mit 11 Mill. t ein
und aus; dazu kommt noch der Küstenvertebr mit
ctwa 6 Mill. t. Sehr zablreich sind die regelmäßigen
Dampserverbindnngen (s. (^inarä 8te^m 8Iiip (^om-
z)HN)' und Dampfschiffahrt). Fast nur den: Fracht-
verkehr dient die 1^. ^ra/.il and Nivei- ?1llt0 3te^m
^Hvj^^tic>n^0m^lin)'mit42 Dampfern von86l>68t.
Geschichte. L., ursprünglich ein Fischerdorf und
unter Elisabetb aus nur 138 Häusern bestebend,
wurde 1644 selbständiges Kirchspiel und wuchs im
18. Iabrb. mit Erbauung der Docks rasch heran.
Während des Spanischen Erofolgekrieges bemäch-
tigten fich Kaufleute aus L. des einträglichen
Sklavenhandels nach den fpan. Kolonien und damit
auch des Schleichhandels mit engl. Mannfakturen
nach Südamerika und d er Einfubr der Kolonialwaren.
Später konzentrierten fich die Unternebmnngen auf
den Verkehr mit der Nordamerifaniscben Ilnion,
und die Vermittelung zwischen der Baumwolltultur
dort und der Spinnerei in und um Manchester wurde
die Grundlage des Handels. Von 5000 E. im I.
1700 wuchs die Stadt auf 26 000 im I. 1760, 5>60l>0
im I. 1790, 119 000 im I. 1821. - Vgl. Picton,
Seehäfen des Weltverkebrs, Bd. 1 (Wien 1892).
Liverpool (spr. lnvwerpuhl), Cbarles Ienkinson,
Lord Hawkcsbury, Graf von, engl. Staatsmann,
geb. 26. April 1727 in Winchester," stndierte in Or-
ford, machte sich als Dickter und Publizist bekannt
und wurde Privatsekretär des Grafen Vute. 1761
trat er ins Unterhaus und nabm mebrcre ^lntter
unter verfchiedenen Ministerien ein. Seinem Einflnß
schrieb man Georgs III. kriegerisches Vorgeben gegen
die amerik. Kolonien zu, und 1778-82 wäbrend des
amerik. Krieges führte er auch unter North, trotz
bestiger parlainentariscker Angriffe, das Kriegssekre-
tariat. Unter Pitt wnrdc er 1783 Kanzler von Lan-
caster, 1786 Peer und Präsident des Handclsamtes,
1796 Graf von L. 1802 schied er aus und starb
17. Dez. 1808 in London.
Ibm folgte fein ältester Sohn, Robert Banks
Ienkinson, zweiter Graf vonL., geb. 7. Juni
1770, bekannt als langjähriger toryistischcr Premier-
minister. Er stndierte in Oxford, reiste sodann auf
dem Festland, trat 1791 ins Unterhaus und war
unter Pitt 1793 - 1801 Mitglied des Indischen
Amtes und Münzmeister. Unter Addington ver-
bandelte Lord Hawkesbury, wie er bis 1808 hieß,
als Staatssekretär des Auswärtigen 1802 den
Frieden von Amiens und übernahm in Pitts zwei-
tem Ministerium (1804 - 6) das Innere. Nach
kurzer Znrückaezogenbeit trat er 1807 in die gleiche
Stelle unter Portland, wurde 1809 unter Perceval,
während des Halbinseltrieges, Kriegs- und Kolonial-
sekretär und nacb dessen Ermordnng 1812 selbst als
erster ^cbatzlord leitender Minister. Aber er selbst
entsprach noch weniger als seine ministeriellen Ge-
nossen der Größe der Aufgabe, die in der Zeit feiner
Geschäftsleitung zu crsülleu war. Er war ein tüch-
tiger Beamter, aber kein weitblickender Staatsmann.
In den ersten zebn Jahren seines Ministeriums war
Eastlereagh der leitende Geist, in den letzten vier
Eanning. Dock wußte L.s geschickte Vermittler-
natur die Ministerien zusammenzuhalten, und so
blieb er Premierminister, bis ihn im Febr. 1827 ein
3cklagftuft zum Rücktritt zwang, dem 4. Dez. 1828
sein Tod solgte. - Vgl. ^)onge, I^f" "M kämi-
ni8ti'lUwn ot' tlio "ecouä I^arl ok 1^. (3 Bde.,
Lond. 1868). Mnal.
Liverpool-Leeds-Kanal, s. Lecds-Liverpool-
Liversedge lspr. liwwerseddsch), Stadt in der
engl. Grasschaft Z)orkshire, im West-Riding, unweit
Dewsbury, bat l1891) 13668 E.; Eisenhütten,
Drahtzieherei und Baumwollmanufaktur.
Liver^- (3o!npa.niV8 lspr. tommpenis; d. i.
wörtlick Livreegesellschaften j^die I.ivs!!'^in6n tragen
die Livree der betreffenden Zünfte^), die alten
Gilden der City von London, 12 große und 64 an-
dere Korporationen, wie die der ^I6i-c6i'8 (Seiden-
bändler), (^rocoi's (^pezcceihändler), i^iZinnon^^,
DrapLi'8, (^0^ä8mitli8, ^ollckinnicoi-Z, ?aint6r8
u. s. w. Zum Teil durch Grundbesitz sehr reich und
im Besitze prächtiger Innungshallen, setzen sie sich
jetzt in der Regel aus Leuten zusammen, die den
betreffenden Gewerben fern stehen. Ein Teil der
Einkünfte wird zu wohlthätigen Zwecken verwandt.
Die ^lercwnit ^vloi-g (Schneider und Tuchhänd-
j lcr) nnterbalten eine höhere Schnle. Eine bevorzugte
! Stellung vor den 1'>66mon nehmen die I^vki^mcn
! ein, die als solche Bürger der Eity sind und noch
jetzt im Wahlrecht und der Cityverwaltung Vor-
reckte genießen. - Vgl. Hazlitt, Iko 1^. 0. ot tko
citv ot' London sLond. 1892).
Livia Trusilla, die Gemahlin des Kaisers
Augustus, war die Tochter des Livius Dnisus
ls. Livier). Augustus, von ibrer Schönheit gefesselt,
beiratete sie 38 v. Chr., nachdem er seine erste Ge-
mablin Scribonia verstoßen und den Gemahl der
L. D., Tiberius Claudius Nero, genötigt hatte, sich
von ibr zu sckciden. Ibrem ersten Gemahl hatte sie
den nackmaligcn Kaiser Tiberins und den Nero
Clandius Trusus geboren. L. D., die eine stolze,
vornebme und kluge, aber leidcnichaMcke und