Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

706
Lieben ? Liebhaben.
8. 13. Was ist wohl thörichter, als das Vergängliche dem Unvergänglichen, das Irdische dem Himmlischen vorziehen; sich in einen Unstath ein-flechten lassen, der nns um die Liebe GOttes bringt, in seelcnverderbliche Lüste und endlich in die ewige Verdammniß stürzt. Lasset uns doch einzig und allein unsere Lust an dem HCrrn haben! Ps. 37, 4.
Lieben
8. 1. ^) GOtt hat ein Wohlgefallen und liebt
a) Christum unermeßlich, Joh. 17. 23. 26.
Darum liebet mich mein Vater, daß ich mein Leben lasse, auf
daß ich es wieder nehme, Joh. io, 17. Denn du hast mich geliebet, ehe denn die Welt gegründet ward,
Joh. 17, 24.
§. 2. b) Die Menschen, besonders die Frommen, welche er mit vielen Wohlthaten überschüttet, 5 Mos. 4, 7. c. 7, 8. 2 Thess. 2, 16. c) und die Tugenden. *
Der HTrr liebet die Gerechten, Pf. 146, 8.
Welchen der HErr liebet, den straft er, Sprw. 3, 12.
Ich habe dich je und je geliebet; darum habe ich dich zu mir
gezogen aus lauter Güte. Ier. 31, 3. Gerne will ich sie lieben, Hof. 14, 5. GOtt liebet Niemand, er bleibe denn bei der Weisheit, Weish.
?, 28.
Denn du liebest Alles, was da ist, Weish. 11, 25. Also hat GOtt die Welt geliebet «., Joh. 3, 16. Jacob habe ich geliebet, aber Esau habe ich gehafset, Rom.
9, 13. (GslM ß. 2.)
* GOtt liebet Gerechtigkeit, Pf. 33, 5. Pf. 45, 8.
z. 3. V) Christus a) seinen Vater, Joh. 14, 31.
b) die Menschen. In der Menschenliebe Christi lassen sich drei Kreise unterscheiden: die allgemeine gegen Alle, die besondere gegen die Gläubigen, die besonderste gegen Einige, wie gegen seine Apostel. Christi Herz ist weit genug, Alle zu umfassen. Gegen den Jüngling (s. Jüngling §. 2.) lächelte Msus freundlich i Marc. 10, 24. nämlich mit Verwunderung, daß er so viel von sich hielt (oder vielmehr, er sah ihn liebreich an, um ihn von seinem Wohl-meinen auch bei der schweren ihm auferlegten Probe zu überzeugen, und ihm Muth einzuflößen).
Dafür, daß ich sie liebe, find sie wider mich, Pf. 109, 4.
Ich liebe, die mich lieben, Sprw. 8, 17.
Wie er hatte geliebet die Seinen, die in der Wett waren, fo
liebte er sie bis ans Ende, Joh. 13, i. Aber in dem Allen überwinden wir weit, um deß willen, der
uns geliebet hat, Röm. 8, 37. Ihr Männer, liebet eure Weiber, gleichwie Christus auch geliebet
hat die Gemeine, und hat sich selbst für sie gegeben, Eph.
b, 85.
z. 4. (?) Die Menschen lieben a) GOtt, b) Christum, die Quelle ihres Heils,* c) und sein Wort, Ps. 119, 127.159.165. 167.
Und Barmherzigkeit erzeige in viel Tausend, die mich lieben, und meine Gebote hatten, S Mos. ö, 10. c. 7, 13. Neh. i, 5. Van. 9, 4.
Du sollst den HErrn, deinen GOtt, lieben, und sein Gesetz lc. halten, 5 Mos. 11, 1. von ganzem Herzen und von ganzer Seele, ib. v. 13. Matth. 22, 37. Marc. 12, 33.
Fröhlich laß sein, die deinen Namen lieben, Pf. 5, 12.
Liebet den HGrrn, alle seine Heiligen, Pf. 31, 24.
Die seinen Namen lieben, werden darinnen bleiben, Pf.
03, 37.
Die ihr den HErrn liebet, hasset ba3 Arge, Ps. 97, io. Der HTrr behütet Alle, die ihn lieben. Ps. 145, 20. GOtt lieben, das ist die allerfchönste Weisheit, Sir. 1, 14. Wir wissen aber, daß denen, die GOtt lieben, alle Dinge zum
Besten dienen, Röm. 3, 23. Das lein Auge gefehen hat ? das GOtt bereitet hat denen, die
ihn lieben, i Cor. 2, 9. Vo aber Jemand GOtt liebet, derselbe ist von ihm erkannt,
1 Cor. S, 3. Lasset uns ihn lieben, denn er hat uns erst geliebet, i Joh.
4, 19.
Und dies Gebot haben wir von ihm, daß wer GOtt liebet, daß
der auch seinen Bruder liebe, i Joh. 4, 21. Wer da liebet den, der ihn geboren hat, der liebet auch den,
der von ihm geboren ist, i Joh. S, 2.
' Sage mir an, du, den meine Seele Nebet, Hohel. 1, ?. c.
3, 4.
So bin ich (der Messias) geschlagen im Hause derer, die mich lieben, Zach. 13, 6.
Wer Vater oder Mutter mehr liebet, denn mich, der ist meiner nicht werth, Matth. 10, 37.
Ihr sind viele Sünden vergeben (es müssen ihr uiele SUnden «ergeben morden sein), denn sie hat viel geliebet (mir viel Liebe«;eichen gegeben); welchem aber wenig vergeben wird (worden), der liebet wenig (der wird nuch wenig Liebe seinem gütigen Wohlthäter erzeigen), Luc. 7, 47. (Je mehr ein Herz durchdrungen ist vom Gefühl der Größe seiner Schnlo, «nd der empfangenen Vergebung, desto brilnstiger ist seine Liebe gegen den Grbarmer.)
Wäre GOtt euer Vater, so liebtet ihr mich, Joh. 8, 42.
Liebet ihr mich, fo haltet meine Gebote, Joh. 14, 15.
Wer meine Gebote hat, und hält sie, der ist es, der mich liebet. Wer mich aber liebet, der wird von meinem Vater geliebet werden; und ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren, ib. v. 21. v. 23. 24. c. 16, 27.
§. 5. d) Sich unter einander und e) andere Dinge.
Du sollst deinen Nächsten lieben, wie dich selbst, 3 Mos. 19, 18.
34. Matth. 5, 43. c. 19, 19. Marc. 12, 33. Gal. 5, 14. Sollst du so dem Gottlosen helfen, und lieben, die den HErrn
hassen? 2 Chr. 13, 2.
Strafe den Weisen, der wird dich lieben, Sprw. 9, 8. Wer der Gerechtigkeit nachjaget, der wird geliebet, Sprw.
15, 9.
Der Spötter liebet nicht, der ihn strafet, ib. v. 12.
Wer gleich zuräth, der wird geliebet, Sprw. 16, 13.
Ein Freund liebet allezeit, Sprw. 17, 17.
Wer Zank liebet, der liebet Sünde, ib. v. 19.
Ein treuer Freund liebet mehr, und stehet fester bei, denn cil'
Bruder, Sprw. 18, 24. Wer klug ist, liebt sein Leben, c. 20, 13. Wer Weisheit liebet, erstellet seinen Vater, c. 29, 3. Ein Jegliches hat seine Zeit ? Lieben und Hassen, Pred. 3, 9. Wer Geld liebet, wird Geldes nimmer satt, Pred. 5, 9. Hasset das Vöfe, und liebet das Gute, Amos 5, 15. Mich.
3, 2. Liebet nicht falsche Eide, Zach. 8, 17. fondern Wahrheit und
Frieden, ib. v. 19. Liebet eure Feinde, fegnet, die euch fluchen, Matth. 5, 44. Luc.
6, 35. Denn so ihr liebet, die euch lieben, was werdet ihr für Lohn
haben? Matth. 5, 46. Luc. 6, 32. Die Menfchen liebten die Finsterniß mehr, denn das Licht, Joh.
3, 19.
Ein neues Gebot gebe ich euch, daß ihr euch unter einander liebet lc., Joh. 13, 34. i Joh. 3, 11. i Joh. 3, 23. c.4,11.
Wer den Andern liebet, der hat das Gesetz erfüllet, Röm. 13, 8.
Wer sein Weib liebet, der liebet sich selbst, Eph. 5, 26.
Denn ihr seid selbst von GOtt gelehret, euch unter einander zu lieben, i Thess. 4, 9.
Wer den Bruder nicht liebet, der bleibet im Tode, i Joh.
3, 14.
Lasset uns nicht lieben mit Worten, noch mit der Zunge (allem), sondern mit der That und mit der Wahrheit, i Joh.
3, 18.
Lieber
1) Ei lieber! 2) vielmehr.
1) Lieber, uergieb deinen Brüdern die Missethat ! Mos«
50, 17.
Lieber, gedenke, wo ist ein Unschuldiger umgekommen, Hiob
4, 7.
Lieber, laß unser Gebet vor dir gelten 2c., Ier. 42, 2.
2) Du redest lieber BöseZ, denn Gutes, Ps. 52, 5.
Ich will lieber der Thür hüten in meines GOttes Hause :c.,
Pf. 84, ii. Ich wollte lieber, alle Menfchen wären, wie ich bin, i Cor.
?, 7.
Liebgewinnen
Auf einen seine Neigung, Liebe werfen. Isaac die Rebecca, i Mos. 24, «7. Jacob die Rahel, c. 29, 18. Simfon die Delila, Richt. is. 4. Saul den David, 1 Sam.
16, 21. Ionathan den David, c. 18, 1. Amnon die Tha-mar, 2 Sam. 13, 1. 4. AhaSverus, Tsth. 2, 17. Paulus die Theffalonicher, i Thess. 2, 3.
Demas hat mich verlassen und diese Welt lieb gewonnen (ist irdischen Dingen nachgegangen), 2 Tim. 4, 10.
Liebhaben, s. Lieben
z. 1. I) GOtt a) Christum, b) die Menschen, besonders Israel, 1 Kön. 10, 9.