Schnellsuche:
Info: Zur Zeit wird der Volltextindex aktualisiert. Sie erhalten daher bei Suchen nicht die volle Anzahl an Treffern. Die Aktualisierung dauert typischerweise wenige Minuten.

Biblische Real- und Verbal-Handkonkordanz

M. Gottfried Büchner, E. Ch. Lutz, H. Riehm, Verlag von Ferd. Riehm, Basel, 1890

Exegetisch-homiletisches Lexikon über alle Sprüche der ganzen heiligen Schrift für Geistliche, Lehrer, Sonntagsschullehrer und die Familie.

Diese Seite ist noch nicht korrigiert worden und enthält Fehler.

72
Merken - Monat.
von einem Fehler übereilet würde, Gal. 6,1. So leget nun von euch ab den alten Menschen, Gph. 4, 33. 34. Ziehet den alten Menschen mit seinen Werken aus, Col. 3, 9. Wer nun verachtet, der verachtet nicht Menschen, sondern Gott, 1 Thess. 4, 8. Welchen kein Mensch gesehen hat, noch sehen kann, 1 Tim. 6, 16. Daß ein Mensch Gottes sei vollkommen, 3 Tim. 3, 17. Einen ketzerischen Menschen meide, Tit. 3, 10. Daß ihr mit Wohlthun verstopfet die Unwissenheit der thörichten Menschen, 1 Petr. 3, 15. Sondern der verborgene Mensch des Herzens unverrückt, 1 Petr. 3, 4. Die heiligen Menschen Gottes haben geredet, 3 Petr. 1, 31. Was sollte mir ein Mensch thun, Hebr. 13, 6. Durch sie fluchen wir den Menschen, Iac. 3, 9. Und den Menschen wird heiß von großer Hitze, Offb. 16, 9. Siehe da, eine Hütte Gottes bei den Menschen, Offb. 31, 3.
Merken. So will ich (Gideon) merken, daß du Israel erlösen wirst, Richt. 6, 37. Er verwandelt sich, ehe ich es merke, Hiob 9, 11. Will denn der Uebelthäter Keiner das merken, Ps. 14, 4. Nun merke ich, daß der Herr seinem Gesalbten hilft, Ps. 30, 7. Die Anfechtung lehret auf das Wort merken, Ies. 38, 19. O, daß du auf meine Gebote merktest, Ies. 48, 18. Die nichts davon gehöret haben, die werden es merken, Ies. 53, 15. Sie merkten es nicht, wie ich ihnen half, Hos. 11, 3. Da nun Jesus merkte ihre Schalkheit, Matth. 33, 18. Luc. 5, 33. Er aber merkte ihre List, Luc. 30, 33.
Missethat. Daß du (Lot) nicht auch umkommest in der Missethat dieser Stadt (Sodom), 1 Mos. 19, 15. Diese Missethat des Hauses Eli's soll nicht versöhnet werden, 1 Sam.3,14. Unsere Missethat ist über unser Haupt gewachsen, Gsra 9, 6. Decke ihre Missethat nicht zu, Neh. 4, 5. Warum vergiebst du mir meine Missethat nicht, Hiob 7, 31. Ich bin rein, ohne Missethat, tziob 33, 9. Und ob deiner Missethat viel ist, was kannst du ihm thun, tziob 35, 6. So werde ich unschuldig bleiben großer Missethat, Ps. 19,14. Tilge alle meine Missethat, Ps. 51, 11. Der du die Missethat vormals vergeben hast, Ps. 85, 3. Vergieb ihnen ihre Missethat nicht, Ier. 18, 33. Daß ihr nicht untergehet in ihrer Missethat, Ier. 51, 6. Wir müssen ihre (der Väter) Missethat entgelten, Klaget. 5, 7. Es ist die Missethat des Hauses Israel und Iuda allzusehr groß, Gzech. 9, 9. Also sollen sie beide ihre Missethat tragen, Ezech. 14, 10. Der Sohn soll nicht tragen die Missethat des Vaters, Gzech. 18, 30.
Mittag. Abraham aber zog von dannen in's Land gegen Mittag, 1 Mos. 30, 1. Du sollst ausgebreitet werden gegen Abend, Morgen,
Mitternacht und Mittag, 1 Mos. 38, 14. Sie (Josephs Brüder) sollen Zu Mittag mit mir essen, 1 Mos. 43, 16. Und der Herr zeigte Mose das ganze Land Iuda bis an das äußerste Meer und gegen Mittag, 5 Mos. 34, 1?3. Er machet die Sterne gegen Mittag, tziob 9, 9. Und dein Recht wie den Mittag, Ps. 37, 6. Mitternacht und Mittag hast du geschaffen, Ps. 89, 13. Wie du die Wasser gegen Mittag trocknest, Ps. 136, 4. Wie ein Wetter vom Mittag kommt, das alles umkehret, Ies. 31,1. Wir stoßen uns im Mittage, Ies. 59, 10. Und sollen kommen vom Mittage, die da bringen Brandopfer, Ier. 17, 36. Das Wasser lief an der rechten Seite des Tempels gegen Mittag, Gzech. 47, 1. Und der König gegen Mittag wird mächtig werden, Dan. 11, 5. Die Königin von Mittag wird auftreten vor dem Gericht, Luc. 11, 31. Und es werden kommen vom Morgen und vom Abend, von Mitternacht und vom Mittage, Luc. 13, 39. Stehe auf (Philippus), und gehe gegen Mittag. Apg. 8, 36. Vom Mittag drei Thore, Offb. 31, 13.
Mitternacht. Siehe von der Stätte an, da du «Mram) wohnest, gegen Mitternacht, I Mos. 13, 14. Gr breitet aus die Mitternacht nirgend an, Hiob 36, 7. Von Mitternacht kommt Kälte, Hiob 37, 9. Von Mitternacht kommt Gold, tziob 37, 33. Wenn der Baum fällt, er falle gegen Mittag oder Mitternacht, da wird er liegen, Pred. 11, 3. Jene werden von Mitternacht kommen, Ies. 49, 13. Ich bringe ein Unglück herzu von Mitternacht, Ier. 4, 6. GZ wird ein Volk kommen von Mitternacht, Ier. 6, 33. Es kommt von Mitternacht der Schlächter, Ier. 46, 30. Daß ihre Verstörer von Mitternacht gekommen sind, Ier. 51, 48. Ob er kommt am Abend oder zu Mitternacht, Marc. 13, 35. Der einen Freund hat, und ginge zu ihm zu Mitternacht, Luc. 11,5. VonMitternachtdreiThore,Offb.31,13.
Mond. Auch die Räucherer des Baals und der Sonne und des Mondes, 3 Kön. 33, 5. Der GlanZ des Mondes soll dir nicht leuchten, Ies. 60, 19. 30. Und den Mond und die Sterne nach ihrem Lauf der Nacht Zum Licht giebt, Ier. 31, 35. Sonne und Mond werden finster, Joel 3, 10. Der Mond soll in Blut verwandelt werden, Joel 3, 4. Apg. 3, 30. Offb. 6, 13. Und der Mond unter ihren (des Weibes) Füßen, Offb. 13, 1.
MvNltt. Alle Männlein von einem Monat an und darüber, 4 Mos. 36, 63. Und müssen nicht in die Zahl der Monate kommen, Hiob 3, 6. Und im sechsten Monat ward der Engel Gabriel gesandt, Luc. 1, 36. Sie (Elisabeth) gehet jetzt im sechsten Monat, Luc. 1, 36. Maria blieb bei ihr (Elisabeth) bei drei Monate, Luc. 1, 56. Da der Himmel verschlossen war drei Jahre und sechs Monate, Luc. 4, 35. Es