Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

37
Gottlos - Götzen.
hast nicht Menschen, sondern Gott gelogen, Apg. 5, 4. Bitte Gott, ob dir vergeben werden möchte, Apg. 8, 23. Er (Paulus) wäre ein GotA Apg. 38, 6. Daß dich Gottes Güte zur Buße leitet, Röm. 3, 4. Das er aber lebet, das lebet er Gott, Röm. 6, 10. Ohne der Geist Gottes, 1 Cor. 3, 11. Gott, der das Gedeihen giebt, 1 Cor. 3, 7. Sintemal er (der Mann) ist Gottes Bild und Ehre, 1 Cor. 11, 7. Denn thun wir zu viel, so thun wir es Gott, 3 Cor. 5, 13. Wir reden in Christo vor Gott, 3 Cor. 13, 19. Aber zu der Zeit, da ihr Gott nicht erkanntet, Gal. 4, 8. Und wäret ohne Gott in der Welt, Gph. 3, 13. Die wir Gott im Geist dienen, Phil. 3, 3. Welchen der Bauch ihr Gott ist, Phil. 3, 19. Wie die Heiden, die von Gott nichts wissen, 1 Thess. 4, 5. Dazu auch angenehm vor Gott, 1 Tim. 3, 3. Denn alle Creatur Gottes ist gut, 1 Tim. 4, 4. Nachdem vor Zeiten Gott manchmal und mancherlei Weise geredet hat, Hebr. 1, 1. Der aber alles bereitet, das ist Gott, tzebr. 3, 4. Darum schämet sich Gott ihrer nicht, tzebr. 11, 16. Darum daß Gott etwas Besseres für uns zuvor versehen hat, tzebr. 11, 40. Die nicht haben das Siegel Gottes an ihren Stirnen, Offb. 9, 4. Wir danken dir, Herr, allmächtiger Gott, Offb. 11, 17. Und ihr Kind ward entrückt zu Gott, Offb. 13, 5. Der sie verklaget Tag und Nacht vor Gott, Offb. 13, 10. Fürchtet Gott, Offb. 14, 7. Denn Gott hat es ihnen gegeben in ihr Herz, Offb. 17, 17. Bete Gott an, Offb. 19, 10. Und er selbst wird ihr Gott sein, Offb. 31. 3. Gottlos. Ich aber und mein Volk sind Gottlose, 3 Mos. 9, 37. 1 Kön. 8, 47. 3 Chron. 6, 37. Nch. 9, 33. Ps. 106, 6. Dan. 9, 5. Weichet von den Hütten dieser gottlosen Menschen, 4 Mos. 16, 36. Bin ich gottlos, so ist mir wehe, tziob 10, 15. Das ist der Lohn eines gottlosen Menschen, Hiob 30, 39. Ach, daß die Gottlosen müßten Zur Hölle gekehret werden, Ps. 9, 18. Sie haben ihr gottloses Maul wider mich aufgethan, Ps. 109, 3. Der Gottlosen Rotte beraubet mich, Ps. 119,61. Die Gottlosen legen mir Stricke, Ps. 119, 110. Sie nähren sich von gottlosem Brod, Sftr. 4, 17. Gin gottloser Bote bringet Unglück, Spr. 13,17. Sei nicht allzu gottlos, Pred. 7,18. Er wird mit dem Odem seiner Lippen den Gottlosen todten, Ies. 11, 4. Der Herr hat die Ruthe der Gottlosen zerbrochen, Ies. 14, 5. Sie aber hat mein Gesetz verwandelt in gottlose Lehre, Gzech. 5, 6. Und habt gestärket die Hände der Gottlosen, Gzech.13,33. Da werden alle Verächter und Gottlose Stroh sein, Mal. 4, 1. Ihr werdet die Gottlosen zertreten, Mal. 4, 3. Glaubet aber an den, der die Gottlosen gerecht macht, Rom. 4, 5.
Und führete die Sündfluth über die Welt der Gottlosen, 3 Petr. 3, 5. 6.
Gottselig. (Cornelius war) gottselig und gottesfürchtig, Apg. 10, 3. Wie sich's ziemet den Weisen, die da Gottseligkeit beweisen, 1 Tim. 3, 10. Kündlich groß ist das gottselige Geheimniß, 1 Tim. 3, 16.
Götzen. Du sollst ihre Götzen umreißen, 3 Mos.
33, 34; 34, 13. Ihr sollt ihre Götzen mit Feuer verbrennen, 5 Mos. 7, 5. Affa that ab alle Götzen, 1 Kön. 15, 13. Er (Ahab) machte sich zum großen Gräuel, daß er den Götzen nachwandelte, 1 Kön. 31, 36. Er (Amon) dienete den Götzen, 3 Kön. 31, 31. 3 Chron. 33, 33. Auch fegte Iosia aus alle Götzen, 3 Kön. 33, 34. Und er (Assa) that weg die Götzen, 3 Chron. 14,5. Er (Manasse) setzte auch Bilder und Götzen, 3 Chron. 33,7. Im zwölften Jahre fing er (Iosia) an zu reinigen Jerusalem von den Götzen, 3 Chron.
34, 3. Und reizten ihn mit ihren Götzen, Ps. 78, 58. Sie aßen von den Opfern der todten Götzen, Ps. 1.06, 38. Auch ist ihr Land voll Götzen, Ies. 3, 8. Ihr werdet entweihen eure übersilberten Götzen, Ies. 30, 33. Wer sind sie, die Götzen gießen, Ies. 44,10. Ihre Götzen sind den Thieren zu Theil geworden, Ies. 46, 1. Die ihr in der Brunst Zu den Götzen laufet, Ies. 57, 5. Ihre Götzen stehen mit Schanden, Ier. 50, 3. Und trotzen auf ihre schrecklichen Götzen, Ier. 50, 38. Ich will ihre Götzen heimsuchen, Ier. 51, 53. Weil du mein Heiligthum mit deinen Götzen verunreinigt hast, Gzech. 5, 11. Cure Götzen sollen zerbrochen werden, Gzech. 6, 4. 6. So nach ihren Götzen gesehen, Gzech. 6, 9. Siehe, da waren allerlei Götzen des Hauses Israel, Gzech. 8,10. Der seine Augen nicht aufhebet Zu den Götzen, Gzech. 18, 6. Sie verließen die Götzen Aegyfttens nicht, Gzech. 30, 8. Sie wandelten nach den Götzen ihres Herzens, Ezech. 30, 16. So fahret hin, und diene ein Jeglicher seinen Götzen, Gzech. 30,39. Die du Götzen bei dir machst, Gzech. 33, 3. 4. Und verunreinigte sich mit allen ihren Götzen, Gzech. 33, 7. Wie siedieGhegebrochenhabenmitdenGötzen, Gzech. 33,37. Da sie ihre Kinder den Götzen geschlachtet hatten, Ezech. 33, 39. Und sollt eurer Götzen Sünde tragen, Ezech. 33, 49. Ich will die Götzen zu Nofth ausrotten, Gzech. 30, 13. Ihr habt eure Augen Zu den Götzen aufgehoben, Gzech. 33, 35. Und das Land verunreiniget hatten durch ihre Götzen, Gzech. 36, 18. Von allen euren Götzen will ich euch reinigen, Gzech. 36, 35. Sammt Israel von mir irre gegangen nach ihren Götzen, Gzech. 44,10. Gfthraim hat sich Zu den Götzen gesellet, Hos. 4, 17. Nun machen sie aus ihrem Silber Bilder, nämlich Götzen, Hos. 13, 3. Ephraim, was sollen mir weiter die