Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

1126
Zornig ? Zubereiten.
Würdigkeit, wobei man alles Bittere als heilsame Züchtigung GOttes annimmt. S. Zürnen. Aber wider die Sünde soll man zürnen. Dieser Zorn ist eine Wirkung der Neue, 2 Cor. 7, 11. und zwar ein Unwille nicht wider die, welche uns wegen der Sünde bestrafen, sondern wider sich selbst und seine Sünde, die einen betrogen hat, und auf sich selbst, daß man sich fo schändlich hat betrügen lassen, Klagel. 3, 39.
I. 3. II) V«m Teufel, Offb. 12,12. das ist der grimmige und brüllende Löwe, 1 Petr. 5, 8.
z. 4. III) Der Zorn GDttes ist nicht als Affect zn denken, als Aufregung oder Störung der inneren Ruhe in GOtt, was wider seine Heiligkeit und Seligkeit streitet. Dennoch aber ist er nicht etwas Unwahres oder Unreelles; er ist die Wirksamkeit GOttes, wornach er die Sünder es empfindlich fühlen läßt, daß sie im Mißverhältniß zu seinem heiligen Willen stehen, und seine gerechten Strafen in Zeit und Ewigkeit zu fürchten haben, Hiob 10, 17. Dieser Zorn ist ebenso nothwendig zu denken als die Liebe. Wer nicht zürnen kann, kann auch nicht lieben. Die Bösen können nicht in demselben Verhältniß zu GOtt stehen, wie die Guten; wer die Liebe GOtteS verschmäht, den muß dies peinliche Gefühl der verschmähten Liebe, o. i. der Zorn treffen. Und warum spräche so oft die Schrift mit solchem Ernst vom Zorn GOttes, wenn es nicht Wahrheit wäre. Zum Ernst wider die Sünde und zur Bewahrung des Gnadenstandes ist es sehr heilsam, an den Zorn GOttes zn denken. Im ^aa5«n-il'uH äs Ire», vßi findet sich Vieles, das noch jetzt be-herzigungswerth ist. Saurin von dem Ernst und Cifer GOttes, Pred. VI. 99.
Laß mich, daß mein Zorn über sie ergrimme, und sie auffresse,
2 Mos. 32, 10.
Das Feuer ist angegangen durch meinen Zorn, und wird brennen bis in die unterste Hölle, 5 Mos. 32, 22. Dein Zorn ergrimme nicht wider mich, daß ich noch einmal
rede. Richt. 6, 39.
Er ist GOtt, seinen Zorn kann Niemand stillen, Hiob 9, 13. Das Schwert ist der Zorn über die Missethat, Hiob 19, 29. Er wird Herzeleid austheilen in seinem Zorn, Hiob 21, 17. Die Heuchler, wenn sie der Zorn trifft, Hiob 36, 13. (S.
Gefangen §.2.) Sein Zorn wird bald entbrennen; aber wohl Allen, die auf
ihn trauen, Pf. 2, 12. Ach, HErr, strafe mich nicht in deinem Zorn, Pf. 6, 2. Ps.
28, 2.
Der HErr wird sie verschlingen in seinem Zorn, Pf. 21, 10. Verstoße nicht im Zorn deinen Knecht, Pf. 27, 9. Sein Zorn währet einen Augenblick, und er hat Lust zum
Leben, Pf. 30, 6. Hat denn GOtt seine Barmherzigkeit vor Zorn verschlossen?
Ps. 77, 10. Und wendete oft seinen Zorn ab; und ließ nicht seinen ganzen
Zorn gehen, Ps. 78, 38. 50. Willst du denn ewiglich über uns zürnen; und demen Zorn
gehen lassen immer für und für, Ps. 85, 6. Das macht dein Zorn, daß wir so vergehen, Ps. 90, 7. Darum fahren alle unsere Tage dahin, durch deinen Zorn
(Über den Uuglnulml), Pf. 90, 9. Daß ich fchwur in meinem Zorn, sie sollen nicht zu meiner
Ruhe kommen, Ps. 95, 11. Vor deinem Drohen und Zorn; daß du mich aufgehoben und
zu Boden gestoßen hast, Pf. 102, 11. Er wird nicht immer hadern noch ewiglich Zorn halten, Pf.
103, 9. Gut hilft nicht am Tage des Zorns, Syxw. 11, 4. Ezech.
7, 19. In dem Allen lässet sein Zorn nicht ab, seine Hand ist noch
ausgereckt, Esa. 9, 12. Es ist noch um ein Kleines zu thun, fo wird die Ungnade und
mein Zorn über ihre Untugend ein Ende haben, Gsa. 10, 25. Verbirg dich einen kleinen Augenblick, bis der Zorn vorüber
gehe, Efa. 26, 20. Siehe, des HErrn Name kommt von ferne, und sein Zorn
brennet, und ist sehr schwer, Efa. 30, 27. Ich habe mein Angesicht im Augenblick des Zorns ein wenig
vor dir verborgen, Efa. 54, s.
In meinem Zorn habe ich dich geschlagen, und in meiner Gnade erbarme ich mich über dich, Esa. 60, 10.
Vor seinem Zorn bebet die Erde, Ier. 10, 10.
Schütte deinen Zorn über die Heiden, so dich nicht kennen, Ier. 10, 25.
Ihr habt ein Feuer meines Zorns angezündet, das ewiglich brennen wird, Ier. 1?, 4.
Des HErrn Zorn wird nicht nachlassen, bis er thue und ausrichte, was er im Sinne hat, Ier. 23, 20. c. 30, 24.
Darum will ich meinen Zorn über sie ausschütten, wie Wasser, Hos. 5, 10.
Ich will des HErrn Zorn tragen, denn ich habe wider ihn gefündiget. Mich. 7, 9.
Der seinen Zorn nicht ewiglich behält, denn er ist barmherzig, Mich. 7, 19.
Wer kann vor seinem Zorn stehen? Nah. 1, 6.
Suchet Gerechtigkeit, auf daß ihr am Tage des Zorns möget verborgen bleiben, Zevh. 2, 3.
Wende deinen Zorn von uns, Jud. 3, 2.
Das dienet nicht Gnade zu erwerben, fondern vielmehr Zorn und Ungnade, Jud. 8, 10.
Sein Zorn über die Gottlofen hat kein Aufhören, Sir. b, 7. kommt plötzlich, v. 9.
Ihr Otterngezüchte, wer hat euch gewiefen, daß ihr dem zukünftigen Zorn entrinnen werdet? Matth. 3, 7. Sir. 18, 24.
EZ wird große Noth auf Erden sein, und ein Zorn (Rache) an diefem Volk, Luc. 21, 23.
Wer dem Sohn nicht glaubet, der wird das Leben nicht fehen, fondern der Zorn GOttes bleibet über ihm, Joh. 3, 36.
GOttes Zorn vom Himmel wird offenbar über alles gottlose Wefen, Röm. 1, 18.
Du aber? häufest dir selbst den Zorn auf den Tag des Zorns, Röm. 2, 5.
Das Gesetz richtet nur Zorn an, Röm. 4, 15.
Denn um diefer willen kommt der Zorn GOttes über die Kinder des Unglaubens, Eph. 5, 6. Col. 3, 6.
Der Zorn ist schon endlich über sie gekommen, 1 Thess. 2, 16.
Fallet auf uns, und verberget uns vor dem Angesicht deß, der auf dem Stuhl sitzet, und vor dem Zorn des Lammes. Denn es ist gekommen der große Tag seines Zorns, wer kann bestehen? Offb. 6, 16. 17. c. 11, 18.
" So werden wir vielmehr durch ihn behalten werden vor dem Zorn, nachdem wir durch sein Blut gerecht geworden sind, Rom. 5, 9. 1 Thess. 1, 10.
Und waren auch Kinder des Zorns von Natur, gleichwie die andern (Heiden), Svh. 2, 3.
Denn GOtt hat uns nicht gesetzet zum Zorn, sondern die Seligkeit zu besitzen, 1 Thess. 5, 9.
Zornig
Unwillig, böse sein. Von Menschen und von
GOtt. S. Zorn §. 4.
Z. B. Efau über Jacob, 1 Mos. 27, 45. Jacob über Rahel, 1 Mos. 30, 2. Moses übers Kalb, 2 Mos. 32, 19. Bileam über seine Eselin, 4 Mos. 32, 2?. Balak auf Bileam, 4 Mos. 24, 10. Saul auf Ionathan, 1 Sam. 20, 30. David auf Amnon, 2 Sam. 13, 21. Abner auf Ifbofeth, 2 Sam. 3, 8. Ahab auf Naboth, 1 Kön. 21, 4. Ahasverus auf Vasthi, Esth. 1, 12. Haman auf Mardachai, Esth. 5, 9. HerodeZ wegen der Weisen, Matth. 2, 16. der Hausherr wegen der undankbaren Gäste, Luc. 14, 21.
Der HErr über Moses, 2 Mos. 4,14. über Salomo, 1 Kön. 11, 9.
Der Gottlose ist so stolz und zornig, daß er nach Niemand fraget, Pf. 10, 4.
Die Verge regten sich und bebeten, da er zornig war, Pf. 16, s.
GOtt, der du uns verstoßen hast, und zornig wärest, tröste uns wieder, Pf. 60, 3.
Und bist so grimmig zornig über die Schafe deiner Weide, Pf. 74, 1.
Ein zorniger Mann richtet Hader an, Sprw. 15, 18. Sir. 28, 11.
Es ist besser wohnen im wüsten Lande, denn bei einem zänkischen und zornigen Weibe, Sprw. 21, 19.
Geselle dich nicht zum zornigen Manne, Sprw. 22, 24. Sir. 6, 19.
Ich danke dir, HErr, daß du zornig bist gewesen über mich, und dein Zorn sich gewendet hat, und tröstest mich, Ssa. 12, 1.
Ich war zornig über die Untugend ihres Geizes, Esa. 57, 17.
Ja, ein Rächer ist der HGrr und zornig über die stolzen Heiden, Zach. 1, 15.
Er kann bald also zornig werden, als er gnädig ist, Sir. 5, 7.
Er ist wohl barmherzig, aber er ist auch zornig, Sir. 16,12.
Sein Herr war zornig, und überantwortete ihn den Peinigern, Matth. 18, 34. Luc. 14, 21.
Ein Bischof soll nicht zornig sein, Tit. 1, 7.
Zubereiten
§. 1. 1) Schaffen. 2) Neugebären, Esa. 43, 7. 3) Anstalt zu etwas und sich geschickt machen, Offb. 21, 2.