Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Handbuch der Drogisten-Praxis

Gustav Adolf Buchheister, Verlag von Julius Springer, Berlin, 3. Auflage, 1893

Zweiter Theil

Die Herstellung der gebräuchlichen Handverkaufsartikel.

338

Kitte und Klebmittel.

kühlem Orte und möglichst vor dem Einfluss der Luft geschützt, einige Monate. Sollte er zu hart geworden sein, so befeuchtet man ihn mit etwas Leinöl und lässt ihn wiederholt durch die Walze laufen.

Vielfach werden dem Glaserkitt beliebige Farben zugemengt, hierzu dienen sowohl Erd- wie Metallfarben.

Wird ein sehr rasch trocknender Kitt verlangt, so kann man das Leinöl durch Firniss ersetzen. Ein derartiger Kitt erhärtet allerdings rascher, wird aber niemals so steinhart wie Leinölkitt.

Mennigkitt.

Dieser wird in gleicher Weise wie der Glaserkitt bereitet, nur muss seine Konsistenz eine weichere sein. Er dient namentlich zur Verdichtung von Metallröhren bei Gas- und Wasserleitungen. Er erhärtet bedeutend rascher als der Glaserkitt und wird allmälig steinhart. Man darf von Mennigkitt nie grosse Mengen vorräthig halten, doch lässt auch er sich, wenn zu hart geworden, durch erneutes Schlagen und Walzen wieder erweichen. Vielfach wird ein Theil der Mennige durch Schlämmkreide oder zu Pulver zerfallenen, gebrannten Kalk ersetzt.

Zur Befestigung von Glas auf Glas oder von Edelsteinen benutzt man meistens als Kitt eingedickten, hellen Leinölfirniss oder fette Lacke, wie Dammar- und Kopallack. Sie bedürfen allerdings einer längeren Zeit zum Hartwerden, bieten aber dafür den Vortheil der völligen Durchsichtigkeit und einer grossen Haltbarkeit.

Cementkitt oder Mastic.

Mit Mastic bezeichnet der Franzose Kitte, namentlich Cement- oder Bildhauerkitte.

Französischer Mastic.

Quarzsand 610,0

Kalksteinpulver 210,0

Bleiglätte 100,0

Leinöl 80,0

Dieser Kitt wird am besten durch Anreiben auf drehbaren vertikalen Steinen bereitet. Er erhärtet sehr rasch und wird stahlhart.

Kitt für Aquarien n. Dieterich.

Bleiglätte 100,0

Quarzsand, feiner 100,0

Gyps 100,0

Kolophoniumpulver 350,0

Manganoxydul, borsaures 5,0,

Leinölfirniss so viel als nöthig zur Bereitung eines steifen Teiges.

Oelkitt für Steine.

Kalk, zerfallener, gebr. 420,0

Glaspulver, fein 180,0

Ziegelmehl 200,0

Leinöl 200,0

Bereitung wie beim Glaserkitt, darf aber nicht unter Wasser aufbewahrt werden.