Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

936
Missourikohlenfeld - Mister
rung ein, so daß M. gespalten und sowohl bei der
Union als anch bei den Konföderiertcn Staaten ver-
treten war. 1865 wurde dnrch eine nene Versassung
die Sklaverei abgeschafft, und 30. Okt. 1875 wnrde
abermals eine nene Verfassung erlassen. - Vgl.
Carr, Missouri (Bost. 1888). ' ls- Osagcn.
Mifsourikohlenfeld oderOsagekohlenfeld,
Miffourikompromiß, eins der zahlreichen
Abkommen, die 1787-1861 in den Vereinigten
Staaten von Amerika getroffen wnrdcn, um die sich
widerstreitenden Interessen des Nordens und Sü-
dens in der Sklavenfrage zu versöhnen. Als Mis-
souri 1818 um Zulassung znr Union nachsuchte,
hielten sich die stlavenbaltenden und freien Staaten
gerade das Gleichgewicht. Im Repräsentantenhaus
war man geneigt, Missouri nur nnter der Bedingung
zuzulassen, daß es die Sklaverei abschaffte, während
man im Senat nickt darauf eingehen wollte. Der
Streit zog sich zwei Jahre lang hin, bis Maine, wo die
Sklaverei verboten war, ebenfalls einen besondern
Staat zu bilden wünschte. (5lay brachte nnn das so-
genannte M. in Vorschlag, nämlich in einer Bill zu
beschließen, daß Maine als freier, Missouri als Skla-
venstaat anfgeiiommen würde mit dem Hinznfügen,
daß die Sklaverei für immer nördlich von 36" 30^
verboten sein sollte. Am 2. März 1820 wurde der
Antrag vom Nepräsentantenhanse angenommen.
Das M. wnrde 1854 durch die Kansas-Nebraska-
Bill (s. d.) aufgehoben.
Missouri-Pacificbahn, eine der größten Eisen-
bahnen der Vereinigten Staaten. Die Stammlinie
verbindet St. Lonis mit Omaha; die Verbindung
mit dem Stillen Ocean wird hergestellt dnrch die
von ihr beherrschte 2399 kni lange Texas- und Pa-
cific-Eisenbahn von Gonldsboro (gegenüber Nen-
orleans) nach El Paso, wo die Southern-Pacific-
Eisenbahn (s. Amerika, Bd. 1, S. 520) anschließt.
Die Gesamtlänge der M. betrng (1891) 13649 km.
Mißpickel, Mineral, s. Arsenkies.
Mißtrauensvotum, s. Votnm.
Missunde, Dorf im Kreis Eckernförde des prenß.
Neg.-Bez. Schleswig, znm Gntsbezirk Ornum ge-
hörig, am Südnfer und an der schmalsten Stelle
der Schlei, hat (1890) 149 E. und Heringsfischerei.
M. ist nm die Kapelle von "Mösnnde (d. h. schmaler
Sund) an der Schliesharde" entstanden, in deren
Nähe 10. Aug. 1250 der Herzog Abel den König
Erich auf der Scklei ermorden ließ. Am 12. Sept.
1850 griffen die Schleswig-Holsteiner nnter General
Willisen die starke Verschanznng an, die die Dänen
zwischenKochendors und M. angelegt hatten, nahmen
den Brückenkopf an der Schlei und eroberten nach hef-
tigem Kampfe den Übergang nach M., mußten sich
aber zurückziehen. 1864 war M. ebenfalls stark ver-
schanzt und bildete den Stützpunkt für dcn linken
Flügel der Danewcrk-Stellnng. Am 2. Febr. wnrde
Prinz Friedrich Karl von Prerchen hier znrückge-
schlagen. Die Vefestignngm wurden 1864 gleich-
zeitig mit denen der Danewcrk-Stellung eingeebnet.
Mißweisung derMagnetnadcl, der Winkel,
den der magnetische Meridian eines Ortes mit
dem astron. Meridian bildet. (S. Magnetismns
"rErde^.)
Mist, die tierischen Erkremcnte, die mit einem zur
Anfsaugung und Ansammlung bestimmten vegeta-
bilischen Strenmittel vermischt sind, besonders wenn
dieses Gemisch zur Düngung dient (s. Dünger).
Mistassini, See in der Dominion of Canada in
Nordamerika, in 412 m Höbe, ist190kin lang nnd
fließt durch den Rupertsfluß zur innern Hudsonbai
(Iamesbai) ab. Der Landrücken im O. bildet die
Wasserscheide gegen den Ocean.
Mistbeete, Frühbeete, die mit Pferdemist,
Laub oder Lohe künstlich angelegten und mit dem-
selben Material umgebenen und mit Fenstern be-
deckten Beete, wo teils frühzeitiges Genn^'e, teils aus-
ländischePflanzen gezogen werden, dieimFrcien nickt
gedeihen. Sie sind entweder in eine 1,5-2 m tiefe, aus-
gcschlagene Grube eingesenkt, oder auch wohl auf der
Oberfläche der Erde angelegt und mit einer Einfas-
sung von Holz oder Mauerwerk umgeben. Je nack
der Menge des Mistes, die man anwendet, unter-
scheidet man warme, temperierte und kalte M. Am
wärmsten sind immer die mit frischem Pferdedüuger
hergestellten. Die M. werden zur Aufnahme von
Topfpflanzen mit einer handh ohcn Schicht Torfgrus,
Sägcspäne, oder halbverrotteten alten Pferdedünger
oder Laub, für freiwurzelnde Pflanzen mit Erde be-
deckt. Die M. sollen den ganzen Tag über Sonne
haben und gegen Lnftzng sowie auf der Mitternacht-
scite geschützt sein. Bei kalter Witterung werdeil die
Fenster der M. noch mit Strohdecken oder Holzladen
belegt, bei zu starkem Sonnenschein mit Nobrdecken
u. s. w. beschattet. Bei gelinder Witterung wird ihnen
Luft gegeben, und bei warmem, sanftem Negen wer-
den die Fenster ganz abgenommen. Je weiter das
Jahr vorrückt und je wärmer das Wetter wird, desto
mehr muß man die Pflanzen an die Luft gewöhnen;
bei vielen kann man dann am Tage die Fenster ganz
abnehmen. Im Spätsommer oder Herbst müssen die
M. gcränmt und vom Ungeziefer gesäubert werden.
Mistek. 1) Bezirkshauptmannschaft in Mähren,
hat 561,89 tikni und (1890) 96 638 (48 259 männl.,
48379 wcibl.) meist czech. E. (14287 Dentsche, 3731
Polen) in 48 Gemeinden mit 58 Ortschaften und
umfaßt die Gerichtsbezirke Frankstadt, Mährisch-
Ostran und M. - 2) Stadt und Sitz der Be-
zirkshauptmannsckaft sowie eines Bezirksgerichts
(273,40 hkm, 30752 meist czech. E.), gegenüber von
Fricdek (s. d.), an der znr Oder gehenden Ostrawitza
und an den Linien Kojetcin-Bielitz der Kaiser-Ferdi-
nands-Nordbahn und Mährisch-Ostrau-M. (23 kni)
und M.-Friedland (10 km) der Ostrau-Friedländer
Eisenbahn (Station Friedek-M.), hat (1890) 4187,
als Gemeinde 4922 E. und in der Umgegend Sckaf-
woll-, Baumwoll- und Leinenindustrie und Eisen-
Mistel, Pflanze, s. Viscum. "verke.
Mistelbach. 1) Bczirtshauptmannschaft in
Niederösterreick, hat 1558,72 ykm und (1890)
106061 (51925 männl., 54136 weibl.) E. in 126 Ge-
meinden mit 153 Ortschaften und umfaßt die Gerichts-
bczirke Feldsberg, Laa, M. und Zistersdorf. -
2) Stadt und Sitz der Bezirkshauptmannsckaft sowie
eines Bezirksgerichts (349,14 ykin, 23282 E.), an der
Linie Wien-Brünn der Dsterr.-Unqar. Etaaisbahn,
bat (1890) 3385 E., Post, Telegraph, 2 Bürger-
schulen, eine hochgelegene befestigte Kirche, Barna-
bitenpropstei, Landessiechenanstalt, landwirtschaft-
lichen Vezirksverein; Pinselfabrik, Notgerbereien,
Getreidehandel, Landwirtschaft, Weinbau, Wein-
märkte und Bienenzucht.
Misteldrossel, f. Drossel und Krammetsvogel.
Nlistor (engl., nnr in der abgekürzten Form ^Ir.
gebräuchlich), in England Anrede an alle Herren,
welche keinen Titel haben. Nr. wird bei dein Mamilien-
banpt vor den bloßen Familiennamen, sonst vor
den Vornamen in Verbindnng mit dem Familien-
namen gesetzt.