Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Brockhaus Konversationslexikon

Autorenkollektiv, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 14. Auflage, 1894-1896

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

897
Rußland
Gouvernements und den Gebieten, sowie in deren Unterabteilungen, den Kreisen und Bezirken, wozu noch einige Specialzählungskommissionen für Städte wie Petersburg, Moskau, Warschau u. a. kommen. Der oberste Geschäftsleiter ist der Direktor des Statist. Centralkomitees, N. Trojnizkij. Die Zählung erfolgt nach Haushaltungen und Listen, wobei die in einer Haushaltung vorhandenen Personen auf eine Liste einzutragen sind. Neben Namen, Alter, Geschlecht u. s. w. ist bei jeder Person noch anzugeben: die Religion, die Muttersprache, ob des Lesens und Schreibens kundig oder nicht, die hauptsächlichsten körperlichen Gebrechen, wie blind, stumm, taubstumm, geisteskrank u. s. w. Abweichungen sind nur im Norden des Reichs, im Kaukasus, in Sibirien und Centralasien zugelassen.
Ackerbau, Viehzucht. Die Gesamternte aller Brotfrüchte betrug 1805:1500,57 Mill. Pud; davon kommen auf Roggen 39,2 Proz., aus Hafer 21,3, auf Gerste 10,6, auf Sommerweizen 11,9, auf Winterweizen 9, auf Hirse 2,9, auf Buchweizen 1,7, auf Mais 1,5, auf Erbsen 1,4, auf Dinkel 0,5. Mit Kartoffeln waren bebaut 1895: 2913953 Dessätinen, die eine Ernte von 132022570 Tschetwert ergaben. Mit Flachs waren bebaut 1894: 1346874 Dessätinen; die Ernte betrug 26544937 Pud Leinsamen und 26216819 Pud Flachs. Mit Hanf waren bebaut 1894: 671743 Dessätinen (Ernte 17084 977 Pud Hanfsamen), mit Zuckerrüben 1895: 314785 Dessätinen (Ernte 32672714 Berkowez). Die Gesamtmenge des Viehs betrug 1891: 102658761 Stück, davon 18400986 Pferde, 28013552 Rinder, 42817633 Schafe, 10763343 Schweine, 4362TTTTT Kamele, 1683815 Ziegen und 543216 Renntiere.
Für 1896 wird die Ernte auf Grund von Probedrusch berechnet auf Winterweizen 20,310, Sommer weizen 29,265, Roggen 117,619, Hafer 95,333, Gerste 31,105, Buchweizen 7,06, Hirse 11,884, Mais 2,906 und Erbsen 3,i56, zusammen 318,637 Mill. Tschetwert.
Bergbau und Hüttenwesen. An Eisen wurde gewonnen 1894 in 259 Hütten 80144420 Pud Guß eisen, 29568410 Pud Schmiedeeisen, 36502650 Pud Stahl, davon in 42 Hütten Finlands 1272215, 585438 und 112250 Pud. Für 1895 stellen sich die Zahlen auf 88784954 Pud Gußeisen, 28376068 Pud Schmiedeeisen und 35049546 Pud Stahl. Dazu kommt 1895 eine Einfuhr von 8106432 Guß eisen und 26330888 Pud Werkeisen. Letzteres als 39496332 Gußeisen gerechnet, ergiebt einen Gesamtbedarf R.s an Gußeisen von (1895) 136387718 Pud oder 1,14 Pud auf den Kopf der Bevölkerung. An Stein- und Braunkohlen wurden gewonnen 1894: 526784979 Pud, davon Steinkohlen im Donezgebiet 197561715 Pud; an Naphtha (Rohpetroleum) 1894: 321 Mill. Pud, davon im Gouvernement Baku allein 298,33 Mill. Pud; ferner 1894 an Kupfer 333382, an Zink 306216 Pud.
Industrie, Handel und Verkehr. Die Fabrikthätigkeit gestaltete sich 1893 folgendermaßen:
Gebiete Zahl der Fabriken Beschäftigte Arbeiter Wert der Produktion in 1000 Rubel
Europäisches Rußland 19536 983110 1350625
Polen 4216 151340 230145
Finland 6649 55926 61420
Kaukasien 1468 22048 34338
Sibirien 698 10630 11216
Centralasien 423 5216 17020
^[Additionslinie]
Zusammen 32990 1228270 1704764
Dazu kommen noch 101619 Kleinbetriebe mit weniger als 1000 Rubel jährlichem Umsatz. 1895 waren 230 Zuckerfabriken thätig, die 38,14 Mill. Pud Zucker herstellten. - Die Einfuhr betrug 1894 ohne Edelmetalle 559,5 Mill. Rubel, die Ausfuhr 684,5 Mill. Die Einfuhr von Maschinen, Eisen und Eisenwaren aus Deutschland betrug in Millionen Mark:
Maschinen u. s. w. 1890 1895
Maschinen und Instrumente 14,2 30,4
Klaviere 0,7 1,3
Astron. Instrumente 2,7 5,5
Lokomotive 0,2 2,4
Gußeisenmaschinen 6,5 14,4
Schmiedeeisenmaschinen 1,3 2,2
Nähmaschinen 1,4 0,6
Eisen und Eisenwaren 21,7 33,7
Fabrik- u. Winkeleisen 0,9 2,9
Stabeisen 4,8 10,2
Platten und Bleche 3,0 6,0
Grobe Eisenwaren 7,7 9,1
Feine Eisenwaren 1,6 2,2
Die Einfuhr von Seide und Seidenwaren, Wolle und Wollwaren betrug in Millionen Mark:
Seide u. Wolle 1890 1895
Seide und Seidenwaren 23,3 3,8
Rohseide 19,6 1,5
Wolle und Wollwaren 23,0 19,4
Schafwolle, roh 2,8 7,1
Gekämmte Wolle 9,3 3,8
Tuche und Zeuge, unbedruckt 2,9 2,8
Wollgarne 5,5 3,4
Eine Steigerung der Einfuhr von deutschen Waren nach R. hat sonst noch stattgefunden bei Häuten und Fellen (Steigerung gegen 1890 um 4,4 Mill. M.), bei Kupfer und Kupferwaren (2,7), Kurzwaren (0,9), Lederwaren (0,4), Büchern (2,5), bei Materialwaren (geschrotenes Getreide und Mehl 3,7) und Papierwaren (0,9). Gegen 1890 ist 1895 ein Rückgang der Ausfuhr zu verzeichnen bei Droguen, Erden, Erzen u. s. w. (Rückgang um 0,5 Mill. M.), Getreide (9.9), Hopfen (9,9), Kautschuk (1,2) und Kautschukwaren (0,9). N. hat besonders in Bezug auf Ausfuhr von Geflügel und Vieh nach Deutschland durch den Handelsvertrag Vorteile.
Über die Eisenbahnen s. Russische Eisenbahnen. Die Länge der Telegraphenlinien betrug 1894: 150551, der Leitungen 303914 Werst; der Telephonlinien 1893: 2997, der Leitungen 23042 Werst. Die Zahl der Postbureaus betrug 1894: 7084.
Die Handelsflotte zählte 1896: 522 Dampfer und 2135 Segelschiffe mit zusammen 528988 t.
Finanzen. Die ordentlichen Einnahmen und Ausgaben nach dem Budget von 1896:
Einnahmen Mill. Rubel
Direkte Steuern:
Grundsteuer 48,0
Handelssteuer 43,4
Coupon- u. Rentensteuer 13,2
Indirekte Steuern:
Getränke 284,3
Tabak 32,5
Zucker 42,3
Naphtha 19,1
Zündhölzer 7,5
Zölle 153,9
Stempel- und andere Gebühren 65,3
Regalien 76,0
Domänen u. Kapitalien 294,1
Ablösungszahlungen der Bauern 89,0
Rückzahlungen 63,9
Außerordentliche Einnahmen 7,2
^[Additionslinie]
Zusammen 1239,7
Ausgaben Mill. Rubel
Staatsschulden 269,0
Höchste Regierungsbehörden 2,4
Heiliger Synod 17,5
Hof 13,0
Auswärtiges 4,7
Krieg 288,5
Marine 58,0
Finanzen 186,8
Ackerbau und Domänen 32,2
Inneres 90,0
Volksunterricht 24,9
Wegekommunikationen 196,4
Justiz 28,0
Reichskontrolle 6,0
Staatsgestüte 1,5
Außerordentliche Ausgaben 12,0
^[Additionslinie]
Zusammen 1230,9