Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

48
Hingehen.
schlauche am Himmel verstopfen, Hiob 38, 37. Alles hast du unter seine Füße gethan: die Vögel unter dem Himmel, Ps. 8, 7. 9. Himmel und Erde ist dein, Ps. 89, 12. Ich will seinen Stuhl erhalten, so lange der Himmel währet, Ps. 89, 30. So hoch der Himmel über der Erde ist, Ps. 103,11. Du breitest aus den Himmel wie einen Teppich, Ps. 104,2. Deine Gnade reichet, so weit der Himmel ist, Ps. 108,5. Herr, neige deine Himmel, Ps. 144, 5. Darum will ich den Himmel bewegen, Ies. 13, 13. Wer fasset den Himmel mit der Spanne, Ies. 40,12. Der den Himmel ausdehnet wie ein dünn Fell, Ies. 40, 22. Träufelt, ihr Himmel, Ies. 45,8. Ich kleide den Himmel mit Dunkel, Ies. 50, 3. Gleichwie der Negen und Schnee vom Himmel fällt, Ies. 55, 10. Ich will einen neuen Himmel schaffen, Ies. 65, 17. Vin ich es nicht, der Himmel und Erde füllet, Ier. 23, 24. Wie man des Himmels Heer nicht Zählen kann, Ier. 33, 22. Himmel und Erde werden jauchzen, Ier. 51, 48. So will ich den Himmel verhüllen, EZech. 32, 7. Fiel eine Stimme vom Himmel, Dcm. 4, 28. Es kam einer in des Himmels Wolken, Dan.7,13. Die Lehrer werden leuchten wie des Himmels Glanz, Dan. 12, 3. Daß ich Himmel und Erde bewegen werde, Hagg. 2, 7. 22. tzebr. 12, 26. Eine Stimme vom Himmel herab sprach, Matth. 3, 17. Marc. 1, 11. Luc. 3, 22. Joh. 12, 28. Sehet die Vögel unter dem Himmel an, Matth. 6, 26. Und du Ca-pernaum, du bist erhaben bis an den Himmel, Matth. 11, 23. Ihre Engel im Himmel sehen allezeit das Angesicht meines Vaters im Himmel, Matth. 18,10. Die Sterne werden vom Himmel fallen, Matth. 24, 29. 30. 35. Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden, Matth. 28,18. Daß Feuer vom Himmel falle, Luc. 9, 54. Ich sehe wohl den Satanas vom Himmel fallen, Luc. 10,18. Vater, ich habe gesündiget in dem Himmel und vor dir, Luc. 15, 18. Wollte auch seine Augen nicht aufheben gen Himmel, Luc. 18,13. Von nun an werdet ihr den Himmel offen sehen, Joh. 1, 51. Und Niemand fähret gen Himmel, Joh. 3, 13. Dies ist das Brod Gottes, das vom Himmel kommt, Joh. 6, 33. Umblickte mich schnell ein groß Licht vom Himmel, Aftg.22,6. Wer will hinauf gen Himmel fahren, Röm. 10, 6. Gin Haus, das ewig ist im Himmel, 2 Cor. 5, 1. 2. Aber auch so ein Engel vom Himmel euch würde Evangelium predigen, Gal. 1, 8. Also auch der Himmel jetzund und die Erde werden durch sein Wort gesparet, 2 Petr. 3, 7. Wir warten aber eines neuen Himmels, 2 Petr. 3, 13. Und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, und der Himmel entwich wie ein eingewickelt Buch, Offb. 6, 13.14. Und sahe einen Engel fliegen
mitten durch den Himmel, Offb. 8, 13; 14, 6. Und es erschien ein groß Zeichen im Himmel, Offb. 12, 1. 3; 15,1. Und sahe den Himmel aufgethan, Offb. 19,11. Und ich sahe einen neuen Himmel, Offb. 21, 1. Hingehen. Der Herr ging hin, da er mit Abraham ausgeredet hatte, 1 Mos. 18, 33. Und Hagar ging hin, und setzte sich gegenüber von ferne, 1 Mos. 21, 16. Gehe hin (Jacob) zu der Heerde, 1 Mos. 27, 9. So gehe Moses) nun hm, ich will mit deinem Munde sein, 2 Mos. 4,12. Gehe hin (Gideon) in dieser deiner Kraft, Richt. 6, 14. Die Bäume gingen hin, Nicht. 9, 8. Eli sprach zu Hanna: Gehe hin mit Frieden, 1 Sam. 1, 17. Und Ionathan sprach zu David: Gehe hin mit Frieden, 1 Sam. 20, 42. Achis sprach zu David: Gehe hm mit Frieden, 1 Sam. 29, 7. David sprach Zu Absalom: Gehe hin mit Frieden, 2 Sam. 15, 9. Gin Prophet sprach' zu Ahab: Gehe hin und stärke dich, 1 Kön. 20, 22. Und das Weib ging hin und sagte es dem Manne Gottes (Elisa) an, 2 Kön.
4, 7. Glisa ließ Naeman sagen: Gehe hin und wasche dich siebenmal im Jordan, 2 Kön.
5, 10. Die Aussätzigen gingen und verbargen Silber, Gold und Kleider, 2 Kön.
7, 8. Ich wollte gerne hingehen mit dem Haufen, Ps. 42, 5. Sie gehen immer hin im Finstern, Ps. 82, 5. Sie gehen hin und weinen. Ps. 126, 6. Wo soll ich hingehen vor deinem Geist, Ps. 139, 7. Gehe hin zur Ameise, du Fauler, Spr. 6, 6. Gehe hin und predige öffentlich Zu Jerusalem, Ier. 2, 2. Du sollst auch nirgend hin zu klagen gehen, Ier. 16, 5. Und der Herr sprach zu Gzechiel: Gehe hin und predige dem Hause Israel, Gzech. 3, 1. 11. Der Herr sprach zu Hosea: Gehe noch eins hin, und buhle um das Weib, Hos. 3, 1. Gehet hin auf das Gebirge, tzagg. 1, 8. Gehe hin und Zeige dich dem Priester, Matth.
8, 4. Marc. 1, 44. Noch wenn ich sage zu einem Kriegsknecht: gehe hin, Matth. 8, 9. Jesus sprach Zu dem Hauptmann: Gehe hin, Matth. 8, 13. Ich will dir folgen, wo du hingehest, Matth. 8, 19. 21. Luc. 9, 57. Gehet aber hin und lernet, was das sei: ich habe Wohlgefallen an Barmherzigkeit, Matth.
9, 13. Gehet hin zu den verlorenen Schafen aus dem Hause Israels, Matth. 10, 6. Gehet hm und saget Iohanni wieder, Matth. 11, 4. So gehet der unsaubere Geist hin und nimmt zu sich sieben andere Geister, Matth. 12, 45. Luc. 11, 26. Gehe hin an das Meer und wirf den Angel, Matth. 17, 27. Gehet ihr auch hin in den Weinberg, Matth. 20, 4. Nimm, was dein ist, und gehe hin, Matth. 20, 14. Gehet hm in den Flecken, Matth. 21, 2. Marc. 11, 2. Mein Sohn, gehe hin und arbeite heute in meinem Weinberg, Matth.