Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

885
Rheinhessen - Rheinprovinz
gegenstände. R. war röm. Warte, dann Sitz der
Burggrafen von R. Nach der Zerstörung durch
König Konrad III. wurde das Schloß von dem
Erzbischof von Köln neu aufgebaut, 1689 von den
Franzofen, 1692 von Kurköln zerstört und 1785
durch Feuer verwüstet, fo daß nur noch der viereckige
Wartturm übrigblieb. Am Fuße des Berges Dorf
Thal-Rheineck.
^Rheinhessen. Einwohnerzahl der Provinz
und ihrer Kreise:
Kreise
Ortsanwesende Bevölkerung
Zunahme von 1890-95 in Proz.
1895
1890

Mainz....... Alzcy........ Bingen ....... Oppenheim..... Worms.......
125 481 39 414 38 299 45 577 74163
117 298 38 760 37131 44990 69150
6,98 1,69 3,15 1,30 7,25
Provinz! 322 934 z 307 329
Rheinische Bahngefellfchaft, Aktiengefell-
fchaft in Düsseldorf (12 Mill. M. Kapital), welcher der
Bau einer festen Brücke über den Rhein und die
Herstellung einer normalfpurigen elektrifchen Klein-
bahn nach Krefeld mit Abzweigung nach ürdingen
(30 Km) genehmigt ist. Die Kosten der 14,2 m
breiten Brücke sind auf 3700 000 M. veranschlagt;
sie foll nebst der Kleinbahn Düsseldorf - Krefeld
1. Jan. 1899 eröffnet werden.
* Rheinpfalz, amtlich Pfalz. Einwohnerzahl
des Regierungsbezirks und feiner Verwaltungs-
bezirke :
Städte und
Ortsanwesende Bevölkerung
Zunahme (4^) Abnahme (-)
Bezirksämter


von 1890-95 in Proz.
1895
1890

^. Größere Städte.



Dürkheim

6 080
- 0,5
4.11,1
Frankenthal.....
14 445
13 008

Germersheim ....
5 736
613?
- 6,5
St. Ingbert ....

12 278
10 847
4-14,1
Kaiserslautern . . .

40 828
37 047
4-10,2
Lanoau ......

13 617
11136
4-22,3
Ludwigshafen a. Rheil

39 799
33 216
^-19,3
Neustadt a. Hardt .

15 994
15 016
4- 6,5
Pirmasens.....

24 548
21 041
4-16,6
Speyer......

19 044
17 587
4- 8,3
Zweibrücken ....

12 000
11204
-i- 7,1
V. Bezirksämter.




Bergzabern ....

37 467
37 081
4- 1,0
-1-2,7 4- 0,4
Frankenthal ....

40 369
39 301

Germersheim . . .

46 512
46 322

Homburg.....

57 966
54 726
4- 5,9
Kaiserslautern . . .

45 550
44 597
^ 2,1
Kirchheimbolanden .

51645
51095
4- 1,1
Kusel......,

42 868
41985
^ 2,1
Landau ....
53137
52 056
4- 2,1
Ludwigshafen a. Mein
30 498
28 262
4- 7>
Neustadt a. Hardt . .
53 998
53 728
4- 0,5
37 912
36 319
4" 4,4
Spcyer.......
15 743
15 299
4- 2,9
Zlveibrücken.....
47 982
45 259
4- 6,0
Regierungsbezirk! 765 991 > 728 339
4- 5,2
* Rheinprovinz hat (1895) 5106002 (2553175
männl., 2 552 827 weibl.) E., darunter 3 610142
Katholiken, 1427 227 Evangelische, 18 766 andere
Christen, 49 018 Israeliten und 849 Bekenner an-
dern Bekenntnisses. Die Zunahme feit 1890 betrug
395 611 Personen; 54813 waren Reichsausländer.
Nach dem vorläufigen Ergebnis der Volkszählung
gab es 628 961 bewohnte Wohnhäuser, 2382 an-
dere bewohnte Gebäude, 1031691 Haushaltungen
und 2113 Anstalten und es entfielen auf die 133
Städte 2 400618 (1190347 männl., 1210 271
weibl.) E., 198579 bewohnte Wohnhäuser, 497994
Haushaltungen und 1551 Anstalten; auf die
3146 Landgemeinden 2705214 (1363520 männl.,
1341694 weibl.) E., 430339 bewohnte Wohnhäuser,
533653 Haushaltungen und 562 Anstalten, und
auf die 7 Gutsbezirke 247 (129 männl., 118 weibl.) E.,
43 bewohnte Wohnhäuser und 44 Haushaltungen.
Land- und Forstwirtschaft. Von der Gesamtfläche
entfielen 1893 auf Ackerland 1207 995, Gartenland
33235, Weinberge 13531, Wiefen 209721, reiche
Weiden 46569, geringe Weiden und Hutungen
124933, Forsten und Holzungen 1635984, Haus-
und Hofräume 37 982, Öd- und Unland 91238 und
Wegeland, Gewässer u. s. w. 102844 lia. Bestellt
waren 1895 mit Roggen 252760, Weizen 111696,
Gerste 38 965, Hafer 241462, Kartoffeln 170864 da.
Geerntet wurden 406381t Roggen, 179 722 Weizen,
51876 Gerste, 372629 Hafer, 2645 Spelz und
Emer, 30107 Menggetreide, 8827 Buchweizen,
6047 Erbfen, 2580 Ackerbohnen, 5224 Wicken,
2096 Mifchfrucht, 1669059 t Kartoffeln, 675766
Runkel-, 419 650 Zucker- und 260604 Weiße und
186579 Kohlrüben, 137859 Mohren, 1991 Klee
(Samen), 387186 Klee (Heu), 98648 Luzerne,
14805 Efparsette, 4187 Mais, 32902 Grassaat und
676063 t Wiesenheu. Die Weinernte von 11768 w
Weinbergenund Weingärtenbeliefsich auf 230601 kl
Weinmost im Werte von 12,4 Mill. M. Der Tabak-
bau ergab auf einer Fläche von 276 Ka. 660 t getrock-
nete Tabakblätter im Werte von 402000 M. (nack
Abzug der Steuer). Der Viehbestand belief sich
1892 auf 162357 Pferde, 1076945 Stück Rind-
vieh, 249238 Schafe, 646481 Schweine, 292007
Ziegen und 95674 Bienenstöcke.
Industrie, Handel und Gewerbe. Der bedeuten-
den Entwicklung der Industrie entsprechend hat sick
in der R. auch die Zahl der Motoren vermehrt.
1879 waren an feststehenden und beweglichen
Dampfmaschinen 9155 mit 274453 Pferdestärken
vorhanden, 1895 hatten sich diese Zahlen auf 15 805
mit 731577 Pferdestärken vermehrt. Ein weiteres
Zeichen für den bohen Stand des Gewerbefleihes sind
die Zablen der dorthin erteilten Patente (1877/95:
7273), Gebrauchsmuster (1895: 2290) und Waren-
zeichen (1894/95: 2076), welche nächst Berlin die
höchsten Ziffern im Königreich Preußen aufweisen.
In 891 Brauereien wurden (1894/95) 77 799 t Ge-
treide und 2632 t Surrogate verarbeitet und daraus
4085000 Kl Bier gewonnen. 11 Zuckerfabriken er-
zeugten aus 542 847 t Rüben 69 698 t Rohzucker.
Die Provinz hat 792 Km Wasserstraßen, 8386 km
Kunststraßen, darunter 6856 km Provinzial-, 1390
km Kreis- und Gemeindechausseen, und 1897: 3765
km Eisenbahnen, darunter 216 km Privatbahnen.
Bildungswefen. Außer der Universität Bonn be-
sitzt die R. 34 Gymnasien (in Koblenz, Kreuznach,
Neuwied, Trarback, Wetzlar, Barmen, Cleve, Kre-
feld, Duisburg, Düsseldorf, Elberfeld, Emmerich,
Essen, Gladbach, Kempen, Mors, Mülheim an der
Ruhr, Neuß, Wesel, Veoburg, Bonn, Köln 5,
Münstereifel, Siegburg, Saarbrücken, Trier, Prüm,
Aachen 2, Düren), 19 Progymnasien (in Boppard,
Andernach, Linz, Sodernheim,Grevenbroich, Rheydt,
Solingen, Viersen, Bonn, Brühl, Euskirchen, Rhein-
bach, Wipperfurth, Saarlouis, St. Wendel, Esch-
weiler, Eupen, Iülich, Malmedy), 12 Realgymnasien
lin Koblenz, Barmen, Krefeld, Duisburg, Vüsseldorf,
Elberfeld, Essen, Ruhrort, Köln,Mülheim am Rhein,