Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

846
Samed ? SamoZ.
z. 4. c) Christus, der Messias, Gal. 3, 16. welcher den Samen Abrahams an sich nimmt, Ebr. 2, 16. d.i. die menschliche Natur, welche in immerwährender Vereinigung mit der göttlichen Natur bleibt.
Ich will Feindschaft setzen zwischen dir und dem Weibe, und zwischen deinem Samen und ihrem Samen, 1 Mos. 3, 15. (S. Ferse Z. 2.)
Und durch deinen Samen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, 1 Mos. 26, 4. c. 12, 3. c. 22, 16. c. 26, 14. A.G. 3, 25.
Wenn nun deine Zeit hin ist, daß du mit deinen Vätern schlafen liegest, will ich deinen Samen nach dir erwecken, der von deinem Leibe kommen soll, dem will ich sein Reich bestätigen, 2 Sam. 7, 12.
z. 5. Daß in dieser Weissagung, 2 Sam. 7, 12. nur das Leibliche, 1 Chr. 23, 9 ff. c. 29, 5 ff. auf Salomon gehe, das Geistliche aber einzig und allein auf Christum ziele, ist klar, a) weil der Same erst nach dem Tode Davids soll erweckt werden, b) weil sein Reich ewig, 2 Sam. 7, 13. 16. c) und weil David selber, v. 19. sagt, GOtt habe mit ihm von zukünftigen Dingen geredet. (S. GOtt §. 2.)
§. 6. ' IV) Das Wort GOttes, welches als ein Same auf dem Acker des Herzens gestreut wird, und Frucht bringt, Luc. 8, 11. S. hiebei Matth. 13, 24. 27.
Als die da wiederum geboren sind nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen, nämlich aus dem lebendigen Wort GOttes, das da ewiglich bleibet, 1 Petr. 1, 23.
Von I Joh. 3, 9. s. Geboren §. L.
z. 7. V) Die Frommen und Gläubigen, geistliche Kinder GOttes, und die wahrhaften Glieder der Kirche Christi, Esa. 44, 3. c. 54, 3. c. 59, 21. cffb. 12, 17.
Er (Christus) wird einen Samen haben, der ihm dienet, Ps. 22,
31. Gsa. 53, 10. Die Kinder deiner Knechte werden bleiben; und ihr Same wird
vor dir gedeihen, Ps. 102, 29. Pf. 69, 37. Ein heiliger Same wird solcher Stamm sein, Esa. 6, 13.
(Einige wird GGtt noch zu Christo und seiner Kirche
sammeln.) Ich will vom Morgen deinen Samen bringen, und will dich
vom Abend sammeln, Esa. 43, 5.
Sie sind der Same der Gesegneten des HErrn, Esa. 65, 23. Sie sollen Same des Friedens sein, Zach. 8, 12. Der gute Same sind die Kinder des Reichs (rechtgläubige Glieder
der Äirche), Matth. 13, 38.
z. 8. VI) Gottlose. Der Schlange Same sind die Teufelskinder, 1 Mos. 3, 15. O weh ? des boshaften Samens, Esa. 1, 4. Seid ihr nicht ein falscher Same? Esa. 57, 4. 3.
z. 9. VII) Güter und Vermögen, wovon man Almosen säet, 1 Cor. 9, 10. Frühe säe deinen Samen, Pred. 11, 6. vergl. 2 Cor. 9, 7.
l. Samed; 2. Samgar
1) Vcrderber, 1 Chr. 9, 12. 2) dem Nameu
nach ein Fremder. Richter in Israel, Nicht. 3, 31. c. 5, 6. (S. Dchsenstecken.)
l. Samir; 2. Samma
1) Demant. Eine Stadt in Iuda, Richt. 10, 1. 2) Verwüstung. Ein Sohn Nagnels, 1 Mos. 30, 13. und Andere, 2 Sam. 23, 11. 25.
Sammeln
§. 1. I) Auf- und zusammenlesen, 4 Mos. 11, 32. II) Mit Mühe und Sorgfalt zusammenbringen, einsammeln und aufheben, daß es in Zukunft benutzt werde, Esa. 39, 6. *
Ein Jeglicher sammle deß, so viel er für sich snnmlich auf Einen Tag) essen mag, 2 Mos. 16. 16. 17 f. 2 Cor. 8, 15.
Sammle die übrigen Brocken, Joh. 6, 13.
" Und man sammle alle Speise der guten Jahre, 1 Mos.
41, 35. Sie sammeln und wissen nicht, wer es kriegen wird, Pf.
39, 7.
Wenn du ihnen giebst, so sammeln sie, Pf. 104, 28. Die Ameise sammelt ihre Speise in der Ernte, Sprw. 6, 8. Wer im Sommer sammelt, der ist klug, Sprw. 10, 5. Wer Schätze sammelt mit Lügen, der wird fehlen, Sprw.
21, e. Wer sein Gut mehret mit Wucher und Uebersatz, der sammelt
es zu Nutz der Armen, Sprw. ö6, 8. Ich sammelte mir auch Silber und Gold, Pred. 2, 3. Wer viel sammelt, und ihm selber nichts Gutes thut, der
sammelt es Andern, und Andere werden es verprassen, Sir.
14, 4.
Wenn du in der Jugend nicht sammelst, was willst du im Alter
finden? Sir. 25, 5. Der ist reich, der da arbeitet und sammelt Geld, und höret auf,
und genießet sein auch, Sir. 3i, 3. Sammelt zuvor das Unkraut :c., Matth. 13, 30. Und sammelst (erntest ein), da du nicht gestreuet hast, Matth.
25, 24. 26. Ich will meine Scheinen abbrechen, und größere bauen, und
will darein sammeln Alles, was mir gewachsen ist, Luc.
12, 18. Von Sammlung einer Steuer zu Jerusalem, 1 Cor. 16, 2.
H. 2. Von GOtt zeigt es eine besondere Sorgfalt au, da er über die, welche er zusammen bringt, ein väterliches Anfsehn hat, sie nicht verläßt, sondern beschützt und behütet, Ier. 32, 37. Zeph. 3, 19. Christus führt seine Schafe herzu, Joh. 10, 16. und sie finden bei ihm Trost.
Er wird die Lämmer in seine Arme sammeln, und in seinem Busen tragen, Efa.' 40, ii.
Ich will vom Morgen deinen Samen bringen, und will dich vom Abend sammeln, Esa. 43, 5.
Der HErr wird vor euch herziehen, und der GOtt Israels wird euch sammeln, Esa. 52, 12. <Er wird auch oru Zug schließen, 4 Mos. 10, 25. d. i. ench alltttthalbeu beschirmen.)
Ich habe dich einen kleinen Augenblick verlassen, aber mit großer Barmherzigkeit will ich dich sammeln, Esa. 54, 7.
Ich will noch mehr zu dem Haufen, die versammelt sind, sammeln, Esa. 56, 8. (Nämlich aus den Heiden, uql. Joh. 10, 16.) S. auch Ier. 23, 3.
Ich will euch sammeln aus den Völkern, und will euch sammeln aus den Ländern, dahin ihr zerstreuet seid, Ezech. 11, 17.
Ich will zu ihnen blasen, und sie sammeln, denn ich will sie erlösen, Zach. 10, 8.
z. 3. III) Sich versammeln (wider einen, Ier. 26, 9.), zusammen kommen (lassen).
ser unter dem Himmel an besondere
Mnner unter den Aeltesten in
E3 sammle sich das W
Oerter, 1 Mos. i, 9. Sammle (nud ervMle) mir 70 '
Israel, 4 Mos. ii, 16. 30. Die Gerechten werden sich zu mir sammeln, wenn du mir wohl
thust, Ps. 142, 6.
z. 4. Sammelt Rath, Esa. 16, 3. Suchet Alles auf, was ihr nnr könnt zuwege bringen, und was in der Hitze und Noth helfen und erquicken mag.
F. 5. Mit einem sammeln, auf seiner Seite sein, seine Sache fördern. Wer mcht mit mir sammelt, der zerstreuet, Matth. 12, 30. Luc.
11, 23.
§. 6. Zu seinem Volk oder Vätern gesammelt werden, heißt sterben. 1 Mos. 25, 8. 4 Mos. 20, 24. c. 27, 13.
Sammesumim
Böse Leute. Große Niesen, 5 Mos. 2, 20.
Sammlung
Das Behältniß, in welches etwas gleichsam eingeschlossen. (S. Versammlung.)
Und die Sammlung der Wasser nannte er Meer, 1 Mos. 1, 10.
l. Sammua; 2. Samos
1) Zuhörer, a) Ein Sohn Zachurs, 4 Mos. 13, 5. b) ein Sohn Davids, 2 Sam. 5, 14. 2) San-