Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

311
Deutschland und Deutsches Reich
Der Verbrauch von Seefischen hat sich durch
Verkehrserleichterungen und schnellste Beförderung
immer weiter verbreitet. 1894 waren an den deut-
schen Küsten (ausgenommen Mecklenburg-Schwerin
und Oldenburg, wo sie nicht gezählt wurden) 15377
Berufs- und 10205 Gelegenheitsfischer beschäftigt,
deren Fang auf 14,9 Mill. M. (7,7 Mill. in der
Ostsee, 7,2 Mill. in der Nordsee) bewertet wurde.
Die Einfuhr von frischen Fischen betrug 1894: 15,
von getrockneten, gesalzenen und sonstwie zuberei-
teten 5,3, von Heringen 30,6, die Gesamtausfuhr
8,4 Mill. M.
Bergbau und Hüttenwesen. Im Bergbau
(ohne Luxemburg) waren 1895 in 1523 Hauptbe-
trieben, 221 Nebenbetrieben mit und in 213 Haupt-
betrieben ohne Förderung 425568 Arbeiter (davon
9908 weibliche über Tage) beschäftigt; gefördert
wurden 79,169 Mill. t Steinkohlen, 24,788 Mill. t
Braunkohlen, 686940 t Steinfalz, 1,522 Mill. t
Kalifalze, 8,436 Mill. t Eisenerze, 706423 t Zink-
erze, 161614 t Bleierze, 633355 t Kupfererze,
10845 t Silber- und Golderze, 41327 t Mangan-
erze, 127036 t Schwefelkies, 351 t Vitriol- und
Alaunerze, 8934t andere Erze mit einem Gesamtwert
von 698,800 Mill. M. Bei der Gewinnung von Sal-
zen aus wässeriger Lösung wurden in 123 Haupt-
und 72 Nebenbetrieben 6455Arbeiter beschäftigt und
gewonnen in Taufend Tonnen: 525 Kochfalz (Chlor-
natrium), 154 Chlorkalium, 17 Chlormagnesium,
71 Glaubersalz, 19 schwefelsaures Kalium, 10 schwe-
felsaures Kalimagnesium, 26 schwefelsaures Magne-
sium, 31 schwefelsaure Thonerde und 3 Alaun im
Werte von zusammen 42,70? Mill. M. An Hütten-
werken wurden 230 Haupt- und 144 Nebenbetriebe
gezählt mit durchschnittlich 45171 Arbeitern (ein-
schließlich 2450 weibliche), sie produzierten (in Tau-
send Tonnen) Roheisen 4770, Zink 150, Blei 114,
Kupfer 26, ferner 392 t Silber, 3547 kF Gold,
884 t Zinn, 2139 t andere Metalle und 564000 t
sonstige Hüttenerzcugnisse im Gesamtwert von
367,7 Mill. M. In Luxemburg wurden an Eisen-
erzen 3913000 und Roheisen 695 000 t gewonnen.
Ferner erzeugten 1895: 67 613 Arbeiter in 1224
Eisengießereien 1146 000 t Gußeisen zweiter Schmel-
zung (Geschirrguß, Röhren u. a.) im Werte von
184 Mill. M., sodann 38190 Arbeiter in 208
Schweißeisenwcrkcn 1080000 t Schweißeisen und
-Stahl (Rohluppen und sertige Fabrikate, z. B. Eisen-
bahnschienen und Eisenbahnmaterial, Handelseisen,
Platten, Draht, Röhren u. a.) im Werte von 121,5
Mill. M., schließlich 75080 Arbeiter in 149 Werken
3963 000 t Flußeisen und -Stahl (Blöcke sIngots^
Halbfabrikate Mooms, Billets, Platinen u. a.^j und
fertige Flußeifenfabrikate, wie vorstehend genannte,
auch Gefchütze, Geschosse und anderes Kriegsmate-
rial) im Werte von 412,9 Mill. M.
Industrie. Von 397 Zuckerfabriken wurden im
Vetriebsjahr 1895/96: 11672 816 t Rüben ver-
arbeitet und 1537522 t Rohzucker gewonnen, da
100 kg Rüben 13,n 1(3 ergaben. Die Preife waren
etwas höher und stellten sich 1895/96 in Magde-
burg durchschnittlich auf 23,79 M. für 100 1(3 Nr. I
Korn. Der Zuckervcrbrauch stieg auf 12,72 K3 pro
Kopf der Bevölkerung und der Nettoertrag der
Besteuerung (abzüglich der Rückvergütungen) auf
103,7 Mill. M. oder 1,97 M. vom Bewohner. Gebraut
wurden 1895/96: 60 695 000 Iii Bier, eingeführt
547000 und ausgeführt 647000, fonach blieben für
den Verbrauch 60595000 kl oder 115,8 1 pro Kopf.
Die Braustcuer ergab 87 Mill. M., davon im Brau-
steuergebiet (ohne Süddeutschland) 34,6 Mill. M.
Die Brennerei lieferte 1894/95: 3 262 685 kl Alkohol,
die Einfuhr betrug 3720 Kl, die Ausfuhr 10826 Kl,
und verbraucht wurden 2940263 kl oder 5,71 im
Durchschnitt von jeder Person.
Handel und Industrie waren bis etwa Mitte
1895 kaum lohnend beschäftigt, dann trat eine
Besserung ein, die 1896 noch anhielt. Die Ausfuhr
von 1895 war um 364,7 Mill. M. größer als 1894.
Nach den endgültigen Feststellungen der amtlichen
Warenverkehrsstatistik betrug der auswärtige Han-
del 1895:
Einfuhr
Ausfuhr

Warcngattungen
Menge
Wert in
Menge
Wert in
in t
1000 M.
in t
1000 M.
Abfälle......
570 762
40 600
127 821
12 305
Baumwolle, baumw.




Waren.....
353 656
302 509
90 928
232 944
Blei und Bleiwaren .
29419
6 487
40 527
11641
Bürsten u.Sicbwaren
839
2 892
1862
18 865
Droguen- und Afto-




thckerwaren . . .
1001905
232 913
609 766
298 809
Eisen u. Eisenwaren
258 227
30 765
1527 852
301 792
Erden und Erze . .
4124 950
233 341
3 939 024
152 883
Flachs und Jute . .
259 962
103 90?
64 541
33 516
Getreide .....
5120314
598 648
560131
81711
Glas und Glaswaren
13114
9 574
126 416
46 956
Haare,Fedcrn,Borstcn
14 008
44 903
5 316
26 985
Häute und Felle . .
120 945
186 378
43 563
81825
Holz und Holzwaren
3 322164
212 958
526 662
98 101
Hopfen......
2 035
6 612
10 810
27 291
Instrumente, Ma-




schinen .....
48152
36 928
158788
158 942
Kalender.....
105
368
113
396
Kautschuk und Kau-




tschukwaren . . .
8 040
35 736
5 599
27 435
Kleider und Wäsche .
370
9 899
9 022
101 066
Kupfer und Kupfer-




53 253
55 537
39 801
72 960
Kurzwareu . , . .
68?
36 117
8192
73 500
Leder u. Lederwaren
10 551
54 808
15 791
165 807
Leinengarn u.-Waren
16 993
25 378
15 627
25 144
Lichte.......
128
115
726
581
Litterar- und Kunst-




gegenstäude . . .
4 643
33 392
15 563
10? 196
Materialwaren. . .
998 641
597 607
1530 357
318 136
Ol und Fette . . .
529 458
136 518
138 602
26 394
Papier u. Pappwaren
28 341
10 754
185 655
104 354
Pelzwerk.....
573
2 061
480
3 400
Petroleum....
902 966
76 321
6 383
1 151
Seide und Ecidcn-




waren......
6 465
166 412
6 426
165 890
Seife u. Parfümcricn
1325
2 628
6 097
10 734
Spielkarten ....

8
111
390
Steine u.Steinwaren
869 525
31756
548 381
21860
Stein- U.Braunkohlen
12 865 649
110 742
12 886 221
145 769
Stroh- u. Bastwarcn
1980
7 375
1441
4 044
Teer, Pech, Harz. .
196 661
33 353
58126
8 312
Tiere u. tierische Pro-




dukte ......
142 941
127 745
8 378
9 191
Thouwaren ....
153 355
5 527
313 234
38 646
Vieh.......
234 386
186 593
29 780
26 009
Wachstuch.....
689
1235
616
1140
Wolle und Wollwarcn
240 296
429 490
81383
336 293
Zink und Zinkwarcn
17 824
5 294
74 710
25 038
Zinn und Zinnwaren
10677
13 927
1994
4 923
Unvollständig dekla-




riert ......
-
-
6 842
13 754
Zusammen
32 536 976
4 246 111
23 829 658
3 424 076
Daqegen 1894
32 022 502
4 285 533
22 883 715
3 051 480
Gegen 1895
-j-514474
- 39 422
^-945 943
^-372596
Darunter (i895)Edel-




mctalle.....
797
125 442
297
106 176
Die Verteilung der Ein- und Ausfuhr in den
I. 1892-94 wird durch die hierher gehörigen Kar-
ten: Der Deutsche Welthandel I. Einfuhr
und II. Aussuhr veranschaulicht.
Versicherungswesen. Das privatrechtliche Ver-
sicherungswesen unterliegt in jedem Vundesstaat
andern gesetzlichen Bestimmungen, da es zu einem