Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

792
Prächtig ? Predigen.
z. 2. III) Christi Majestät. Ehre und Herrlichkeit, Ps. 45, 9. (S. Pallast) und seine Kirche soll zur Pracht, herrlich, o. i. voller geistlichen Schätze und Güter werden, Esa. 60, 15.
Ich will reden von deiner herrlichen schönen Pracht, und von deinen Wllndern, Ps. 145, S. 12.
Prächtig
I) Prächtige Worte sind schmeichelhafte Neden, Röm. 16, 18. II) Von GOttes Majestät, Ps. 104, 1. III) Von der Ehre der Anbetung, welche Christo gebührt, Ps. 96, 6.
Prahlen
Gottlose, denen es wohl geht, haben über das Kreuz der Frommen eine Schadenfreude und brüsten sich.
HErr, wie lange sollen die Gottlosen, wie lange sollen die Gottlosen prahlen? Pf. 94, 3.
Prangen, Pranger
Prangen, sich groß machen, sich stolz, trotzig und hoffärtig aufführen. Pranger, Amos 6, 7. sind faule Schwelger, welche sich immer gütlich thun, v. 4.
Prange nicht vor dem Könige, Sprw. 25, S.
Ach HGrr, siehe mein Elend, denn der Feind pranget sehr,
Klaget. 1, 9. Und Keiner lasse es ihm fehlen mit Prangen (Ueppigkeit),
Weish. 2, 9. Wer sehr pranget, der verdirbt darüber, Sir. 20, 11.
Prassen, Prasser
Ein heilloses Leben führen. Prasser, welche immer wohl her Weish. 2, 6. schreien, sind meist auch grotzthuende Pranger, da solche Wohllüstler bei Gastfreien hochmüthig erscheinen. Die falschen Lehrer thaten sich bei den Liebesmahlen 2 Petr. 2, 13. Br. Ind. v. 12. durch ihre Verführungskünste täuschend, gütlich.
Prasse nicht mit ihr (gehe nicht mit einem fremden Weibe zn
Weine), Sir. 9, 13. Sei nicht ein Prasser, und gewöhne dich nicht zum Schlemmen,
Sir. 18, 32. Und daselbst brachte er sein Gut um mit Prassen (heillosem Le-
den), Luc. 15, 13.
Predigen
z. 1. I) Kund machen, Luc. 8, 39. Wie He- ^^ rolde den Willen und Befehl ihres Herrn verkündigen, so rufen und breiten Lehrer GOttes Willen und Befehl öffentlich mit Freudigkeit (s. §. 3.) aus. (S. Evangelium, Christus z. 3.) Alle Propheten, z. B. IeremiaZ hat 23 Jahre gepredigt, c. 25, 3. Ezechiel, c. 3, i. 4. ZachanaZ, c. i, 14. IonaZ, c. i,
2. c. 3, 2. 4. Im N. T. Johannes, der Täufer, Matth.
3, i. Marc. 1, 4. 7. Die Apostel wurden ausgesandt, zu predigen, Marc. 3, 14. c. 16, 20. A.G. 8, 4. Philippus, A.G. 9, 5. Paulus, ib. c. 9, 20. 27. 28. c. 15, 35.
Sie werden kommen und seine Gerechtigkeit predigen dem Volk,
das geboren wird, daß er es thut, Ps. 22, 32. Herrliche Dinge werden in dir geprediget, du Stadt GOttes,
Ps. 87, 3. Pf. 26, 7.
Prediget einen Tag am andern sein Heil, Pf. 96, 2. Predigen von den Gerechten, daß sie es gut haben, Esa.
3, 10.
Prediget unZ aber sanft (Schmeicheleien), Esa. 30, 10. Redet mit Jerusalem freundlich und prediget ihr (rufet ihr zu),
daß ihre Ritterschaft ein Ende hat, Esa. 40, 2. Man prediget ihnen viel, aber sie halten es nicht; man saget
ihnen genug, aber fie wollen es nicht hören, Gsa. 42, 20. Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße der Boten, die da
Frieden verkündigen, Gutes predigen, Heil verkündigen, Esa.
52, 7. Nah. i, 15. Ist Niemand, der Gerechtigkeit predige, oder treulich richte?
Esa. 59, 4. Ich will machen, daß ? deine Pfleger Gerechtigkeit predigen
sollen, Esa. 60, 17.
Ach HErr, HErr, ich tauge nicht zu predigen; denn ich bin zu jung, Ier. i, 6.
Sage nicht, ich bin zu jung; sondern du sollst gehen, wohin ich dich sende, und predigen, was ich dir heiße, Ier. 1, 7. 17. c. 19, 2.
Sie predigen euch falsche Gesichte, Ier. 14, 14. c. 23, 25.
Was ich geprediget habe, das ist recht vor dir, Ier. 17, 16.
Da dachte ich: wohlan, ich will seiner nicht mehr gedenken, und nicht mehr in seinem Namen predigen, aber?c., Icr. 20, 9.
Ein Prophet, der Träume hat, der predige Träume; wer aber mein Wort hat, predige mein Wort recht, Ier. 23, 28.
Ich aber habe stets euch predigen lassen; noch gehorchet ihr mir nicht, Ier. 35, 14.
Sondern haben dir gepredigt lose Predigt, damit sie dich zum Lande hinaus predigten, Klagel. 2, 14.
Weil ihr das predigt, da nichts aus wird, und Lügen weissaget; so will ich an euch, spricht der HErr HErr, Ezech. 13, 6. 9.
Ich will sie strafen, wie man predigt in ihrer Versammlung (wie ich es ihrer Gemeine durch die Propheten schon habe mis-fen lnssen). Hos. 7. 12.
Wie man ihnen predigt (wenn man fie rufet), so richtet sich Keiner auf (sondern bleiben in ihren fleischlichen Lüsten liegen^ Hof. 11, 7.
Sie predigen, es solle wohl gehen, wo man ihnen zu fressen gäbe; wo man ihnen aber nichts in das Maul giebt, da predigen sie, es müsse ein Krieg kommen, Mich. 3, 5.
Höret, ihr Stämme, was geprediget wird. Mich. 6, 9.
Alsdann will ich den Völkern predigen lassen mit freundlichen Lippen, Heph. 3, 9.
Was ihr höret in das Ohr, das prediget auf den Dächern, Matth. 10, 27. Luc. 12, 3.
Es wird geprediget werden das Evangelium vom Reich in der ganzen Welt, Matth. 24, 14.
Und zu predigen das angenehme Jahr des HErrn, Luc. 4. 19.
Und predigen lassen (so daß verkündigt werde) in seinem Namen Buße und Vergebung der Sünden unter allen Völkern, und anheben zu Jerusalem, Luc. 24, 47.
HErr, wer glaubt unserm Predigen, und wem ist der Arm des HErrn geoffenbaret? Joh. 12, 38. Esa. 53, 1.
Du predigest (lehrest), man solle nicht stehlen, und du stiehlst, Röm. 2, 21.
Wie sollen sie aber predigen, wo sie nicht gesandt werden? Röm. 10, 15.
So kommet der Glaube aus der Predigt; das Predigen aber durch das Wort GOttes, Röm. 10, 17.
Sondern ich betäube meinen Leib ? daß ich nicht den Andern predige, und selbst verwerflich werde, i Cor. 9, 27.
So das Amt, das die Verdammniß predigte, Klarheit hat, vielmehr hat das Amt, das die Gerechtigkeit prediget, Überschwang-liche Klarheit, 2 Cor. 3, 9. c. 5, 18.
Denn wir predigen nicht uns selbst, sondern IEsum Christum, daß er sei der HErr, 2 Cor. 4, 5.
Denn so, der da zu euch kommt, einen andern IEsum predigte, den wir nicht geprediget haben ? so vertrüget ihr es billig, 2 Cor. 11, 4. (Ilir scheint so fremd gegen mich ye-morden zu sein, daß ihr euch mahl ein anderes Eunngelinm aufreden ließet.)
Predige ich denn jetzt Menschen oder GOtt zum Dienst? Gal. i, 10.
Etliche aber predigen Christum auch um Haß und Haders willen, Phil. 1, 15.
Predige das Wort, halte an, es sei zu rechter Zeit, oder zur Unzeit, 2 Tim. 4, 2.
Und hat geprediget den Geistern im Gefängniß, i Petr. 3, 19. (S. Gefängniß Z. 3.)
8.2. Pred. 12, 12. Viel predigen macht den Leib müdei Ebr.: das maßlose, gierige Lesen und Studiren in Büchern bringt Ermattung des Fleisches hervor. Warnung vor Lesewuth, die allemal dem Bibellescn Abbruch thut, und anstatt zu nähren, den Geist schwächt, wie das Vielessen den Leib.
z. 3. A.G. 2, 4. And fingen an zu predigen mit andern Zungen. (S. d. A.)
§. 4. Christus hat sein heiliges Versprechen: Ich will usn einer solchen Weise predigen, Ps. 9. Ps. 2, 7. d. i.: Ich will erzählen von der großen göttlichen Verordnung, d.i. der Anstalt des evangelischen Guadenbundes und dem darüber gefaßten ewigen Rathschluß, da er (der Vater) gesagt: du bist :c. gewaltig, Matth. 7, 29. (s. Gelehrt §. 2.) erfüllt, und durch das: Thut Ouße und glaubet an das Evanaelium, Marc. 1, 15. den Weg zum Leben gezeigt.