Schnellsuche:

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

836
Woonsocket - Wordsworth
der Coils, Abweichungen, wodurch sie billiger warm.
1868 wurde auf dem Schießplätze zu Tegel bei Berlin
eine schwere Woolwichkanone zum Vergleich mit
Kruppschen Hinterladungskanonen gegen Panzerziele
herangezogen. Das deutsche Geschütz zeigte sich dein
englischen sehr überlegen. 1881 wurden wiederum
Hinterlader mit Echraubenverschlusi eingeführt. Oft
werden auch die ebenfalls in Woolwich gefertigten
Fraserkanoncn (s. d.) unter der Bezeichnung W. mit
verstanden.
Woonfockct lspr. wun-), Ort im County Pro-
videnee im nordamcrik. Staate Rhode-Island, an
der Nordgrenze, auf beiden Seiten des Blackstone-
River, mit (1890) 20830 E., hat eine höhere Schule,
Bibliothek, 6 National- und 4 Sparbanken; Baum-
woll-, 3Loll- und Kammgarnfabriken, Ätanufakturen
von Gummi- und Strickwaren, Waschmaschinen,
Seidenwaren.
Wootz (Wutz, B ul at), eine durch .härte und Fein-
heit ausgezeichnete Art ind. Stahls, die bei Bombcw
hergestellt wird, indem man Schiniedeeisen, das durch
Ncnnarbeit erzeugt wird, in tlcinen Tiegeln durck
Zusatz von Holzspäncn und Blättern kohlt. Durch
Anätzen mit Säuren tritt bei demselben eine eigen-
tümliche feine schöne Zeichnung (Dam a s c i e rung)
auf. Während der bei uns hergestellte Damast-
stahl ein aus Stahl und Eisenstäben zusammenge-
schweißtes Produkt ist, cutsteht die Zcichuung des W.
durch eine innere Krystallisation, die der geschmolzene
Gußstahl beiseinerlangsamenErstarrung imEchmelz-
tiegel erleidet. (^. Damascieren.)
Worb, s. Käse.
Worbis. 1) Krcis im preuß. Reg.-Bez. Erfurt,
hat 445,89 <ikm und (1895) 41415 (18530 männl.,
22885 wcibl.) E., 1 Stadt, 50 Landgemeinden uud
25 Gutsbezirke. - 2) Kreisstadt im Kreis W., an
der links zur Unstrut gehenden Wipper, die inner-
halb der Stadt entspringt, in den Ohmbergen, an
der Nebenlinie Leinefelde-Wulftcn derPreuft.Staats-
bahnen, Sitz des Landratsamtes und eines Amts-
gerichts (Landgericht Nordhauseu), hat (1895) 2003
(5., darunter 483 Evangelische, Post, Telegraph,
zwei kath., eine evang. Kirche; Cigarrenfabriten,
Wattenfabrik, 3 Brauereien und 7 Mühlen.
Worcester (spr. wußter). 1) Westl. Grafschaft
Englands (s. Karte: England und Wales), hat
auf 1911,8 qwn (1891) 413755 E., d. i. 210 auf
1 sikm, und bildet mit dem südlich angrenzenden Glou-
cester den schönsten Teil des fruchtbaren Thals des
Severn, welcher hier den Stour, Tenie und Avon
aufnimmt. Die bedeutendsten Erhebungen des Lan-
des sind die Malvern-.Hills an der Südwestgrenze
(bis 440 m). Das Klima ist heiter und angenehm,
der Boden in den Fluftthälern ungemein ergiebig. Es
gedeihen alle Getrcidcarten, .Hülsenfrüchte, Gemüse,
Hopfenund Safran, vortreffliche Obstsorten, nament-
lich Apfel und Birnen, aus denen Cider und Perry be-
reitet wird. Die Abhänge der Berge bieten Weide für
die Rinder- und Schafherden; nur die .höhen selbst,
besonders im Osten, baben steinigen Boden. Stein-
kohlen finden sich im Norden. Die reichsten Salinen
Englands liegen bei Droitwich; auch baut man auf
Eifen. Die Landwirtschaft ist der Haupterwcrbs-
zweig; doch ist auch die Industrie in Metall- und
Lederwaren, Wolle, Glas, Porzellan nicht unbe-
trächtlich. Die Grasschaft schickt fünf Abgeordnete
ins Parlament. - 2) Hauptstadt der Grafschaft
W., Municipal-, County-, Parlamentsborough und
Bischofssitz, am linken Ufer des schiffbaren Severn,
wichtiger Eisenbahnknotenpunkt der Great-Western-
und der Midlandbahn, zählt (1891) 42905 E. Die
Stadt hat eine schon 680 von König Ethelred von
Mercia gegründete, aber erst im 13. und 14. Jahrb.
vollendete, restaurierte got. Kathedrale, 137 ni lang,
im Querschiff38 in breit, mit merkwürdiger normann.
Krypta, frühgot. Chor von 1218, den Gräbern des
Königs Johann und des Prinzen Arthur (Bruders
von.Heinrich Vili.) und einem mächtigen Turme
(60 m). Im Süden stößt der von einem Mittel-
pfeiler getragene Kapitelsaal an; gut erhalten^ ist
auch der Kreuzgang. W. besitzt ferner eine '^t. <Hte-
phens- und eine .Holy-Trinity-Kirche am Bahnhof,
ein Rathaus mit Statuen, ein Gefängnis, Getreidc-
und .Hopfenbörse, Markt- und Lederhalle, Kranken-,
Arbeits- und Versorgungshaus. An Bildungsan-
stalten bestehen zwei Lateinschulen (eine im frühern
Refektorium), Blindenschule in der Commandery,
einst Hospital, und eine Industrieschule, eine Frei-
bibliothek mit Museum, ein Theater und eine Musil-
halle. Die früher großartige Tuch- und Teppich-
manufaktur ist eingegangen, an deren Stelle ist
blühende Fabrikation von Lederbandschuhen und
Porzellan (das beste englische einer löni.zl. Fabrik),
Gerberei,Eiscngicßerei,Ci'sigfabrikatiollilnd Brannt-
weinbrennerei getreten. - Historisch denkwürdig ist
die Stadt besonders dnrch den hier 3. Sept. 1651
von Cromwell über das schott.-royalistiscbe .Heer
unter Karl II. erfochtenen Sieg.
Worcester (spr. wußter)/Bezirk in der nord-
westl. Provinz der Kapkolonie, mit 6793 t^m und>
(1891) 12605 E., darunter 5082 Weiße, liegt nord-
östlich von der Kapstadt im Quellgebiet des Brecde-
flusses und erstreckt sich bis in die Große Karroo.
Die Gegend ist gebirgig und infolge der Regenmenge
ziemlich fruchtbar; Wein wird viel gebaut. Dav
Klima ist angenehm. Die Eisenbahn Kapstadt-Kim-
berley durchschneidet den Bezirk der ganzen Länge
nach von West nach Oft. In der Nähe des Haupt-
ortes W. mit 5404 E. befindet sich eine heiße Quelle.
Worcester lspr. wußter), Hauptstadt des Eouutv
W. im centralen Teil des nordamerik. Staates Massa-
chusetts , am Blackstonefluß und mehrern Bahnen,
zählte 1880: 58 291, 1890: 84 655, 1896 etwa
100000 E. W. ist eine sehr bedeutende Fabrikstadt
(fast 1100 Fabriken), namentlich für Maschinen,,
Werkzeuge und Instruinente aller Art, Schuhe und
Stiefel, Baumwoll-, Woll-, Kammgarn-, Satinet-
waren und vieles andere, z. V. Briefcouverts, Pia-
ninos, Waffen, Wagen u. s. w. Die Washburn and
Morn-Drahtfabrik ist die größte der Welt. W. hat 7
National-, 5 Sparbanken und 5 Fenerversicherungs-
gescllschaften. An höbern Bildungsanstaltcn hat
W. die Clark-Universität (1889) für naturwissen-
schaftliche Fächer, Polytechnikum, Seminar, Akade-
mie, kath. College, Orcad-Institut für Mädchen, eine
^nticinaii^n Zocil^ mit Bibliothek von 100000
Bänden und einer wertvollen Sammlung von Anti-
quitäten, eine öffentliche Bibliothek (100000 Bünde),
Naturwissenschaftliche Gesellschaft. Hervorragende
Bauten sind das Kriegerdenkmal auf dem Common,
dieGerichtshüuser am Lincoln-Square, City-Hall,
das Staatsirrenbaus, Postgeba'ude und Mechanic's
Hall. Elektrische Straßenbahnen führen in die Um-
gegend.
Worden, f. Deich.
Wordsworth, William, engl. Dichter, geb.
7. April 1770 zu Cockcrmouth in Eumberland, er-
hielt seine Erziehung auf der Schule zu Hawkeshead